Clemens Fuest "Ich bin gegen einen höheren Mindestlohn"

Clemens Fuest amtiert seit 1. April als Präsident des Wirtschaftsforschungs-Instituts Ifo.

(Foto: Stephan Rumpf)

Der neue Ifo-Präsident sieht die Währungsunion in Gefahr und spricht über seine Rolle als Nachfolger von Hans-Werner Sinn.

Interview von Marc Beise und Alexander Hagelüken

Clemens Fuest findet starke Worte. Der neue Chef des Münchner Ifo-Institutes plädiert als Mitglied der Mindestlohn-Kommission gegen eine Erhöhung. Der Ökonom warnt Griechenland: Kooperiert das Land nicht, müsse man über den Euro-Austritt sprechen.

SZ: Herr Professor Fuest, was dachten Sie, als Sie von den Milliarden hörten, die via Panama in Briefkastenfirmen geflossen sind?

Clemens Fuest: Dass offensichtlich einige Leute gegen Gesetze verstoßen haben.

So verhalten? Brodeln Sie nicht innerlich ob dieser Schamlosigkeit?

Steuerhinterziehung und Geldwäsche müssen entschlossen bekämpft werden. Aber ...