Sparkassenverband Einer für den Übergang

Ein guter Überblick kann nicht schaden: Die deutschen Sparkassen und Landesbanken haben sich nun auf einen neuen Präsidenten geeinigt.

(Foto: Daniel Naupold/dpa)

Den Sparkassen gelingt ein reibungsloser Machtwechsel an der Verbandsspitze. Ob der neue Präsident Helmut Schleweis aber eine volle Amtszeit durchhalten will, da sind sich einige unsicher.

Von Meike Schreiber, Frankfurt

"Erstklassig", "erfahren", "heimatverbunden", aber auch "weltläufig" - die Sparkassen sparten am Mittwoch nicht mit Lob für ihren designierten Präsidenten Helmut Schleweis, derzeit Vorstandschef der Sparkasse Heidelberg. Dass der 63-Jährige neuer Anführer des Deutschen-Sparkassen- und Giroverbandes (DSGV) werden soll, darauf hatten sich die elf mächtigen Regionalpräsidenten am Dienstag einstimmig verständigt. Wohl noch vor Weihnachten wird das zuständige DSGV-Gremium Schleweis wählen.

Keine Frage: Viele in Deutschlands größter Bankengruppe sind erleichtert, dass man sich nach dem Debakel um Georg Fahrenschon so rasch auf ...