Siemens Die Vetomacht

Siemens und der spanische Wettbewerber Gamesa wollen einen gemeinsamen Windenergiekonzern gründen. Das Geschäft ist ausgehandelt, doch die Vertragsunterzeichnung zieht sich hin. Alles hängt von der französischen Regierung ab.

Von Christoph Giesen und Leo Klimm, Paris/München

Paris im Frühling, das hat Charme. Erst recht für einen Frankreich-Liebhaber wie Gerhard Cromme. So verbindet der Siemens-Aufsichtsratschef an diesem Dienstag das Angenehme - eine Reise nach Paris - mit dem Nützlichen - einem Besuch im Elysée-Palast. Am Amtssitz des französischen Präsidenten ist auch ein Vier-Augen-Gespräch mit Wirtschaftsminister Emmanuel Macron vorgesehen.

Siemens-Vorstandschef Joe Kaeser ist weniger als Frankreich-Fan bekannt. Trotzdem hält auch er sich in jüngster Zeit auffällig oft in Paris auf. Vergangene Woche wurde der Konzernboss ebenfalls bei ...