Reden wir über Geld mit Robert Schmucker "Jeder Test war nervenzerfetzend"

"Mein alter Chef arbeitete schon 1963 an einem Programm, das vorsah, 1972 bemannt am Mars vorbeizufliegen." - Raketenforscher Robert Schmucker.

(Foto: Claus Schunk)

Robert Schmucker, Deutschlands bekanntester Raketenforscher, über verhängnisvolle Explosionen, kuriose Waffeninspektionen - und seine Angst vor dem Silvesterfeuerwerk.

Von Hans von der Hagen, Dieter Sürig und Vivien Timmler

Robert Schmucker, 74, hat in seinen Geschäftsräumen allerlei hübsches Spielzeug: Triebwerke von Flugabwehrraketen etwa. "Das hier ist ein russisches", sagt er und streichelt ein Gewirr aus Metall, als handele es sich um eine Skulptur von Alberto Giacometti. "Die Russen haben ganz tolle, leichte Triebwerke gebaut." Er hat es im Internet für 3000 Euro gekauft. Schmucker lächelt glücklich. Zeit seines Lebens hat er sich mit Raketentechnik beschäftigt: als Professor der TU München, aber auch in der Rüstungswirtschaft und als Inspekteur der ...