Preise im Urlaub In diesen Ländern bekommen Sie besonders viel für Ihr Geld

Ein weißer Sandstrand auf Ko Samui: Entgegen der gängigen Auffassung entspricht das Preisniveau in Thailand in etwa dem in Griechenland.

(Foto: iStockphoto)

Schnäppchen-Urlaub in Thailand? Nicht unbedingt: In anderen Ländern ist der Euro noch deutlich mehr wert - und das liegt vor allem an einem Faktor.

Von Julia Rieder, Finanztip

Wenn es an die Planung des Sommerurlaubs geht, wollen die meisten Deutschen vor allem eins: Meer. Ob Nord- oder Ostseeküste, Italien oder Südspanien - hauptsache, es ist ein Strand in der Nähe. Knapp 1000 Euro geben die Deutschen im Schnitt pro Person für eine Reise aus - eine ordentliche Summe, für die Urlauber an verschiedenen Zielen unterschiedlich viel geboten bekommen. Das liegt an der Kaufkraft, die von Land zu Land variiert. In machen Ländern können sich deutsche Urlauber ihretwegen für einen Euro fast doppelt so viel leisten wie hierzulande. Das zeigen Daten der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) und der sogenannte Big-Mac-Index des britischen Wirtschaftsmagazins Economist.

In Polen zum Beispiel bekommen Urlauber demnach für einen Euro Waren im Wert von 1,89 Euro. Reisen sie dagegen nach Dänemark, bekommen sie nur einen Gegenwert von 74 Cent.

Teuer und günstig liegen in Europa nah beieinander

Neun der zehn beliebtesten Urlaubsziele der Deutschen lagen im vergangenen Jahr in Europa. Wer nach Frankreich, Österreich oder Italien fährt, bekommt ungefähr das Gleiche für sein Geld wie in Deutschland. In Irland und Großbritannien ist das Leben sogar etwas teurer - trotz der Wirren um den Brexit. Nicht in den Top 10 der beliebtesten Ziele liegen die skandinavischen Länder. Dort ist nicht nur das Wetter in der Regel eher schlechter, der Urlaub ist auch teurer. Noch mehr kostet aber eine Reise in die Schweiz: Den Wechselkurs berücksichtigt, bekommt man im Nachbarland für einen Euro nur 63 Cent an Warenwert zurück.

Zu den günstigsten Ländern in Europa zählt neben Polen auch die derzeit politisch unruhige Türkei. Mit etwas Abstand folgen Portugal, Griechenland und Spanien.

Wer einen langen Flug auf sich nimmt, kann aber auch in Länder reisen, wo der Euro erheblich mehr wert ist. Besonders günstig sind unter den beliebten Reisezielen der Deutschen etwa Südafrika und Ägypten. In Thailand ist das Preisniveau - anders als man denken könnte - hingegen nicht prinzipiell niedriger als Griechenland. Allerdings gilt das nur im Durchschnitt: Vergleiche anhand der Kaufkraft sind immer nur Näherungswerte für das, was Urlauber in dem Land tatsächlich vorfinden. Gerade in den Touristenzentren können die Preise variieren.

Ob der Urlaub in Übersee dann dank des Preisniveaus wirklich günstiger ist als in Europa, hängt dann natürlich noch von den Kosten für den Flug ab, die in der Regel Flüge innerhalb Europas übersteigen. Hier empfiehlt es sich, Flugsuche-Portale zu verwenden. Auch die Urlaubsvorbereitungen sind bei Reisezielen wie Südafrika oder Thailand in der Regel etwas aufwendiger, insbesondere Impfungen sind wichtig. Die Kosten für solch eine Reiseimpfung werden übrigens von einigen Krankenkassen mittlerweile ganz oder zumindest zum Teil übernommen.

Aus dem Finanztip-Newsletter

zum Newsletter | Finanztip.de

  • Finanztip

    Der Text stammt aus dem aktuellen Newsletter von Finanztip. Er erscheint hier leicht angepasst in einer Kooperation. Finanztip ist gemeinnützig und hilft Verbrauchern bei den täglichen Finanzentscheidungen.