Porsche und VWWiedeking: Wie gewonnen, so zerronnen

Wendeling Wiedeking war und ist Porsche. Wird er es vielleicht bald nicht mehr sein? Ein Überblick über seine Karriere - in Bildern.

Der Aufstieg von Porsche ist untrennbar mit dem Namen von Wendelin Wiedeking verbunden - oder war es zumindest. Denn bei der aktuellen Lage gilt Wiedekings Wort nicht mehr viel. Ein Überblick über seine Karriere in Bildern

Porsche ist sein Baby: Wendelin Wiedeking. Er stieg 1983 erstmals beim Zuffenhausener Sportwagenhersteller ein, als Assistent des Vorstands für Produktion und Materialwirtschaft. Nach einem kurzen Intermezzo bei der Wiesbadener Glyco Metallwerke KG (1988-1991), wo er sich einen Namen als erfolgreicher Sanierer erwarb, kehrte er wieder zu Porsche zurück.

Foto: Wendelin Wiedeking mit einem Porsche-Modellwagen 2003, AP

18. Mai 2009, 10:162009-05-18 10:16:00 ©