Olympiastätten in AthenTeurer Spaß

In Athen beherrschen derzeit zwei Themen die Gespräche: die Sommerhitze und die Schuldenkrise. Kaum jemand interessiert sich noch für die olympischen Sportstätten von 2004. Dabei waren sie ein Grund für die Schulden. Nun verfallen sie zusehends - und kosten immer noch Millionen.

Olympiastätten in Athen – Mangelndes Interesse an Olympischen Spielen in London

In Athen beherrschen derzeit zwei Themen die Gespräche: die Sommerhitze und die Schuldenkrise. Kaum jemand interessiert sich noch für die olympischen Sportstätten von 2004. Dabei waren sie mit ein Grund für die Schulden Griechenlands. Nun verfallen sie zusehends - und kosten immer noch Millionen.

Mattheos Theodoridis, 25, ein Boxer, in einer olympischen Sportstätte von 2004: "Die Griechen haben wenig Lust darauf, die Olympischen Spiele anzuschauen", sagt er. Acht Jahre nach den Spielen im eigenen Land sind die Griechen zu sehr mit ihren wirtschaftlichen Problemen beschäftigt, als dass sie sich für sportliche Großereignisse interessieren könnten.

Bild: AFP 9. August 2012, 10:482012-08-09 10:48:33 © Süddeutsche.de/afp/webj/bero/rus