Neues Recherche-Thema Macht uns der Kapitalismus kaputt?

"Die Zukunft steht zum Verkauf": Anti-Kapitalismus-Protest in London

(Foto: Getty Images)
  • Deutliches Ergebnis bei der Abstimmung über das neue Recherche-Thema: Die SZ-Leser haben sich für die Frage "Macht uns der Kapitalismus kaputt?" entschieden.
  • Was interessiert Sie an diesem Thema besonders? Welche Recherche-Hinweise haben Sie? Schreiben Sie uns!
Von Sabrina Ebitsch

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

wir sind überrascht. Sie haben uns überrascht mit Ihrem Votum in der aktuellen Recherche-Abstimmung. Es lässt sich ja über kaum etwas trefflicher streiten als über Religion und Emanzipation. Und wir waren versucht anzunehmen, dass die Fragen nach Gott und Welt, nach Mann und Frau die Gemüter (zu Recht) stark bewegen.

Noch stärker bewegt hat unsere Leser allerdings das Thema Kapitalismus und seine möglichen negativen Auswirkungen auf uns und unser Miteinander. In der nunmehr neunten Abstimmung des Projekts Die Recherche hat diese Fragestellung mit Abstand die meisten Voten bekommen: Fast die Hälfte aller Teilnehmer hat sich hierfür entschieden.

Klares Leservotum: das Abstimmungsergebnis der Recherche-Umfrage

(Foto: SZ.de)

Auf den Plätzen folgen relativ nah beieinander die Frage nach der Bedeutung von Religion und Glaube und die nach der Gleichberechtigung der Geschlechter. 28 beziehungsweise 24 Prozent der teilnehmenden Leser haben ihre Stimme für diese Themen abgegeben. Weitere zwei Prozent haben unabhängig von den von uns vorgeschlagenen eigene Themenideen eingereicht.

Für die SZ-Autoren bedeutet dieses Ergebnis, dass sie sich in den kommenden Wochen intensiv mit der Frage "Macht uns der Kapitalismus kaputt?" auseinandersetzen werden. Wir werden zu verschiedensten Aspekten dieses Themas recherchieren, um Ihnen am Ende ein Dossier präsentieren zu können, das eine umfassende Antwort auf diese Frage geben soll.

Die Recherche ist ein Projekt, bei dem wir mit unseren Lesern zusammenarbeiten. Daher freuen wir uns, wenn Sie diese Recherche weiterhin begleiten. Schreiben Sie uns, welche Geschichte Sie in diesem Zusammenhang unbedingt lesen, welche Frage Sie unbedigt beantwortet haben möchten. Die Auswirkungen unseres Wirtschaftens auf die Entwicklungsländer? Die Frage nach den Grenzen des Wachstums? Was kommt nach dem Kapitalismus? Wie kann die Ökonomie menschlicher werden? Oder: Was bringt uns Kapitalismus eigentlich?

Wir möchten auch hier wissen, was Sie besonders interessiert. Schreiben Sie uns gerne auch, wenn Sie Materialien oder Unterlagen empfehlen können oder wenn Sie Experten kennen, die womöglich kompetente Interviewpartner sind. Oder schreiben Sie uns, wenn Sie ganz persönliche Erfahrungen mit den Auswirkungen des Kapitalismus gemacht haben. Wir sind per Mail, Twitter oder über Facebook für Sie erreichbar.

Wir freuen uns, von Ihnen zu hören. Vielen Dank und beste Grüße,

Sabrina Ebitsch, Die Recherche

So erreichen Sie Die Recherche