Mittwochsporträt Plötzlich wieder hip

Basicnet-Chef Marco Boglione steht vor einem Werbeplakat seines Labels Jesus Jeans. Darauf steht übersetzt: "Wer mich liebt, folgt mir."

(Foto: PR)

K-Way, Superga, Kappa: Die Marken waren out, nun sind sie überall. Hinter dem Imagewechsel steht Marco Boglione. Wie er es schafft, einen unauffälligen Turnschuh cool zu machen.

Von Ulrike Sauer

Hauptsache die Marke ist tot, Hauptsache out. Mit den Firmen, die sie einst hervorgebracht haben, will Marco Boglione nichts zu tun haben. Nur eines müssen die Modelabel mitbringen: eine gute Geschichte. Dann macht sich der Turiner ans Werk. Er erweckt die verblichenen Marken zu neuem Leben. In Serie. Es geht im Geschäft dieses Mannes also um Kollektionen, um Trends, ums Image, um Magie. Boglione, 59, redet aber lieber über Programmiersprachen und über Raketen. Das liegt nicht daran, dass er am ...