Manager ZumwinkelSeine Höhen, seine Tiefen

Klaus Zumwinkel - Ein Veteran der deutschen Wirtschaft. 13 Jahre lang war er Vorstandschef der Deutschen Post, zuvor vier Jahre lang Geschäftsführer der Bundespost. 2008 häuften sich jedoch die Hässlichkeiten: nach dem Verkauf von eigenen Aktienoptionen im Dezember 2007 stürmten am 14. Februar 2008 Ermittler die Zumwinkelsche Villa und die Post-Zentrale. Verdacht: Steuerhinterziehung.

Klaus Zumwinkel - ein Veteran der deutschen Wirtschaft. 13 Jahre lang war er Vorstandschef der Deutschen Post, zuvor vier Jahre lang Geschäftsführer der Bundespost. 2008 häuften sich jedoch die Hässlichkeiten: Nach dem Verkauf von eigenen Aktienoptionen im Dezember 2007 durchsuchten am 14. Februar 2008 Ermittler die Zumwinkel'sche Villa und die Post-Zentrale. Verdacht: Steuerhinterziehung.

Eine Villa in Köln, ein Porsche, viele Fotografen und noch mehr Ermittler: So hatte sich Postchef Klaus Zumwinkel den Valentinstag wohl nicht vorgestellt. Punkt sieben Uhr traten Polizisten und Staatsanwälte zur Großrazzia in seinem Haus an. Der Verdacht: Zumwinkel habe über eine Stiftung in Liechtenstein Millionen Euro an Steuern hinterzogen. Einen Tag später kündigte der Manager seinen Rücktritt als Vorstandschef der Post an. Zu seinem Nachfolger wurde Frank Appel bestimmt. Nun muss sich Zumwinkel vor dem Landgericht Bochum verantworten.

Foto: Reuters

22. Januar 2009, 10:122009-01-22 10:12:00 ©