Leserdiskussion Was sollte die Politik gegen prekäre Beschäftigungen unternehmen?

Schlechte Bezahlung, miese Arbeitsbedingungen und die Aussicht auf eine niedrige Rente: Der gestresste Paketzusteller, der von Haustür zu Haustür hetzt, ist der Prototyp für dieses prekäre Dasein.

(Foto: dpa)

Obwohl in Deutschland immer weniger Menschen arbeitslos sind, gehen viele prekären Beschäftigungen nach - und noch immer fast eine Million haben kaum eine Chance auf dem Arbeitsmarkt.

Wie Sie sich zur Diskussion anmelden können und welche Regeln gelten, erfahren Sie hier.

comments powered by Disqus

Haben Sie Themenanregungen oder Feedback? Mailen Sie an debatte@sz.de oder twittern Sie an @SZ. Alle Kontaktmöglichkeiten finden Sie hier.