Leserdiskussion Grundeinkommen: Das "Ende der Demokratie"?

"Die Arbeit ist nicht irgendetwas. Es gehört zur Grundkonstitution des Menschseins, dass ich für mich und meine Familie etwas schaffe, das von Wert ist."

(Foto: dpa)

Das Grundeinkommen sehen viele Experten als Antwort auf den Wegfall zahlreicher Arbeitsplätze durch Digitalisierung. Münchens Erzbischof Kardinal Marx lehnt seine Einführung jedoch ab. Er betont stattdessen den Wert regulärer Arbeitsverhältnisse für die Menschen und sieht diese als "Säule für die freie Gesellschaft". Stimmen Sie dem Kardinal zu?

Wie Sie sich zur Diskussion anmelden können und welche Regeln gelten, erfahren Sie hier.

comments powered by Disqus

Haben Sie Themenanregungen oder Feedback? Mailen Sie an debatte@sz.de oder twittern Sie an @SZ. Alle Kontaktmöglichkeiten finden Sie hier.