Irreführende LebensmittelpackungenErdbeeren, mit Datteln gestreckt

Wer dachte, das Kleingedruckte sei nur bei Verträgen wichtig, irrt. Ein Blick auf die Zutatenliste von Lebensmitteln zeigt: Oft ist nur sehr wenig von dem drin, was groß auf der Packung steht - die Hersteller übertreiben, was das Zeug hält. Von Hühnersuppe, die quasi ohne Huhn auskommt und Erdbeer-Rhabarber-Konfekt, das hauptsächlich aus Datteln besteht.

Wer dachte, das Kleingedruckte sei nur bei Verträgen wichtig, irrt. Ein Blick auf die Zutatenliste von Lebensmitteln zeigt: Oft ist nur sehr wenig von dem drin, was groß auf der Packung steht - die Hersteller übertreiben, was das Zeug hält. Hühnersuppe, die quasi ohne Huhn auskommt und Erdbeer-Rhabarber-Konfekt, das hauptsächlich aus Datteln besteht - das haben Mitarbeiter der Verbraucherzentrale Hamburg herausgefunden. Viele der von ihnen untersuchten Produkte waren weit entfernt von einem verbraucherfreundlichen Ideal: "Wenn Inhaltsstoffe durch Wort oder Bild ausgelobt werden, dann muss der Verbraucher auch auf der Vorderseite in gleicher Größe erkennen können, wie viel tatsächlich davon enthalten ist."

Das wäre ja noch schöner, wenn in der Bananenmilch mehr als 0,1 Prozent Banane drin wäre! "Banana" steht groß auf diesem Milchgetränk der MMW Molkerei - hintendrauf steht in achtmal kleinerer Schrift, wie hoch der Fruchtanteil tatsächlich ist: 0,1 Prozent Bananensaftkonzentrat. Die Tester hatten trotzdem den passenden Geschmack auf der Zunge - nach ihrer Einschätzung kommt der aber nicht von den paar Tröpfchen Saft, sondern von Farbstoffen und Aromen.

Bild: Hersteller 9. August 2011, 11:442011-08-09 11:44:20 © sueddeutsche.de/jab