HSH-Nordbank: Chronik eines Desasters "Wir waren damals alle mehr oder minder besoffen"

Eine Mesalliance aus Politikern, Managern und Reedern stürzte die Bank in immer neue Krisen.

Von Meike Schreiber

Frankfurt - Die Historie der HSH-Nordbank ist reich an Tiefen und arm an Höhen. Für die Reeder im Norden war die Landesbank wohlfeile Melkkuh, und für Politiker und Banker Projektionsfläche ihres Größenwahns. Wie konnte es so weit kommen?

Die Gründung

Als die Hamburgische Landesbank und die Landesbank Schleswig-Holstein 2003 zur HSH-Nordbank fusionieren, sind die Hoffnungen groß. Gemessen an der Bilanzsumme von knapp 200 Milliarden Euro ist die HSH mit ihren 4500 Mitarbeitern nicht nur die fünftgrößte Landesbank Deutschlands, sondern auch ...