Griechenlands Schuldenkrise Euro-Länder planen erstmals für möglichen Grexit

Plan B: Die Euro-Gruppe bereitet eine mögliche Pleite Griechenlands vor.

(Foto: AFP)
  • Die Euro-Gruppe hat bei einem Treffen in Bratislava ein Doppelszenario für die Krise in Griechenland vorbereitet.
  • Szenario 1: Die griechische Regierung bekommt bis Samstag Zeit, um konkrete Reformpläne vorzulegen, die den Auflagen der Gläubiger genügen.
  • Szanario 2: Die Kreditgeber und Griechenland einigen sich nicht, Athen wird zahlungsunfähig.
  • Zwei Maßnahmen stehen in diesem Fall im Vordergrund: Es soll eine humanitäre Krise verhindert und die Euro-Zone und das Bankensystem gesichert werden.
Von Alexander Mühlauer, Brüssel, und Cerstin Gammelin, Berlin

Welche Schuld die Gläubiger haben

Griechenland und die Kreditgeber können noch viele Papiere austauschen - allein das löst die Misere nicht. Die Gläubiger müssen Griechenland endlich das geben, was es wirklich braucht. Kommentar von Alexander Mühlauer mehr ... Kommentar

Contra Grexit: Der Anfang vom Ende

Eine Währungsunion, aus der einzelne Staaten nach Belieben austreten können, wäre am Ende. Politisch genauso wie ökonomisch. Kommentar von Catherine Hoffmann mehr ... Pro & Contra

Grexit: Chance oder Risiko für Europa?

Griechenland konnte sich bisher nicht mit seinen Geldgebern einigen - damit droht dem Land die Pleite und der Austritt aus der Währungsunion. Kann die EU das verschmerzen? Oder geht damit die Idee eines geeinten Europas verloren? Diskutieren Sie mit uns. mehr ... Ihr Forum

Pro Grexit: Kein Grund zur Panik

Politisch wäre die Rückkehr Griechenlands zur Drachme eine Niederlage. Ökonomisch läge darin aber eine Chance. Kommentar von Markus Zydra mehr ... Pro & Contra