Cézard: "Wie viele Experten vorhergesagt haben, ist China zur ökonomischen Supermacht aufgestiegen. China hat die meisten seiner Einwohner aus der Armut geholt, jeder hat Zugang zu Sozialleistungen. Die europäische und die amerikanische Wirtschaft und die dortigen Lebensbedingungen haben sich verschlechtert." Deshalb sind in Cézards Gedankenspiel Europäer und Amerikaner in China eingewandert, um dort die Niedriglohn-Jobs zu übernehmen, die bisher arme Einheimische gemacht haben - zum Beispiel als Fahrer.

16. August 2012, 13:202012-08-16 13:20:29 © Süddeutsche.de/webj/jab/rus