Einzelhandel Deutsche kaufen deutlich mehr ein

Seit 1994 hat der Einzelhandel kein so großes Umsatzplus mehr verzeichnet.

(Foto: dpa)
  • Der Einzelhandel hat im vergangenen Jahr seinen Umsatz um etwa drei Prozent gesteigert.
  • Grund dafür sind steigende Löhne, eine geringe Arbeitslosigkeit und fallende Energiepreise.

Die deutschen Einzelhändler haben 2015 voraussichtlich die kräftigste Umsatzsteigerung seit mehr als zwei Jahrzehnten erzielt. Ihre Einnahmen stiegen zwischen 2,8 und 3,1 Prozent an, wie das Statistische Bundesamt auf Basis von Daten bis einschließlich November hochrechnete.

Das Umsatzplus liegt demnach nicht nur nominal, sondern auch real, also inflationsbereinigt, bei knapp drei Prozent. Grund dafür ist die geringe Inflationsrate: Die Preise sind in Deutschland im vergangenen Jahr nur um 0,3 Prozent gestiegen.

Grund sind steigende Löhne und die sinkende Arbeitslosigkeit

Verantwortlich für die große Umsatzsteigerung der Einzelhändler ist einerseits die sinkende Arbeitslosigkeit. Die Bundesagentur für Arbeit zählt für das vergangene Jahr 2 795 000 Menschen ohne Job - das sind so wenige wie 1992. Weitere Gründe sind die steigenden Löhne in Deutschland und die fallenden Energiepreise, die sich für die Verbraucher an der Tankstelle und auf der Nebenkostenabrechnung bemerkbar machen.

Der Einzelhandel mit Lebensmitteln, Getränken und Tabakwaren setzte 2015 real 2,4 und nominal 2,9 Prozent mehr um als im vergangenen Jahr. Im Einzelhandel mit Nichtlebensmitteln stiegen die Umsätze real um 3,2 und nominal um 3,1 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Besonders gut lief es im Internet- und Versandhandel: Die Umsätze legten um mehr als neun Prozent zu.

In den vergangenen Jahren hatten die Umsätze des Einzelhandels jeweils nur gering zugelegt. 2010 waren sie real um 1,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahr gestiegen, 2011 immerhin noch 1,1 Prozent. 2012 und 2013 kletterten die Umsätze dagegen nur jeweils minimal um 0,1 Prozent nach oben. 2014 legten sie wieder um 1,2 Prozent zu.

Verkauf auf allen Kanälen

Der Konsum im Internet steigt ständig, bei Unternehmen macht sich Nervosität breit. Aber viele mischen selbst im Online-Geschäft mit. Von Ruth Vierbuchen mehr ...