Claudia-Maria Buch folgt auf Beatrice Weder di Mauro Finanzexpertin wird neue Wirtschaftsweise

Sie forscht über die Regulierung von Banken und gilt als Fachfrau für Finanzmärkte: Die Professorin Claudia-Maria Buch wird nach SZ-Informationen neue Wirtschaftsweise. Die 43-Jährige folgt Beatrice Weder di Mauro nach.

Von Thomas Öchsner

Claudia-Maria Buch, 43, darf sich auf einen begehrten Job freuen. Die Professorin wird nach Informationen der Süddeutschen Zeitung neue "Wirtschaftsweise". Die Wissenschaftliche Direktorin am Institut für Angewandte Wirtschaftsforschung in Tübingen hat das Rennen um die Nachfolge von Professorin Beatrice Weder di Mauro im Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung gewonnen. Das Kabinett soll an diesem Mittwoch den Personalvorschlag von Wirtschaftsminister Philipp Rösler (FDP) beschließen.

Claudia-Maria Buch wird neue Wirtschaftsweise.

(Foto: dapd)

Buch war die Favoritin für den Posten. Sie forscht über die Regulierung und Aufsicht von Banken und gilt als Expertin für Finanzmärkte. Die Ökonomin sitzt dem Wissenschaftlichen Beirat beim Bundeswirtschaftsministerium vor. Buch, die in der Öffentlichkeit bislang weniger aufgefallen ist, hat also Erfahrung in der Politikberatung.

Ihre Vorgängerin Beatrice Weder di Mauro, die in den Verwaltungsrat der Schweizer Großbank UBS wechselt, war die erste Frau unter den fünf "Wirtschaftsweisen". Ihren neuen Job in der Schweiz tritt sie im Mai an.