Auf WohnungssucheVermieter verdienen an Flüchtlingen

Für Asylbewerber ist es nicht leicht, eine Wohnung zu finden. Die Zimmer, die sind bekommen, sind oft winzig - und viel zu teuer.

Etwa 2300 Euro im Monat kostet diese Ein-Zimmer-Wohnung in Berlin. Ein syrisches Paar lebt hier mit seinem Säugling. Der Vermieter verlangt von der Stadt hohe Tagespreise: für drei Personen jeweils etwa 25 Euro.

Bild: Björn Kietzmann 24. September 2015, 09:422015-09-24 09:42:16 © SZ.de