Fundamentalistisches Portal "gloria.tv" Es hat sich ausgesegnet

Homophobe Netzaktivisten werden gefeiert, antisemitische Tendenzen goutiert: Das Online-Portal "gloria.tv" hat sich schon so manche Entgleisung erlaubt. Doch erst jetzt, nach einem mehr als geschmacklosen Protest gegen die Pille danach, zieht die Kirche Konsequenzen. Von Rudolf Neumaier mehr...

Rechtsstreit um "kreuz.net" Parakatholische Aktivitäten

Die Suche nach den Hintermännern des Hetzportals kreuz.net schreitet voran - und beschäftigt die Justiz. Der Kläger ist ein Theologe. Der Beklagte: ein Ufo-Forscher. Von Rudolf Neumaier mehr...

Kreuz.net wieder da Altes Feindbild in neuem Look

Das Hetzportal kreuz.net ist zurück. Aber im Gegensatz zur alten Seite ist die neue nicht mehr anonym. Im Impressum findet man den Namen eines Schwulen-Hassers aus Wien - wohl eher ein Trittbrettfahrer. Aber einer mit gefährlichem Potenzial. Von Matthias Drobinski mehr...

Folgen der kreuz.net-Abschaltung Die Fundamentalisten-Meute zieht weiter

Das Internetportal kreuz.net ist Geschichte, doch homophobe Hetzer haben längst andere Plattformen gefunden: Weil Webmaster keine klaren Grenzen setzen und die Kirche wieder nur zusieht, rütteln Extremisten weiter an den Normen. Von Rudolf Neumaier mehr...

kreuz.net Homphobie Kreuz.net offline Kardinal Lehmann bedankt sich bei Schwulen

Der Mainzer Bischof Karl Lehmann freut sich, dass "kreuz.net" offline ist, verwahrt sich jedoch gegen eine pauschale Verurteilung der Kirche. Gleichzeitig häufen sich die Indizien, dass sie mehr mit dem Hetzportal zu tun hatte, als sie wahrhaben will: In der Kritik steht jetzt ein Pfarrer aus dem Bistum Aachen. Von Rudolf Neumaier mehr...

Wachsender Druck auf Betreiber Hetzportal kreuz.net ist offline

Das katholische Hetzportal kreuz.net ist über Nacht aus dem Internet verschwunden und nicht mehr erreichbar. Der Druck auf die Urheber wurde offenbar zu groß. Endgültig abgeschaltet dürfte die Seite jedoch nicht sein. Von Rudolf Neumaier und Frederik Obermaier mehr...

Umstrittene Internetseite Das Kreuz mit dem Netz

Meinung Die Inhalte von kreuz.net sind alles andere als katholisch, sie sind weder christlich noch menschlich. Die Autoren und Macher der Seite kommen jedoch aus der Mitte der katholischen Kirche. Für die wird das Hassportal zunehmend zum Problem. Von Matthias Drobinski mehr...

Hetzportal Erster kreuz.net-Autor legt Amt nieder

"Eines Priesters unwürdig": Als erster Autor der umstrittenen kreuz.net-Seite tritt der Sprecher des ultrakonservativen Netzwerks katholischer Priester, Hendrick Jolie, zurück. Erst hatte der hessische Priester nur Postings auf kreuz.net eingeräumt. Nun gibt er auch längere Beiträge zu. Von Rudolf Neumaier mehr...

Suche nach Hintermännern von kreuz.net Last der Indizien

Die Suche nach Verantwortlichen für die Hetze auf kreuz.net geht weiter. Jüngster Höhepunkt: Ein Kirchenmusiker und ehemaliger Gema-Manager ist von "Spiegel-TV" als einer der maßgebenden Hintermänner dargestellt worden. Der streitet am Telefon alles ab - er habe gar nicht die Zeit für "solchen Mist". Von Rudolf Neumaier mehr...

Skandal um kreuz.net Neue Hinweise auf Betreiber der Hetzseite

Die "kreuz.net"-Ermittler erhalten neue Hinweise: So verdichten sich Indizien, wonach Führungspersonen aus dem ultrakonservativen Netzwerk katholischer Priester (NKP) zumindest wissen, wer die Hetzseite betreibt. Auch ein Künstler soll dort homophobe Kommentare hinterlassen haben. Von Rudolf Neumaier mehr...

Umstrittene Internetseite kreuz.net Im Namen des Herrn

Hetze gegen Andersdenkende: Die Hinweise verdichten sich, dass es eine Verbindung zwischen der hasserfüllten Internetseite kreuz.net und Mitgliedern des ultrakonservativen "Netzwerks katholischer Priester" gibt. Nun ermittelt auch die Justiz. Wegen Volksverhetzung. Von Rudolf Neumaier und Frederik Obermaier mehr...

Katholischer Geistlicher als "kreuz.net"-Autor geoutet Fromm und frech

Ein Pfarrer hat zugegeben, dass er als Kommentator auf "kreuz.net" zugange war. Er will auf dem Internet-Portal, gegen das die Justiz deutschlandweit wegen Volksverhetzung ermittelt, aber niemanden beschimpft haben. Die Betroffenen dürften das anders sehen. Von Rudolf Neumaier mehr...

Aktion 'STOPPT KREUZ.NET' vom Bruno Gmünder Verlag Schwulen-Kampagne "Stoppt kreuz.net" Betet für uns!

Wer steckt hinter der schwulenfeindlichen Hetze? Weil die Macher der Seite "kreuz.net" Fernsehmoderator Dirk Bach posthum verunglimpft haben, lobt ein Verlag für Schwulenliteratur mehr als 15.000 Euro für Hinweise auf die Urheber aus - und fleht die Bischöfe um Unterstützung an. Von Rudolf Neumaier mehr...

Schauspieler Dirk Bach ist tot Homophobie Pseudo-Katholiken schmähen toten Dirk Bach

In einem Beitrag auf der Website kreuz.net wird der verstorbene Komiker Dirk Bach als "pervers" und "gestört" beschimpft. Das Portal sorgt seit Jahren mit antisemitischen und homophoben Beiträgen für Aufregung - jetzt könnte das Maß allerdings voll sein. Von Vanessa Steinmetz mehr...

kreuz.net Homphobie Ultrakatholische Hetzseite Verfassungsschutz brandmarkt kreuz.net

Auf dem Online-Portal kreuz.net hetzen Holocaust-Leugner, Homophobe und Rassisten, der Verfassungsschutz spricht von "menschenverachtender Propaganda". Die Verantwortlichen sind schwer zu belangen, sie operieren meist anonym. Nicht jedoch einige Autoren: Einer von ihnen veröffentlicht unter dem Namen eines Vorstandsmitglieds der rechtsradikalen Initiative "Pro Köln". Von Hannah Beitzer und Oliver Das Gupta mehr...

Homosexualität Kirche und Homosexualität Kirche und Homosexualität "Sie sind eine Schande für unsere Kirche!"

Droh-Mails, Bloßstellung, Mobbing: Was ein katholischer Theologe erlebte, der mit seiner Lebenslüge Schluss machte und sich als Schwuler outete. Von Rudolf Neumaier mehr...

Kardinal Joachim Meisner Erzbistum Köln Meisner entzieht schwulem Kritiker Lehrerlaubnis

Kardinal Meisner bestraft einen Kritiker, der ein Buch über Homosexualität in der katholischen Kirche geschrieben hat: David Berger darf nicht mehr als Religionslehrer arbeiten. Der spricht von "katholischem Dschihad" und vermutet erzkonservative Schwulenhasser hinter der Aktion. mehr...

Kreuz.net Judenhass im Internet Judenhass im Internet Anonym, aggressiv, verfault

Von Kalifornien aus verbreitet eine angeblich wahrhaft katholische Webseite Hetze. Pro und Kontra Holocaust, das wird hier diskutiert wie anderswo Tempo 100 auf Autobahnen. Von M. Drobinski mehr...