Rakete mit Satelliten gestartet Nordkorea feuert Weltraumrakete ab - scharfe Kritik aus dem Ausland Nordkoreas Diktator Kim Jong-un

Man habe sein "legitimes Recht auf Weltraumforschung" ausgeübt, sagt Pjöngjang. Ausländische Regierungen fühlen sich provoziert und berufen eine Sondersitzung des UN-Sicherheitsrates ein. mehr...

Sharp-Übernahme Foxconn will moderner werden

Der weltweit größte Zulieferer von Elektronik plant, den japanischen Konzern Sharp zu übernehmen. Von Christoph Neidhart mehr...

The crossing way of Nihonbashi in Tokyo Autoland Japan Viele sind zu arm für ein Auto

Japan war eine stolze Autonation. Heute kann sich kaum noch eine normale Familie ein klassisches Fahrzeug leisten. Die meisten kaufen billige Kleinstwagen - oder greifen gar zu den einst verpönten Gebrauchten. Report von Christoph Neidhart mehr...

Japan Japan Japan Aufstand auf der Insel

Der Gouverneur von Okinawa will einen Umzug des amerikanischen Stützpunktes verhindern - und klagt gegen die eigene Regierung von Premier Abe. Von Christoph Neidhart mehr...

A man walks past an advertising poster at the head office of Japan Post in Tokyo Briefträger Wie Japan seine alte Post zum Börsenkonzern macht

Japanische Postler gelten als sorgfältig - und behäbig. Die Regierung bringt den ehemaligen Staatskonzern jetzt an die Börse. Doch die Ineffizienz bleibt. Von Christoph Neidhart, Tokio mehr... Analyse

South Korea, Japan, China hold trilateral summit Gipfeltreffen in Seoul Annäherung in Asien

Nach Jahren der Konflikte wollen Japan, Südkorea und China ihre Gespräche über einen Freihandel beschleunigen - und so auch politisch wieder näher zusammenrücken. Von Christoph Neidhart mehr...

Katastrophe von Fukushima Radioaktive Strahlung Radioaktive Strahlung Fukushimas erster Krebsfall

Die japanische Regierung hat erstmals eine Krebserkrankung als Folge des Reaktorunglücks von Fukushima bestätigt. Warum nur diesen einen Fall? Von Patrick Illinger mehr...

A man walks past an advertising poster at the head office of Japan Post in Tokyo Japan Von der alten Schule

Japan bringt Teile der Post an die Börse und will zehn Milliarden Euro einnehmen - doch die Ineffizienz bleibt. Von Christoph Neidhart mehr...

Die Marken der Volkswagen AG Abgas-Affäre Volkswagen holt fünf Millionen VWs in die Werkstätten

Die Serviceaktion startet wohl schon im Oktober. Auch 700 000 Autos von Seat sind mit Manipulations-Software ausgestattet. mehr...

Japan Blick zurück im Zorn

Die Vergangenheit belastet das Verhältnis des Landes zu seinen Nachbarn. Und die Regierung tut nichts, das zu ändern. Im Gegenteil. Von Christoph Neidhart mehr...

Japanese Watch As Abe Reads Out WWII Statement Before The WWII Surrender Anniversary Ende des Zweiten Weltkriegs vor 70 Jahren Premier Abe spricht von "tiefer Trauer" um Weltkriegsopfer

Der japanische Ministerpräsident Abe sagt, sein Land habe unschuldigen Menschen im Zweiten Weltkrieg "unermesslichen Schaden und Leid" zugefügt. mehr...

Wider Image: Protesting JapanâÄÖs Nuclear Restart Japan nach Fukushima Atomkraft ist der neue Walfang

Japan fährt einen Nuklearreaktor wieder hoch, obwohl vieles dagegen spricht: Die Bevölkerung wehrt sich, die Technik ist veraltet. Was ist das Kalkül der Regierung von Premier Abe? Von Christoph Neidhart mehr...

Wikileaks-Dokumente NSA spionierte japanische Regierung aus

Exklusiv Der US-Geheimdienst bespitzelte in Japan die Regierung - und wohl auch Großkonzerne. Das geht aus geheimen Dokumenten hervor, die Wikileaks veröffentlicht hat und die die SZ vorab einsehen konnte. Von John Goetz, Berlin, und Christoph Neidhart, Tokio mehr...

Japan Mehr Militäreinsätze erlaubt

Die Abe-Koalition verabschiedet neue Sicherheitsgesetze. Von Stefan Kornelius mehr...

Japan Mitmachen im Mächtespiel

Auf Drängen von Premier Abe gibt das japanische Parlament der Armee mehr Handlungsfreiheit. Eine Abkehr vom Pazifismus? Das wohl nicht. Aber das Signal an die Region ist trotzdem nicht unproblematisch. Von Stefan Kornelius mehr...

An employee works in the central control room of the No.5 reactor at Chubu Electric Power Co.'s Hamaoka Nuclear Power Station in Omaezaki Japan nach der Fukushima-Katastrophe Angst vor dem Domino-Effekt

Japans Atomaufsicht brüstet sich damit, nach der Katastrophe von Fukushima strenge Sicherheitsvorschriften erlassen zu haben. Doch dann genehmigt sie den Betrieb von Reaktoren, die diese Regeln nicht einhalten. Von Christoph Neidhart mehr...

Japan Blümchen verboten

Wer in Japan Tattoos trägt, gilt als schmutzig und womöglich kriminell. Nun führt die Betreiberkette eines Thermalbads testweise ein Tattoo-Pflaster ein, mit dem das Tattoo bedeckt werden kann - allerdings nur eines pro Person. Von Christoph Neidhart mehr...

Inside of tsunami-crippled reactor one of Fukushima Daiichi Nucle Vier Jahre nach Atomkatastrophe Roboter filmt in Fukushima-Reaktor

Beton, Stahl - und tödliche radioaktive Strahlung: Ein Roboter hat erste Bilder aus dem Inneren eines Fukushima-Reaktors geliefert. Sie sollen helfen, die geschmolzenen Brennstäbe zu finden. mehr...

Japan Im Dreisprung zur Autokratie

Hat die japanische Regierung den Sender Asahi-TV unter Druck gesetzt, einen Atomexperten zu entlassen? Premier Abe jedenfalls hält erwiesenermaßen nicht viel von unabhängigen Medien. Von Christoph Neidhart mehr...

File photo shows a worker standing in front of a tsunami defence wall at Chubu Electric Power Co.'s Hamaoka Nuclear Power Station in Omaezaki Japan nach dem Tsunami Falsches Leben im Mauerpark

Vier Jahre nach dem Tsunami verbarrikadiert Japans Regierung die Küste mit Mauern. Die Mächtigen sind mit der Bauindustrie eng verbandelt. Doch viele glauben, dass die Schutzwälle mehr Schaden anrichten als nützen. Von Christoph Neidhart mehr... Reportage

Bundeskanzlerin Merkel Besuch in Japan Besuch in Japan Merkel versucht es mit höflicher Kritik

In Tokio möchte Angela Merkel ihre Gastgeber nur ganz behutsam überzeugen - von den Vorteilen eines Atomausstiegs und dem Eingeständnis eigener Verbrechen im Zweiten Weltkrieg. Doch Ministerpräsident Shinzo Abe reagiert mit Unverständnis. Von Robert Roßmann mehr...

Islamischer Staat Tokio erschüttert über Enthauptung von japanischem Journalisten

Japans Regierungschef Shinzo Abe hat die Enthauptung des japanischen Reporters Kenji Goto durch die Terrormiliz "Islamischer Staat" scharf verurteilt. Goto hatte sich in seinen Berichten vor allem mit den Auswirkungen der Kriege auf die betroffenen Menschen beschäftigt. mehr...

Terrorismus IS tötet offenbar japanische Geisel

Die Terrorgruppe "Islamischer Staat" hat womöglich eine von zwei japanischen Geiseln getötet. Nach anfänglichen Zweifeln an der Echtheit eines im Internet verbreiteten IS-Videos hält Tokio die Aufnahmen für glaubwürdig - obwohl sie sich deutlich von bisherigen unterscheiden. mehr...

Toilette Toilettenpapier Katastrophen-Präventionstag in Japan "Lasst uns Klopapier horten!"

Das japanische Industrieministerium fällt mit einer ungewöhnlichen Aktion auf: Die Behörde ruft die Bevölkerung dazu auf, Toilettenpapier zu horten. Mindestens einen Monat soll der Vorrat reichen. Was skurril klingt, hat einen ernsten Hintergrund. mehr...

- Antarktis UN-Gericht verbietet Japanern Walfang

Japan muss den Walfang in der Antarktis beenden, entscheidet der Internationale Gerichtshof. Mit "wissenschaftlichen Zwecken" habe die Jagd nichts zu tun. Japan reagiert enttäuscht. mehr...