Zum Tod von Paul Sahner "Ich habe immer versucht, kein Dreckskerl zu sein" Paul Sahner

Paul Sahner war der berühmteste Klatschreporter des Landes. Kurz vor seinem 70. Geburtstag sprach die SZ mit ihm über Intimzonen, den Glamourfaktor der deutschen Politik und den Papst. Von Hans Werner Kilz mehr... Interview

Medienkonzern Springer verdient mit digitalen Medien

Die Digitalisierung kostet zwar, lohnt sich für Axel Springer aber offenbar: Der Medienkonzern verdient nach eigenen Angaben mit digitalen Angeboten immer mehr Geld. mehr...

A family reacts after police SWAT teams assaulted a house on their street during the search for Dzhokhar Tsarnaev, suspect in Boston Marathon bombings, in Watertown Anschlag von Boston Nationaler Freakout

Nach den Bombenanschlägen in Boston und der anschließenden Fahndung nach den Tätern wird in den USA heftig debattiert: Haben klassische und soziale Medien versagt? Die Zahl der kursierenden Falschmeldungen war alarmierend hoch. Von Bernd Graff mehr... Cover Up!

likedlinks Online-Debatten Wer liked, ist links

Die Kommentarspalten unter Online-Artikeln ähneln oft Schlachtfeldern. Ein Schweizer Wissenschaftler will jetzt herausgefunden haben: Die Kommentierer sind politisch eher rechts eingestellt. Linke drücken eher "gefällt mir". Von Feline Gerstenberg mehr... jetzt.de

Handy im Unterricht Starnberg Heimliche Signale im Schulhaus

Eigentlich sind Handys im Unterreicht verboten. Doch in der Praxis tun sich Direktoren und Lehrer schwer, digitale Medien auszusperren. Denn manchmal sind sie mit überraschend raffinierten Tricks konfrontiert Michael Berzl und Alessa Kästner mehr...

Internet-Konferenz DLD Women DLD Women Im Wettbewerb der Superfrauen

Neue Technologien, so die These der DLD Women-Konferenz, eröffnen Frauen nie da gewesene Möglichkeiten. Die Präsenzpflicht verschwindet, virtuelle Teams werden Alltag, nur Ergebnisse zählen. Doch damit wird lediglich ein altes Paradigma präsentiert: Frau, du bist nur gut, wenn du noch besser wirst. Von Alexandra Borchardt mehr...

Bertelsmann Party 2011 Hartmut Ostrowski verlässt Bertelsmann Auf der Suche nach der Faszination

Der Bertelsmann-Konzern aus Gütersloh will wieder an die Weltspitze - und versucht, sich mit dem Finanzexperten Thomas Rabe einen Hauch Phantasie zurückzuholen. Der 45-Jährige ersetzt Konzernchef Ostrowski an der Unternehmensspitze. Doch wer ist der Mann? Von Hans-Jürgen Jakobs mehr...

Obama im Internet US-Wahl im Internet Basis ersetzt Elite

Das Internet hat den Wahlkampf verändert. Möglicherweise schlägt diese Demokratisierung auch auf die Regierungsarbeit durch. Von Tobias Moorstedt mehr...

Switcherin Switch Apple-Chef provoziert Microsoft

Mit einer Millionen Dollar schweren Werbekampagne heizt Apple die alte Rivalität mit Microsoft wieder an. Von Christoph Dernbach mehr...

R.I.P. Erneut scheitert Buch-Projekt mit Wikipedia

Als Online-Enzyklopädie erfreut sich Wikipedia großer Beliebtheit. Doch alle Versuche, das digitale Lexikon im Print-Format zu vermarkten, sind bisher gescheitert. Nachdem im Frühjahr das Vorhaben auf Eis gelegt wurde, Wikipedia als 100-bändiges Lexikon zu veröffentlichen, hat der Berliner Verlag Zenodot jetzt auch die Buchreihe Wikipress beerdigt. Die Taschenbuchreihe erwies sich als unwirtschaftlich. Von Hans-Christian Dirscherl mehr...

Steve Jobs im Interview Steve Jobs im Interview "Die Leute haben auf iTunes gewartet"

In den USA ist Apple bei der Online-Musik bereits Klassenbester. Nun bringt Vorstandschef Steve Jobs den iTunes Music Store auch nach Europa — und glaubt fest an dessen Erfolg. Von Von Antonie Bauer mehr...