Expansion nach Deutschland Prinzip Huffington Arianna Huffington Huffington Post

Seit eineinhalb Jahren plant die amerikanische Webzeitung "Huffington Post" den Einstieg in den deutschen Markt. Nun soll er gelingen - mit Tomorrow Focus - und einem umstrittenen Geschäftsmodell. Von Michael Kläsgen, Andrian Kreye und Claudia Tieschky mehr...

Insolvente Nachrichtenagentur dapd stellt Betrieb ein

Alle Verhandlungen blieben erfolglos: Die innerhalb kurzer Zeit zum zweiten Mal insolvent gemeldete Nachrichtenagentur dapd stellt offenbar zum Ende der Woche ihren Betrieb ein. mehr...

dapd News Agency Files For Bankruptcy Again dapd stellt Fremdsprachendienst ein Bauchlandung bei Prestigeprojekt

Weiterer Rückschlag für die dapd. Die angeschlagene Nachrichtenagentur hat ihren Fremdsprachendienst einstellen müssen, weil die Finanzierung nicht mehr gewährleistet war. dapd hatte den Dienst dem Konkurrenten dpa erst Ende 2011 abgejagt. mehr...

DAPD News Agency Declares Bankruptcy Nachrichtenagentur dapd stellt erneut Insolvenzantrag

Wenige Wochen nach der vermeintlichen Rettung folgen ernüchternde Meldungen: Ende Januar schien die Zukunft der dapd noch gesichert, nun stellt die Nachrichtenagentur erneut einen Insolvenzantrag. Der Deutsche Journalisten-Verband reagiert mit Unverständnis. mehr...

Neustart der Nachrichtenagentur dapd endgültig gerettet

Die Tinte unter den Verträgen ist trocken: Der Investor Ulrich Ende ist, wie bereits im Dezember angekündigt, in die angeschlagene Nachrichtenagentur dapd eingestiegen. Chefredakteurin Melanie Ahlemeier verlässt auf eigenen Wunsch das Unternehmen. mehr...

Initiativkreis Ruhr stellt 'Der Phönix fliegt' vor Reaktionen zu Steinbrücks Kanzlergehalt-Aussage "Als Kanzlerkandidat den Beruf verfehlt"

Kritik auch aus den eigenen Reihen: Peer Steinbrück will Bundeskanzler werden - und findet monatlich etwa 18.000 Euro zu wenig Geld für dieses Amt. Aber selbst in der SPD hat man wenig Verständnis für die Gehaltsvorstellungen des Kanzlerkandidaten. mehr...

Randi Zuckerberg Datenschutz bei Facebook Zuckerberg-Schwester beklagt Verletzung ihrer Privatsphäre

Datenschutz bei Facebook funktioniert auch bei Mark Zuckerbergs Verwandten nicht immer wie geplant. Dessen Schwester Randi musste während der Feiertage mit ansehen, wie eines ihrer Facebook-Fotos an mehr als 40.000 Menschen weitergeleitet wurde. Von Pascal Paukner mehr...

Annette Schavan im Bundestag. Plagiats-Affäre um Bildungsministerin Schavan soll Rücktritt erwägen

Bildungsministerin Annette Schavan stellt sich laut einem Zeitungsbericht auf das Schlimmste ein: Sollte die Universität Düsseldorf wegen ihrer Doktorarbeit ein Prüfverfahren in die Wege leiten, könnte die CDU-Politikerin ihren Rücktritt einreichen. Ihr Sprecher dementiert das. mehr...

PK dapd - Ulrich Ende Mögliche Rettung von dapd So fröhlich

Der frühere N24-Geschäftsführer Ulrich Ende verkündet in Berlin viele gute Absichten für dapd. Doch ob er und andere Investoren in die insolvente Nachrichtenagentur einsteigen werden, ist noch Gegenstand von Verhandlungen. Von Claudia Tieschky mehr...

Nach Insolvenzantrag Investor für Nachrichtenagentur dapd gefunden

Die Hängepartie um das Fortbestehen der insolventen Nachrichtenagentur dapd scheint beendet: Der Ex-Geschäftsführer des Nachrichtensenders N24, Ulrich Ende, hat angekündigt, mit weiteren Investoren einzusteigen. Die Gruppe wolle einen siebenstelligen Betrag als neues Eigenkapital zur Verfügung stellen. Von Claudia Tieschky mehr...

Außergerichtliche Einigung dapd verzichtet auf AP-Lizenz

Der juristische Streit zwischen der insolventen Nachrichtenagentur dapd und Associated Press ist beigelegt. Von Januar 2013 an verzichtet dapd auf Text und Bilder der US-amerikanischen Agentur AP. mehr...

Zwei Führungskraefte der Leipziger Internetfirma Unister festgenommen ab-in-den-urlaub.de und fluege.de Razzia bei Internetfirma Unister

Michael Ballack wirbt für ab-in-den-urlaub.de, Reiner Calmund für fluege.de: Jetzt ermittelt die Generalstaatsanwaltschaft gegen den Reisevermittler Unister. Es geht laut Fahndern mutmaßlich um illegale Versicherungsgeschäfte und Steuerhinterziehung. mehr...

Fortuna Duesseldorf - Hamburger SV Verdacht auf Muskelfaserriss Van der Vaart fällt wohl restliche Hinrunde aus

Der Mittelfeldspieler des Hamburger SV hat sich vermutlich einen Muskelfaserriss zugezogen. Italiens Fußballverband entschuldigt sich für den Überfall auf Fans von Tottenham Hotspur. Die deutschen Kombinierer enttäuschen beim Weltcup-Auftakt, Evi Sachenbacher-Stehle überzeugt beim Biathlon. Sportnachrichten in Kürze mehr... Sporticker

Siemens lässt neuen Liefertermin für ICE-Züge offen Warten auf den neuen ICE Schnellzug im Schneckentempo

Schon im Dezember 2011 sollte der neue ICE auf die Gleise kommen. Siemens wollte die Züge nun fertigstellen, hat die Lieferung an die Deutsche Bahn aber erneut verschoben. Bahnkunden sollten auf einen milden Winter hoffen. Von Sascha Gorhau mehr...

Wegen Alleingang von Innenminister Friedrich Sechs Bundesländer sagen Terrorabwehrzentrum ab

Schlechte Nachrichten zur Eröffnung des neuen Abwehrzentrums gegen Terror und Extremisten: Nur zehn Länder wollen sich derzeit an dem Projekt beteiligen - der Rest verweigert sich wegen Innenminister Friedrich. Die Linke erwägt eine Verfassungsklage gegen die neue Einrichtung. mehr...

Nachrichtenagenturen in Deutschland Insolvente dapd verliert AP als internationalen Partner

Umbruch auf dem hart umkämpften Markt der Nachrichtenagenturen: Die US-amerikanische Associated Press hat mit der Deutschen Presse-Agentur eine Kooperation vereinbart. Damit verliert die insolvente dapd ihren internationalen Partner. Eine Rettung wird noch schwieriger. mehr...

dapd Auslandsdienst Insolvente Nachrichtenagentur dapd Sie können auch anders

Der Insolvenzverwalter der Nachrichtenagentur dapd hat sein Sanierungskonzept vorgelegt: Ein Drittel der Belegschaft, das sind 100 Mitarbeiter, wird entlassen. Ein Investor wird gesucht. Von Claudia Tieschky mehr...

Insolvente Nachrichtenagentur Jeder dritte dapd-Mitarbeiter soll gehen

Die insolvente Nachrichtenagentur dapd will "aus eigener Kraft" alle ihre Dienste fortführen und sich den Herausforderungen der "digitalisierten Nachrichtenwelt" stellen. So heißt es im Sanierungsplan, der heute vorgelegt wurde - und der die Trennung von "rund einem Drittel" der Mitarbeiter vorsieht. mehr...

Ein Toter und vier Verletzte durch Schuesse in Firma Drama bei Hilden in Nordrhein-Westfalen Tödliche Schießerei in der Nachtschicht

Bei laufender Nachtschicht kam es in Hilden nahe Düsseldorf zu einer Schießerei auf einem Fabrikgelände. Ein Mensch wurde getötet, vier weitere verletzt. In der Technologiefirma waren hundert Arbeiter, während die Schüsse fielen. mehr...

Insolvente Nachrichtenagentur dapd Auf sich gestellt

Es geht um acht zahlungsunfähige GmbHs mit 299 Mitarbeitern: Anfang November will Insolvenzgeschäftsführer Wolf von der Fecht seinen Sanierungsplan für die Agentur dapd fertigstellen. Für die Mitarbeiter beginnt eine entscheidende Zeit. Von Claudia Tieschky mehr...

Ministerpraesident und CSU-Chef Horst Seehofer mit seinem Parteifreund und möglichen Nachfolger Markus Söder auf einem Archivbild von 2011. Einflussnahme aus CSU auf Medien "Wenn Seehofer wirklich nichts wusste, muss er jetzt durchgreifen"

Exklusiv Die Sprecherin von CSU-Minister Markus Söder intervenierte offenbar nicht nur beim Bayerischen Rundfunk, sondern soll nach ähnlichem Muster bei weiteren Redaktionen angerufen haben. Die Grünen pochen nun darauf, dass Söders Verhalten untersucht wird. Der Nachwuchs des Koalitionspartners FDP fordert bei weiteren Enthüllungen personelle Konsequenzen - und nennt den Namen Seehofer. Von Oliver Das Gupta mehr...

Islamismus in Afghanistan Hochrangiger Taliban festgenommen

In Afghanistan wurde ein hochrangiger Taliban festgenommen. Dabei soll es sich um den Drahtzieher der Entführung von zwei Tanklastwagen handeln, die 2009 durch die Bundeswehr bombadiert worden waren. An der Operation waren auch deutsche Soldaten beteiligt. mehr...

Nachrichtenagentur Insolvenz der Nachrichtenagentur dapd Insolvenz der Nachrichtenagentur dapd Zwei Heilige drehen den Geldhahn zu

Nach der Insolvenz der Nachrichtenagentur dapd werden nun die Hintergründe der Pleite klarer: Die steinreichen Gesellschafter des Unternehmens gaben sich gern als Mäzene des Journalismus und mischten die Branche auf. Bei Zuschüssen von einer Million Euro pro Monat war ihnen der Einstieg ins Nachrichtengeschäft dann aber doch zu teuer. Von Katharina Riehl und Claudia Tieschky mehr...

Insolvenz der Nachrichtenagentur dapd Der Zauber ist vorbei

Meinung Groß ist die Sehnsucht nach Geschäftsleuten, die Gutes tun. Die Branche sucht nach Helden, die in Pressefreiheit investieren. Die Eigner der Nachrichtenagentur dapd sprachen gerne von gesellschaftlicher Verantwortung. Es klang fast zu gut. Ein Kommentar von Claudia Tieschky mehr...

Medienunternehmen Nachrichtenagentur dapd meldet Insolvenz an

Erst Vollgas beschleunigt, dann gegen die Wand gefahren: Die deutsche Nachrichtenagentur dapd beantragt ein Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung. Das überrascht umso mehr, als das Unternehmen noch bis vor kurzem sein Angebot stark ausgeweitet und Mitarbeiter eingestellt hatte. Von Katharina Riehl und Claudia Tieschky mehr...