SZ-Serie "Landmarken" Sagenumwobener Leuchtturm Landmarken SZ-Serie "Landmarken"

Seitdem zwei Etagen des Haarer Hochhauses nachts hin und wieder in Rot erstrahlen, reißen die Gerüchte um ein Bordell in luftiger Höhe nicht ab. Doch im urbanen Wahrzeichen der Gemeinde finden keine einsamen Herzen ihr Glück, sondern Patienten mit Rückenleiden und Knieproblemen Linderung. Von Bernhard Lohr mehr...

Wutbürger "Pegida" schwächelt

Die West-Ableger von Pegida in Düsseldorf, Köln, Frankfurt am Main und München haben nichts mehr zu melden. Selbst in Dresden schwindet die Beteiligung. mehr...

Schwarzer Donnerstag Baden-Württemberg Geburtsstunde des Wutbürgers

Vor fünf Jahren rollten in Stuttgart die Wasserwerfer an, weil das Volk gegen den Bau von S21 demonstrierte. Der Tag hat die politische Kultur des Landes verändert. Von Josef Kelnberger mehr...

IhreSZ Flexi-Modul Header Ihr Forum Woher kommt die Wut auf "Mainstreammedien" und die "Politiker"?

Teile der AfD-Basis, die Demonstranten von Hogesa, Pegida und die neuen Montagsmahnwachen eint die Wut auf "Mainstreammedien" und "die Politiker". Aber woher kommt diese Wut? mehr...

IhreSZ Flexi-Modul Header Ihr Forum Rechte Wutbürger: Was braut sich da zusammen?

In Deutschland wächst die Sorge vor islamfeindlichen Protesten, bei denen sich Bürgertum und Neonazis vermischen. Forscher warnen vor der rechtsextrem inspirierten Massenbewegung, in der sich allgemeine Wut entlädt. Wie gesellschaftsfähig ist Fremdenfeindlichkeit in Deutschland 2014? Diskutieren Sie mit uns. mehr... Ihr Forum

Demonstration gegen Salafisten und Islamisierung Demos gegen Islamisten Rechts orientierte Wutbürger

Hooligans, Rechtsextreme, aber auch Konservative: In Deutschland wächst die Sorge vor islamfeindlichen Protesten, bei denen sich Bürgertum und Neonazis vermischen. Forscher warnen vor der Massenbewegung, in der sich allgemeine Wut entlädt. Von Cornelius Pollmer, Dresden, Jens Schneider, Berlin, und Jan Bielicki mehr... Report

Walpurgisnacht in Hamburg Deutschlands Proteststadt In Hamburg, da knallt es

Rote Flora, Elbvertiefung, Gängeviertel: Hamburgs Protestkultur bietet nicht nur zur Walpurgisnacht jede Menge Potenzial für Wutbürger und Weltretter. Ein Glossar. Von Moritz Herrmann mehr... Studentenatlas Hamburg

Bahnhof Stuttgart 21 Technikgebäude Stuttgart 21 Aufsichtsrat will Bahn-Vorstand entmachten

Alles unter Kontrolle: Der Bahn-Aufsichtsrat soll dem Bahn-Vorstand die Hoheit über das Bahnhofsprojekt Stuttgart 21 entziehen. Auch für das Problem der Mehrkosten hat das Kontrollgremium offenbar eine Lösung: Es will die Bahn verpflichten, das Land Baden-Württemberg und die Stadt Stuttgart zu verklagen. mehr...

Willkommen in der Bretagne "Willkommen in der Bretagne" im Kino Fröhliche Wutbürger

Zwischen Klischee und wahrer Geschichte: In der Komödie "Willkommen in der Bretagne" geht es um Schwangerschaften, Rationalisierungspläne und Bowling. Vor allem aber ist der Film eine Hommage an die französische Protestkultur. Von Susan Vahabzadeh mehr...

Göttinger Studie zu Protestbewegungen Politisch engagiert, männlich, kinderlos

Der typische Demonstrant ist männlich, Rentner und kämpft für eine gute Zukunft - jedoch nicht für die seiner Kinder. Forscher des Göttinger Instituts für Demokratieforschung nennen eigenen Nachwuchs sogar ein "Ausschlusskriterium für Engagement". mehr...

Protest gegen den kalten Sommer Politische Debatte Empörung als Prinzip

Meinung Wutbürger, "Shitstorm" und die Protestpartei der Piraten sind an die Stelle des Politikverdrusses getreten. Doch statt Beginn einer konstruktiven Diskussion zu sein, haben die Empörungswellen der letzten Zeit nur wenig bewirkt. Einem Stakkato der Erregung folgte das jeweils nächste - zurück bleibt ein schales Gefühl. Ein Kommentar von Jan Heidtmann mehr...

'Echte Demokratie Jetzt!' - Demonstration Kundgebung für soziale Gerechtigkeit Occupy Munich

"Entmachteignet die Banken. Reichtum für alle": 300 Menschen demonstrieren in München gegen gesellschaftliche Missstände - und fordern eine stärkere Kontrolle des Finanzsektors. Unter ihnen ist auch ein prominenter Unterstützer. mehr...

Windkraftanlage vor Hochspannungsleitung Akzeptanz von Großprojekten Nicht vor meiner Haustür!

Landebahnen, Hochspannungsleitungen oder eine Großbaustelle vor der eigenen Haustür? Keiner wünscht sich das. Meist sind es daher Anlieger, die gegen Großprojekte demonstrieren. Doch wenn überall Wutbürger auf die Barrikaden gehen, dann steht die Gesellschaft am Ende ohne funktionierende Infrastruktur da. Nachträgliche Mediationsverfahren oder staatlicher Zwang helfen hier nicht weiter. Wie zukünftige Großprojekte dennoch funktionieren können. Von Michael Bauchmüller mehr...

'Occupy Wall Street' in Frankfurt Bilder Video
Occupy-Bewegung Besetzen, so lange es geht

Occupy - das bedeutet nicht, mal eben zu protestieren. Occupy heißt besetzen, wenn es sein muss dauerhaft. Nach den weltweiten Massenprotesten haben Demonstranten in Frankfurt vor der Europäischen Zentralbank ihre Zelte aufgeschlagen. Die Berliner durften nicht campieren, gingen dafür aber am Sonntag wieder demonstrieren. mehr...

Conservatives Hold 'Remember In November' Rally In DC Der unheimliche Erfolg der Tea Party Wutbürger erobern Washington

Weniger Steuern! Weniger Staat! Mit einfachen Parolen hat die Tea Party die größte Volkswirtschaft der Welt an den Rand der Zahlungsunfähigkeit getrieben, ihre Haltung dominierte die Debatte wie nie zuvor. Dabei ist sie weder Partei noch ideologische Einheit, sie ist auch viel mehr als Sarah Palin - wie das kurioseste Phänomen der US-Politik funktioniert. Von Wolfgang Jaschensky mehr...

Niederroth Streit um Bau einer Kapelle Streit um Bau einer Kapelle Der Widerspenstige

Der Niederrother Landwirt Georg Prummer will unbedingt eine Marienkapelle auf seinem Grundstück bauen. Dafür nimmt er viel in Kauf - auch großen Ärger mit dem Landratsamt. Von Robert Stocker mehr...

Deutsche Fassung des Goldstone-Reports vorgestellt Frankreichs Manifest zum Volkszorn Empört euch!

Das meistverkaufte Buch des Jahres im unzufriedensten Land der Welt: Widerstandskämpfer Stéphane Hessel bewegt seine Landsleute mit dem Aufruf, sich gegen die Verhältnisse aufzulehnen. Von Alex Rühle mehr...

kinski Unwort des Jahres Der Wutbürger, der keiner sein will

Eine Welle der Wut erfasst das Land: Im Zuge eines beispiellosen Protests könnte das Wort des Jahres nun auch zum Unwort des Jahres gewählt werden. Von Jassien Kelm mehr...

FLEDERMAUSART GROßES MAUSOHR Deutscher Alltag Winterschlaf für Wutbürger

Im Winter sind die Misshelligkeiten größer als im Sommer, weil die lange Dunkelheit die Leute schlechtlaunig macht. Gäbe es eine wirklich anständige Regierung, würde sie den Winterschlaf als Rentenausfallzeit anerkennen. Von Kurt Kister mehr...