V-Mann Frenz Diener zweier Herren

NPD-Mitbegründer Wolfgang Frenz berichtete jahrzehntelang dem Verfassungsschutz. Von Annette Ramelsberger mehr...

SZ-Hintergrund Angst vorm schwarzen Peter

Berlin und Düsseldorf werfen sich gegenseitig Versäumnisse in der Vorbereitung des NPD-Verbotsverfahrens vor. Von Hans Leyendecker mehr...

Hintergrund Chronik eines vorhersehbaren Debakels

Vergessliche Beamte, unwissende Politiker: Die peinlichen Fehler im NPD-Verbotsverfahren wären vermeidbar gewesen. Von Susanne Höll mehr...

Trotz Debakel Regierung und Parteien wollen NPD-Verbot weiter betreiben

Bundesregierung, Bundesrat und Bundestag sind nach ihrem spektakulären V-Leute-Debakel im NPD-Verbotsverfahren um öffentliche und juristische Schadensbegrenzung bemüht. Von Susanne Höll mehr...

SZ-Kommentar Die professionelle Deformation der Politik

V-Männer werden so exzessiv eingesetzt, dass die Behörden nicht mehr merken, wie heikel das ist. Von Heribert Prantl mehr...

Neonazi V-Mann-Debakel Dem NPD-Verbotsverfahren droht das Aus

Die Innenminister der Länder weigern sich, dem Bundesverfassungsgericht weitere Namen und Quellen zu nennen. Wenn das Gericht das nicht akzeptiert, so Experten, dann platzt der Prozess. Von Annette Ramelsberger mehr...

Otto Schily NPD-Verbot Opposition erhöht Druck auf Schily

Die Opposition will die Konfusion in der V-Leute-Affäre zu neuem Druck auf Bundesinnenminister Otto Schily (SPD) nutzen. Von Susanne Höll mehr...

NPD NPD-Verfahren Vierter V-Mann in Verbotsantrag

Das Bundesinnenministerium hat bestätigt, dass ein vierter ehemaliger Verfassungsschutz-Informant eine Rolle in den NPD-Verbotsanträgen spielt. mehr...

schily_dpa Schily NPD-Verfahren nicht gefährdet

Der Bundesinnenminister sieht das Verbots-Verfahren in Karlsruhe durch neue Enthüllungen nicht gefährdet. Aus Bayern kommt harte Kritik an Schily. Von Susanne Höll mehr...

NPD-Verbotsverfahren Richter, Rechtsextreme und Agenten

Das Bundesverfassungsgericht muss entscheiden, inwieweit die rechtsextreme Partei von V-Männern gesteuert war. Von Helmut Kerscher und Annette Ramelsberger mehr...

NPD-Verfahren Zweiter NPD-Funktionär mit Doppelrolle

Im Beweismaterial zum NPD-Verbotsverfahren wird als Quelle ein weiterer NPD-Funktionär aufgeführt, der zugleich auch für den Verfassungsschutz gearbeitet hat. mehr...

Verbotsantrag Spekulationen über weitere V-Männer bei der NPD

Nach dem Debakel um den ehemaligen V-Mann und Rechtsextremisten Wolfgang Frenz im NPD-Verbotsverfahren verstärken sich Spekulationen über weitere Spitzel, die die Verhandlung vor dem Bundesverfassungsgericht womöglich ernsthaft gefährden könnten. Von Susanne Höll mehr...

V-Mann-Panne Opposition für Ausstiegaus NPD-Verbotsantrag

Angesichts andauernder Spekulationen um weitere V-Leute im Beweismaterial für das NPD-Verbotsverfahren gibt es bei FDP und Union Überlegungen, aus dem Antrag des Bundestages auszusteigen. Zugleich hat sich der Druck auf Innenminister Otto Schily (SPD) erhöht. Von Peter Fahrenholz und Susanne Höll mehr...

NPD-Verbot NPD-Verbotsverfahren Diesmal muss es gelingen

Meinung Vieles spricht gegen ein NPD-Verbotsverfahren - notwendig ist es trotzdem. Das ist der Staat den Opfern schuldig. Guter Wille allein reicht nicht. Die Antragsteller müssen erheblich stichhaltigere Argumente vorweisen als beim gescheiterten ersten Versuch. Eine solche Blamage darf sich nicht wiederholen. Ein Kommentar von Heribert Prantl mehr...

Schily_Otto_AP NPD-Verbotsantrag Union fordert den Rücktritt Schilys

Innenminister Otto Schily (SPD) hat im Bundestags-Innenausschusses schwere Fehler seines Hauses in der V-Mann-Affäre eingeräumt, lehnte aber einen Rücktritt ab. Von Susanne Höll mehr...

NPD Spitzel im Überangebot

Keine extremistische Organisation ist von V-Leuten so unterwandert wie die NPD. Von Hans Leyendecker mehr...