Wolfratshausen "Auf die Dauer frustrierend"

Flüchtlingshelferin Ines Lobenstein schildert bei der Bürgervereinigung Wolfratshausen die Situation von Asylsuchenden Von Wolfgang Schäl mehr...

Blick über Stuttgart Stuttgart Rein in die Stadt

Immer mehr Menschen drängen in die Großstadt. Seit 2005 sind 30 000 Bürger zugezogen, vor allem Familien und Studenten - ein Problem für die Gemeinden. Von Dagmar Deckstein mehr...

Leerstandsmelder 089 Wohnungsnot in München Bürger sollen Leerstand melden

17000 Wohnungen sind nach Schätzungen in München ungenutzt. Eine neue Webseite will den Leerstand dokumentieren - rechtlich ein heikles Unterfangen. Von Thierry Backes mehr...

Wohnungsnot Wohnungsnot Wohnungsnot Freisinger Appell

Bei einer Fachtagung zur Wohnungsnot in der Region fordern die Fachleute Geld, Bauland und Verständnis für den Sozialwohnungsbau. Gleichzeitig erteilen sie Wolkenkratzern und Siedlungsbrei eine Absage Von Peter Becker mehr...

Mietpreisbremse Gute Nachricht für Familien

Die Mietpreisbremse soll den Wohnungsmarkt im Landkreis entspannen. In zehn von 17 Gemeinden tritt sie am 1. August in Kraft - Hebertshausen und Vierkirchen wollen noch nachziehen. Von Benjamin Emonts mehr...

Vorschlag-Hammer Kunst bunkern

Nach Kriegsende blieben in München die Bunker stehen, trotz Abrissbefehls der Amerikaner. Heute könnte darin Kunst stattfinden. Ein Versuch Von Susanne Hermanski mehr...

Städtetag Schrumpfmanager

Bürgermeister diskutieren über demografischen Wandel Von Katja Auer mehr...

"Wir können uns ja mal auf ein Bier in der Küche treffen" jetzt.de Wohnen "Wir können uns ja mal auf ein Bier in der Küche treffen"

Es gibt exakt fünf verschiedene Arten von WG-Anzeigen. Vom Juristen-Appartement bis zur Studi-Butze. Eine Typologie. Von Kristin Höller mehr... jetzt.de

Starnberg Starnberg Starnberg Mietpreisbremse ohne Wirkung

Der Siedlungsdruck in der Region nimmt stetig zu, für Normalverdiener wird Wohnen ein immer teureres Vergnügen. Doch solange die Kommunen keinen weiteren Wohnraum schaffen können, macht auch ein Mietspiegel keinen Sinn Von Astrid Becker mehr...

jahresausstellung Ausstellung Kunst, lebensnah

Schon immer ist die Jahresausstellung der Akademie der Bildenden Künste ein Sammelsurium wilder studentischer Ideen. In diesem Jahr scheinen Probleme des Alltags die Themen zu bestimmen Von Jürgen Moises mehr...

Wohnungsnot Baut selbst

Wir brauchen mehr bezahlbare Wohnungen. Die Moral, die die SPD im Wohnungsbau etablieren will, wäre ein Anfang. Doch die Kommunen müssen auch Initiative ergreifen - und viel Geld in die Hand nehmen Von Martin Mühlfenzl mehr...

Landkreis Wohnungsnot trifft viele Familien

Rathäuser melden 225 Erwachsene und 36 Kinder als obdachlos mehr...

In Lohn und Brot und dennoch ohne Wohnung Soziale Katastrophe

In Neufahrn hat sich die Zahl der Bewohner in den Notunterkünften seit Jahresbeginn verdoppelt. Die Menschen haben Arbeit und könnten Miete zahlen, aber sie finden keine Wohnung. Am meisten leiden die Kinder unter dieser Situation. Von Birgit Grundner mehr...

Bela Bachs Einstand Kiffen ist nicht alles

Nicht die Wohnungsnot, nicht die Flüchtlingsfrage - Bela Bach macht bei ihrem ersten Parteitag ausgerechnet die Entkriminalisierung von Cannabis zum Thema. Es klappt. Aber jetzt muss sie sich anderem zuwenden Von Martin Mühlfenzl mehr...

Fachtagung Wohnen Hilferuf an den Freistaat

Wohnungsnot: Kommunen fordern Sondertopf über 800 Millionen Euro mehr...

Kommentar Den Gemeinden die Augen öffnen

Wenn die Wohnungsnot in der Region gelindert werden soll, müssen die Kommunen mitspielen Von Peter Becker mehr...

IhreSZ Flexi-Modul Header Ihr Forum Wohnungsnot - Umwandlung von Büroräumen als mögliche Lösung?

In vielen Städten Deutschlands suchen Menschen Wohnraum. Gleichzeitig stehen unzählige, teils gewerbliche Flächen leer. Siemens bietet nun Büroräume an, die als Flüchtlingsunterkünfte genutzt werden könnten: eine längst fällige Maßnahme gegen Wohnungsnot? Diskutieren Sie mit uns. mehr... Ihr Forum

Wahl-Thesentest Wahl-Thesentest zur Kommunalwahl Wahl-Thesentest zur Kommunalwahl Was Münchens Politiker gegen die Wohnungsnot tun wollen

Exklusiv Muss sich die Stadt darum kümmern, dass Wohnen wieder bezahlbar wird? Und können Hochhäuser die Wohnungsnot im überfüllten München lindern? Beim Wahl-Thesentest der SZ haben Hunderte Kandidaten für den Münchner Stadtrat mitgemacht. Die Auswertung. Von Anna Fischhaber mehr...

Wohnungsbau Millionen für den Wohnungsbau München muss sich selber helfen

800 Millionen Euro für den Wohnungsbau, verteilt über fünf Jahre: Diese Mittel fordern die Stadt München und die Umlandgemeinden vom Freistaat. Doch Innenminister Herrmann lässt die Kommunalpolitiker brüsk abblitzen. Von Kassian Stroh mehr...

Münchner Kammerspiele Aktion gegen Wohnungsnot Aktion gegen Wohnungsnot Eine Kammer auf der Maximilianstraße

Kleine Hütten ohne Komfort - aber an prominenten Stellen: Matthias Lilienthal, künftiger Intendant des Schauspielhauses, will mit seiner Aktion "Shabbyshabby Apartments" auf die Wohnungsnot in München aufmerksam machen. Doch er braucht Hilfe. Von Susanne Hermanski mehr...

Arabellapark Arabellapark Arabellapark Unerwünschte Gäste

Vermieter entdecken das Konzept Ferienwohnung und nehmen immer öfter Urlauber, Medizintouristen oder Berufstätige mit Zeitverträgen auf. Zu den Brennpunkten in der Stadt gehört der Arabellapark Von Ulrike Steinbacher mehr...

"Wohnen für Hilfe" Nur ein kleiner Baustein

Ein Projekt bringt junge Menschen mit wenig Geld und Senioren mit viel Wohnraum zusammen. Dieses Konzept hat Charme auf mehreren Ebenen - löst aber nicht das grundlegende Problem Von Ariane Lindenbach mehr...