Sozialer Wohnungsbau Hendricks will 350 000 neue Wohnungen bauen Ministerin Hendricks gibt Statement ab

Die Bundesbauministerin will die Mittel deshalb verdoppeln - auf zwei Milliarden Euro jährlich. Und erklärt explizit, der Bedarf entstehe nicht nur wegen der zahlreichen Neuankömmlinge. Von Michael Bauchmüller und Cerstin Gammelin mehr...

Süddeutsche Zeitung Bad Tölz-Wolfratshausen Wohnungskrise Wohnungskrise Da hilft nur bauen

Der Markt regelt die Probleme nicht, also muss gehandelt werden. Von Felicitas Amler mehr... Kommentar

Bad Tölz-Wolfratshausen Abweisung von Flüchtlingen Abweisung von Flüchtlingen Es liegt am "Preissegment"

Sparkasse Bad Tölz-Wolfratshausen verweist auf hohe Mieten. Von Felicitas Amler mehr...

Neubau eines Wohnhauses in München, 2015 Mietpreise So will Bayern 28 000 Wohnungen in vier Jahren bauen

2,6 Milliarden Euro investiert der Freistaat in einen Wohnungspakt. Das reicht nicht, sagen Kritiker schon jetzt. Von Stefan Mayr mehr...

SZ-Adventskalender SZ-Adventskalender SZ-Adventskalender Trotz Schuften wenig Geld zum Leben

Im reichen Landkreis Ebersberg bleiben Geringverdiener schnell auf der Strecke. Ein Problem sind vor allem die Mieten. Von Annalena Ehrlicher mehr...

Wohnungsnot Alle jammern, keiner macht was

Es gibt zu wenig bezahlbaren Wohnraum, darin sind sich alle einig. Warum passiert dann nichts? Von Pia Ratzesberger mehr...

Wohnungsnot bei Studenten "München sägt an seinem Sozialgefüge"

Da es zu wenig Plätze in Wohnheimen gibt, können es sich oft nur Studenten aus reichem Elternhaus leisten, hier ein Studium zu beginnen. Vor allem ausländische Kommilitonen haben es schwer Von Tim Sauer mehr...

Neubau eines Wohnhauses in München, 2015 Bauprojekte Was München gegen Wohnungsnot unternimmt

Politiker aller Parteien sind sich einig: Schneller als bisher geplant müssen in München neue bezahlbare Wohnungen entstehen - auch wegen der steigenden Zahl der Flüchtlinge. Aber wie soll das gehen? Von Silke Lode mehr...

Wohnungsnot Im Häuserkampf

Flüchtlinge gegen Obdachlose? Der Konflikt ist real: Von einst sechs Millionen Sozialwohnungen sind heute nur noch 1,4 Millionen übrig - weil sich der Staat zurückzog. Warum wir einen neuen sozialen Wohnungsbau brauchen. Von Gerhard Matzig mehr...

IhreSZ Flexi-Modul Header Ihr Forum Wohnraum für Flüchtlinge: Wie weit darf der Staat gehen?

Mietern kündigen, um Flüchtlinge unterzubringen? Eine Dummheit, findet SZ-Autor Wolfgang Janisch. Der staatliche Eingriff ins Privateigentum dürfe nicht mehr als ein Notrecht sein. mehr... Ihr Forum

Fassade eines Wohnblocks Wohnungsnot Gift für die Solidarität mit Flüchtlingen

Einige Kommunen kündigen Mietern die Wohnung, um dort Flüchtlinge unterzubringen. Das ist nicht nur vermutlich rechtswidrig, sondern auch unfassbar dumm. Von Wolfgang Janisch mehr... Kommentar

Baustelle Gymnasium Garching Bonusprogramm Landkreis will Tausende Wohnungen bauen

Der Münchner Landrat Christoph Göbel will dem Siedlungsdruck offensiv begegnen. Bis zum Jahr 2030 sollen der Landkreis und die Gemeinden flächendeckend Unterkünfte für Einheimische und für Flüchtlinge schaffen. Von Stefan Galler mehr...

Plattenbau ARCHIV - Zahlreiche Sonnenschirme und Satellitenschüsseln zieren Balkone eines Plattenbaus in Berlin, aufgenommen am 20.08.2012. Foto: Sebastian Kahnert/dpa (zu: 'Wohntrends und Mietpreise Neubau Hilflos in der Wohnzelle

Gegen die Misere am Mietmarkt hat das Bundesbauministerium eine Idee: Es fördert den Bau von Mikro-Wohnungen, 14 Quadratmeter, Mini-Bad. Das ist absurd. Von Angelika Slavik mehr... Kommentar

In Lohn und Brot und dennoch ohne Wohnung Soziale Katastrophe

In Neufahrn hat sich die Zahl der Bewohner in den Notunterkünften seit Jahresbeginn verdoppelt. Die Menschen haben Arbeit und könnten Miete zahlen, aber sie finden keine Wohnung. Am meisten leiden die Kinder unter dieser Situation. Von Birgit Grundner mehr...

Wohnungsnot Wohnungsnot Wohnungsnot Freisinger Appell

Bei einer Fachtagung zur Wohnungsnot in der Region fordern die Fachleute Geld, Bauland und Verständnis für den Sozialwohnungsbau. Gleichzeitig erteilen sie Wolkenkratzern und Siedlungsbrei eine Absage Von Peter Becker mehr...

Wohnungsnot Baut selbst

Wir brauchen mehr bezahlbare Wohnungen. Die Moral, die die SPD im Wohnungsbau etablieren will, wäre ein Anfang. Doch die Kommunen müssen auch Initiative ergreifen - und viel Geld in die Hand nehmen Von Martin Mühlfenzl mehr...

Wohnungsnot Fürs Schlimmste wappnen

Weil vermutlich bald mehr Neufahrner Bürger auf eine Unterkunft für Obdachlose angewiesen sind, will die Gemeinde Wohncontainer aufstellen Von Birgit Grundner mehr...

Gartenhausbauer in London Gartenhäuser als Wohnraum Klein, aber mein

Ein Londoner Künstler fand eine ungewöhnliche Lösung für die Wohnungsnot: Er baut Gartenhäuser, die als Tonstudio, Schreibstube, Atelier und Ersatzwohnung dienen. Ein Besuch. Sina Pousset mehr...

artswahcin Wohnungsnot und Gentrifizierung Kunst im Auftrag des Bösen

In Hamburg entbrennt ein Streit zwischen Künstlern und Anwohnern: Darf der Bauzaun eines umstrittenen Neubaus bemalt werden - oder handelt es sich dabei um "Artwashing"? Über einen neuen Kampfbegriff. Von Carsten Janke mehr... jetzt.de

Mietwucher Sankt-Martin-Straße Wohnungsmarkt in München Das Geschäft mit der Not

Eine vierköpfige Familie wohnt in einem Zimmer von 20 Quadratmetern und zahlt dafür 950 Euro. Ein Fall von Mietwucher? Die Vermieter sprechen von einer legitimen Übergangslösung für jene, die auf dem Mietmarkt Fuß fassen wollen. Doch die Stadt hat Zweifel. Von Hubert Grundner mehr...

Wohnen im Großraum München "Es ist genug Platz für alle da"

Freie Wohnungen in München sind rar - und die Einwohnerzahl steigt. Eigentlich kein Problem, sagen Experten vom Regionalen Planungsverband, für 440 000 Menschen sei noch Platz. Knapp werden könnte es aus einem anderen Grund. mehr...

Hochhaus der SAGA in Hamburg-Mümmelmannsberg Deutsche Städte Wenn Wohnen unbezahlbar wird

Immer mehr Menschen streiten um immer weniger günstige Wohnungen. Jedes Jahr verschwinden 100 000 Sozialunterkünfte vom Markt. Die Not ist groß. Nicht nur untere Einkommensschichten sind betroffen. Von Verena Mayer, Berlin, und Lea Hampel mehr...

IhreSZ Flexi-Modul Header Ihr Forum Was sollte der Staat tun, um den Sozialwohnungsbau anzukurbeln?

Jedes Jahr verschwinden 100.000 Sozialunterkünfte. Die Anzahl der Antragsteller hingegen steigt - auch Familien aus der Mittelschicht verlieren ihre Wohnungen. Wie kann der Staat gegenlenken? Diskutieren Sie mit uns. mehr... Ihr Forum

Studentenatlas Wohnungsnot in Münster Wohnungsnot in Münster Couchsurfing für Erstsemester

"Die Uni wollte Turnhallen als Notunterkünfte anbieten": In Münster wird die Wohnungsnot zu Semesterbeginn immer schlimmer. Die Aktion "Deine Couch für Erstis" hilft Studenten bei der Suche nach einer Bleibe. Ein Gespräch über Privatsphäre, Vertrauen - und Geburtstagskuchen. Von Helena Kaschel mehr... Studentenatlas Münster