Gabriel eröffnet Luftfahrtmesse ILA

Der Bundeswirtschaftsminister betont, dass die ILA ein stolzes Aushängeschild der Branche sei. mehr...

Wirtschaftsminister Gabriel in Marokko Wirtschaftsminister Innehalten in Rabat

Nach dem Wirbel um sein Lob für Ägyptens Präsidenten besiegelt Gabriel in Marokko ein Energie-Abkommen. Glänzen kann er damit kaum. Von Michael Bauchmüller mehr...

Finance ministers meeting in Paris Steuerschätzung 2014 Staat rechnet mit Rekordeinnahmen von 640 Milliarden Euro

Jetzt kommen wieder die Rufe nach Steuersenkungen: Die offiziellen Steuerschätzer von Wolfgang Schäuble stellen für 2014 einen Rekord in Aussicht. Aber nur auf den ersten Blick. Von Bastian Brinkmann mehr...

Haushaltsberatungen im Bundestag Gabriels Steuerpläne Ein Problem gelöst, zwei neue geschaffen

Meinung Die kalte Progression abbauen, ohne Steuern zu erhöhen: Mit seiner Ankündigung entlastet Wirtschaftsminister Gabriel zwar eigene Wähler, verärgert aber seine Partei. Außerdem schafft er ein weiteres, langfristiges Problem. Ein Kommentar von Christoph Hickmann mehr...

Euro-Skulptur am Flughafen Frankfurt demontiert Problemstaaten Italien und Frankreich Zeit für einen Schröder-Moment

Meinung Länder wie Irland und Spanien erholen sich langsam, dafür stehen nun zwei andere Euro-Staaten kurz vor einer schweren Krise - und niemand merkt es so richtig. Die Wirtschaftsprobleme von Frankreich und Italien gefährden die Eurozone aufs Neue. Ein Kommentar von Alexander Hagelüken mehr...

- Neue französische Regierung Valls holt Royal als Umweltministerin ins Kabinett

Die neue Regierung von Premierminister Valls ist komplett: Außenminister Fabius bleibt ebenso im Amt wie Verteidigungsminister Drian. Neu ist dafür Ségolène Royal. Die frühere Lebengefährtin von Präsident Hollande wird Umweltministerin. Die Grünen werden dem Kabinett nicht mehr angehören. mehr...

Mehr Geld für Maler und Lackierer Zehn Jahre Handwerksreform Bloß nicht die Hände schmutzig machen

Meinung Das Handwerk hat ein Imageproblem: Kaum jemand möchte noch Schreiner, Maler oder Dachdecker werden. Deshalb braucht Deutschland motivierte Polen, Tschechen und Ungarn, die sich noch fürs Handwerk begeistern. Sie bringen auch die etablierten Meisterbetriebe auf Zack. Von Andreas Glas mehr...

Ökostrom-Rabatte Bundesregierung verklagt EU

Ist die deutsche Ökostrom-Förderung zulässig? EU-Wettbewerbskommissar Alumnia will die Rabatte für die Industrie nicht länger dulden, Wirtschaftsminister Gabriel hält nun dagegen und ruft den Europäischen Gerichtshof an. Von Michael Bauchmüller mehr...

Gabriel zu Jahreswirtschaftsbericht 2014 Jahreswirtschaftsbericht Gabriel, der Macher

Energiewende, Bankenregulierung, soziale Marktwirtschaft - alles kein Problem. Erst seit kurzem im Amt, entwickelt Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel ungewohnten Ehrgeiz. Von Michael Bauchmüller und Thomas Öchsner, Berlin mehr...

1,8 Prozent erwartet Bundesregierung hebt Wachstumsprognose an

Exklusiv Mehr als bisher angenommen: Die Bundesregierung erwartet für 2014 nach SZ-Informationen 1,8 Prozent Wirtschaftswachstum. 2015 soll die Konjunktur dem Jahreswirtschaftsbericht zufolge sogar um zwei Prozent zulegen. mehr...

- Beliebteste Politiker Steinmeier überholt Merkel

Zwei Jahre lang führte Kanzlerin Angela Merkel beim ARD-Deutschlandtrend die Liste der beliebtesten Politiker an. Nun muss sie diesen Platz räumen. Außenminister Frank-Walter Steinmeier zieht an ihr vorbei auf Platz eins. Andere verlieren sehr deutlich in der Wählergunst. mehr...

Solarbranche streicht Stellen Stellenabbau Jeder dritte Job in Solarindustrie gestrichen

Trotz Schutzzöllen und Mindestpreisen: Jeder dritte Beschäftigte in der Solarbranche verlor im vergangenen Jahr seinen Job. Seit 2012 wurden sogar mehr als die Hälfte der Stellen abgebaut. Die Industrie ist in Bedrängnis. mehr...

Schwarz-Grüne Verhandlungen beginnen in Wiesbaden Koalition in Hessen Das Wunder von Wiesbaden

Meinung An diesem Samstag startet in Hessen das Experiment Schwarz-Grün: Ein Zeitenwechsel, verbunden mit Risiken, die hauptsächlich die Grünen zu tragen haben werden. Doch wenn der Versuch gelingt, könnte er viel mehr bedeuten, als nur eine Option für Rot-Grün bei der nächsten Wahl. Ein Kommentar von Susanne Höll mehr...

Ronald Pofalla Politikerwechsel in die Wirtschaft Eine Frage des Könnens

Meinung Immer mehr Ex-Politiker dienen der Wirtschaft - enttäuschen aber oft als Topmanager, der Nutzen ihrer Tätigkeit ist meist zweifelhaft. Wo steht denn geschrieben, dass ein ausscheidender Politiker wie Pofalla immer einen millionenschweren Vorstandsposten braucht? Ein Kommentar von Karl-Heinz Büschemann mehr... Contra

CSU-Präsidium CSU-Pläne für Energiewende Untätigkeitsbericht aus Bayern

Meinung Atomausstieg, Ökostrom, alternative Energien: Bayern läuft die Zeit davon. Wirtschaftsministerin Ilse Aigner hat das gemerkt und dem Kabinett einen Untätigkeitsbericht der vergangenen Jahre vorgelegt. Doch ihre Änderungsvorschläge werden abgebügelt - vor allem einer macht ihr das Leben schwer. Ein Kommentar von Mike Szymanski mehr...

Al-Wazir und Bouffier auf dem Weg zur Unterzeichnung des schwarz-grünen Koalitionsvertrags. Hessen Schwarz-grüner Koalitionsvertrag unterzeichnet

Hessens Ministerpräsident Bouffier und sein neuer Koalitionspartner Al-Wazir haben in Hessen den Koalitionsvertrag unterzeichnet. Damit ist das erste schwarz-grüne Bündnis in einem Flächenstaat besiegelt. Seine Minister will der CDU-Politiker erst im Januar bekanntgeben. mehr...

Große Koalition SPD-Politiker Maas SPD-Politiker Maas Ein Justizminister, dem die Justiz fremd ist

Heiko Maas ist ein sympathischer Politiker, der für eine große Koalition geradezu prädestiniert ist. Und er ist ein Jurist, bei dem man in der Biografie nachschauen muss, um zu erfahren, dass er wirklich einer ist. Als Rechtspolitiker ist der künftige Justizminister bislang mit keinem einzigen Satz aufgefallen. Von Heribert Prantl mehr...

Rücktritt in Brandenburg Der Kriminelle und sein Minister

Meinung Brandenburgs linker Justizminister Schöneburg ist wegen der Affäre um die Begünstigung eines Häftlings und früheren Mandanten zurückgetreten. Doch ein Ausreißer ist sein Fall nicht. Der Sumpf ist groß und er stinkt gewaltig. Ein Kommentar von Constanze von Bullion mehr...

Große Koalition; SPD; Minister; Sigmar Gabriel; Frank-Walter Steinmeier; Andrea Nahles Bilder
SPD im zukünftigen Kabinett Gabriel will Superminister werden

Die SPD hat ihre Ministerkandidaten festgelegt: Wenn die Parteimitglieder der großen Koalition zugestimmt haben, übernimmt Parteichef Gabriel die Ressorts Wirtschaft und Energie. Der bisherige Fraktionschef Steinmeier soll das Außenamt führen. Doch wer würde einer Arbeitsministerin Nahles als Generalsekretärin nachfolgen? Von Christoph Hickmann, Berlin mehr...

Große Koalition; Minister; SPD; Gabriel; Steinmeier SPD-Minister in der großen Koalition Gabriel soll Superminister für Energiewende werden, Steinmeier Außenminister

Noch vor der Auszählung des Mitgliederentscheids sickern die ersten Namen für SPD-Ministerposten in der geplanten großen Koalition durch: Steinmeier übernimmt abermals das Außenamt, Gabriel soll als Wirtschaftsminister die Energiewende schaffen. Zudem würden die Sozialdemokraten die Ressorts Justiz, Umwelt, Arbeit und Familie besetzen. mehr...

To match Newsmaker ARGENTINA-PRESIDENT/ Argentinien zahlt Ölkonzern Repsol-YPF aus Preis der Unabhängigkeit

Weil sie dem Konzern Repsol die Stirn bot, wurde sie wieder einmal mit Evita verglichen: Jetzt aber wird Argentiniens Präsidentin Kirchner das spanische Ölunternehmen ausbezahlen, dessen Tochter sie verstaatlicht hatte. Denn ganz ohne ausländische Investoren kommt sie nicht an das Öl des Landes. Von Jannis Brühl mehr...

Machnig-Rücktritt Raus aus der Sackgasse

Meinung Eine Finanzaffäre brachte Thüringens Wirtschaftsminister Matthias Machnig in Bedrängnis, jetzt soll er den Europawahlkampf der SPD leiten. Es ist ein Freundschaftsdienst unter Sozis - im besten Fall zu gegenseitigem Nutzen. Ein Kommentar von Nico Fried, Berlin mehr...

SPD-Politiker Matthias Machnig Doppelte Bezüge SPD-Politiker Machnig soll Geld zurückzahlen

Von bis zu 130.000 Euro plus Zinsen ist die Rede: Thüringens Wirtschaftsminister Matthias Machnig muss wohl einen hohen Betrag zurückzahlen. Über Jahre soll der SPD-Politiker sowohl vom Bund als auch vom Land Thüringen bezahlt worden sein. mehr...

Italien Kabinett beschließt Notmaßnahmen gegen Haushaltsdefizit

1,6 Milliarden Euro will Italien einsparen. Die Kürzungen sollen verhindern, dass das Haushaltsdefizit weiter ansteigt und EU-Richtlinien gebrochen werden. Doch trotzdem wächst der Schuldenberg des Landes. mehr...

Markus Söder Nürnberg Neues Ministerium von Markus Söder Retter der Heimat

Finanzminister, Digitalminister, Heimatminister: In der neuen Legislaturperiode erhält der fränkische CSU-Politiker Markus Söder mehr Aufgaben. Manche fürchten schon, dass sich der Großstädter bald als Retter der bayerischen Heimat präsentieren wird. Allerdings sind für die wichtigsten Förderprogramme andere Minister zuständig. Von Christian Sebald mehr...