Prozess Eine nicht vorhersehbare Tat

Der Vater des Schützen von Winnenden scheitert mit einer Klage gegen Ärzte. Von Josef Kelnberger mehr...

Amoklauf Winnenden - Prozess Amoklauf in Winnenden "Nicht ganz zutreffend"

Hätten sie Alarm schlagen müssen? Der Vater des Winnenden-Attentäters klagt gegen Psychotherapeuten, die seinen Sohn behandelten. Es geht um vier Millionen Euro. Von Josef Kelnberger mehr...

Revisionsprozess Amoklauf Winnenden Journalismus Vierte Gewalttäter

Wie sollen Medien Skandale begleiten? Eine Tagung diskutiert Auswege aus dem "Lemming-Journalismus". Von Karoline Meta Beisel mehr...

jetzt whatsapp gruppe Whatsapp-Interview "Als die mich mitverantwortlich für den Amoklauf in Winnenden machen wollten"

In der Chatgruppe diskutieren die Orsons und Ronja von Rönne über das Leben im Shitstorm, über fehlendes Mitgefühl, Kugelfisch-Emojis und über das Töpfern. Interview: Jakob Biazza mehr... jetzt

München, Forstenried, irgendwo im tiefen Wald, der Jäger Achim von Draminski, Pullach Der Mensch hinter dem Jäger

Mit acht Jahren hielt Achim von Draminski das erste Mal ein Gewehr in der Hand. Seither gehört das Töten von Tieren zu seinem Hobby. Richtig daran gewöhnt hat er sich trotzdem nicht. Von Christina Hertel mehr... Reportage

Beachvolleyball Beachvolleyball Beachvolleyball Erstaunliches Experiment

Michaela Henry und Tatjana Zautys holen bei ihrem fünften gemeinsamen Auftritt den zweiten Sieg Von Matthias Schmid mehr...

Nach Amoklauf Lehrerin von Winnenden erhält Entschädigung

Weil sie beim Amoklauf von Winnenden in Lebensgefahr war, steht einer ehemaligen Lehrerin ein erhöhtes Ruhegeld zu. Das entscheidet das Verwaltungsgericht Stuttgart. Baden-Württemberg will das Urteil anfechten. mehr...

Kritik von Datenschützer Streit um Videoüberwachung an Schulen

Nach dem Amoklauf an einer Realschule in Winnenden haben viele Schulen ihre Sicherheitsmaßnahmen verschärft. An mehr als 170 Schulen in Bayern gibt es Videoüberwachungen. Manche sind dabei möglicherweise zu weit gegangen. Ihnen droht jetzt Ärger. mehr...

Albertville Realschule Prozess um Amoklauf von Winnenden Bitterer Streit ums Geld

400 000 Euro an die Stadt, 100 000 Euro an die Unfallkasse: Das Stuttgarter Landgericht schlägt im Schadenersatzprozess gegen die Eltern des Amokläufers von Winnenden einen Vergleich vor. mehr...

NSU NSU-Morde Mysteriöse Umstände

Der Stuttgarter Landtag beschäftigt sich mit dem NSU-Mord an der Polizistin Michèle Kiesewetter. Um die Frage aber, warum das nur ein Gremium ohne große Wirkungskraft tut, ist ein bizarrer Streit entbrannt. Von Josef Kelnberger mehr...

5. Jahrestag Amoklauf in Winnenden Winnenden Weiße Rosen für Opfer des Amoklaufs

Fünf Jahre Trauer: Um 9.33 Uhr läuten in der Kleinstadt Winnenden die Glocken zum Gedenken an die 15 Opfer des Amoklaufs an der Albertville-Realschule. Zum Jahrestag wurde ein Mahnmal in der Kleinstadt errichtet. mehr...

5. Jahrestag Amoklauf in Winnenden Fünf Jahre nach Amoklauf in Winnenden Erinnern, Vergessen, Vergeben

Ein Mahnmal im Stadtgarten, ein ehemaliges Klassenzimmer als Andachtsraum, eine Lichterkette und Rosen für die Opfer: Fünf Jahre nach dem Amoklauf an der Albertville-Realschule gibt die Stadt Winnenden ihr Bestes, um der Toten würdig zu gedenken. Wäre da nicht die leidige Sache mit dem Geld. Von Max Hägler, Winnenden mehr...

5. Jahrestag Amoklauf in Winnenden Amoklauf an Schule "Gebrochener Ring" erinnert an Opfer von Winnenden

15 Menschen starben, als Tim K. 2009 an der Albertville-Realschule in Winnenden um sich schoss. Jetzt ist in Sichtweite des Schulgebäudes eine Gedenkstätte eröffnet worden. mehr...

Kosten für Renovierung der Schule Stadt Winnenden klagt gegen Eltern des Amokläufers

Weil die Eltern des Amokläufers Tim K. sich nicht an den Kosten für die Renovierung der Schule beteiligen wollen, will die Stadt Winnenden das Paar verklagen. In dem Gebäude hatte Tim K. vor fünf Jahren 15 Menschen erschossen. mehr...

Ein Jahr nach Brandkatastrophe in Titisee-Neustadt Ein Jahr nach Brand in Behindertenwerkstatt In aller Stille

Der Versuch, zur Normalität zurückzukehren: Im März sollen die Mitarbeiter der Behindertenwerkstatt von Titisee-Neustadt in ihre Räume zurückkehren. Wo es heute aussieht wie auf jeder Baustelle, starben vor einem Jahr 14 Menschen im Feuer. Die Staatsanwaltschaft will schon bald über eine Anklage entscheiden. Von Roman Deininger, Titisee-Neustadt mehr...

Amoklauf von Winnenden Schadenersatzprozess gegen Vater von Tim K. beginnt

Die Tatwaffe fand Tim K. unverschlossen im Kleiderschrank seines Vaters. Vor vier Jahren erschoss der 17-jährige Amokläufer 15 Menschen und sich selbst. Nun kämpft die Familie eines Opfers vor Gericht um Schadenersatz. mehr...

Plagiarius Schmähpreis Plagiarius 2013 Schmähpreis Plagiarius 2013 Hochstapler der Produktwelt

Plagiiertes Porzellan im deutschen Kaufhaus, gefälschte Staubsauger, sogar abgekupferte Straßenlampen in Katar: Es ist erstaunlich, wie breit der Palette gefälschter Produkte ist. Der Verein Aktion Plagiarius hat Preise für die dreistesten Fälschungen im Jahr 2013 vergeben. In Bildern. mehr...

Forderung nach schärferem Waffenrecht Verfassungsgericht weist Klage von Winnenden-Eltern ab

Die Waffen lagen im Schlafzimmer, nicht wie vorgeschrieben im Tresor: Tim Kretschmer tötete 2009 in Winnenden 16 Menschen. Nun wollten Eltern von Opfern vor das Bundesverfassungsgericht ziehen, um eine Verschärfung des Waffenrechts zu erzwingen. Doch das Gericht will ihre Klage nicht bearbeiten. mehr...

Amoklauf Winnenden Winnenden-Prozess Vater von Amokläufer zu Bewährungsstrafe verurteilt

Schuldig der fahrlässigen Tötung in 15 Fällen: Das Gericht in Stuttgart hat den Vater des Amokläufers von Winnenden zu einer Bewährungsstrafe verurteilt. Die Strafe fällt milder aus als im ersten Prozess. mehr...

Amoklauf von Winnenden Vater des Amokläufers will Zivilklage einreichen

Hätte der Amoklauf von Winnenden verhindert werden können? Der Vater des Täters glaubt ja, wenn die Ärzte seines Sohnes rechtzeitig Alarm geschlagen hätten. Vor Gericht will er erreichen, dass die Klinik mehrere Millionen zahlt. Das Geld möchte er aber nicht für sich. mehr...

Prozess in Stuttgart Vater suchte nach Winnenden-Amoklauf sofort nach Tatwaffe

Die Pistole im Schlafzimmer war weg, auch ein Magazin im Nachttisch fehlte: Vor dem Stuttgarter Landgericht schildert ein Kriminalbeamter, wie der Vater von Tim K. nach dem Amoklauf seines Sohnes hektisch nach seinen Waffen suchte. Außerdem sagt eine Familientherapeutin aus, die sich bei vorherigen Vernehmungen in Widersprüche verstrickt hatte. mehr...

A survivor of the Utoeya island massacre of 2011 sports a sticker during a break outside the courtroom where Breivik stands trial in Oslo Psychotherapeut zum Breivik-Prozess "Ein Schritt, das Trauma zu verarbeiten"

Etliche Überlebende und Hinterbliebene der Anschläge von Norwegen verfolgen das Verfahren gegen Anders Behring Breivik im Osloer Gerichtssaal. Wie wirkt der Prozess auf sie? Ein Gespräch mit dem Traumatherapeuten Christian Lüdke über wiederkehrende Bilder, Schuldgefühle und Aufarbeitung. Interview: Lena Jakat mehr...

Bundesregierung beschließt Waffenregister Politik kompakt Regierung beschließt zentrales Waffenregister

Zehn Millionen legale Waffen soll es in Deutschland geben - sie sollen jetzt in einer bundesweiten Waffendatei erfasst werden. Die Bundesregierung reagiert mit dem Gesetzentwurf auch auf Forderungen, die nach dem Amoklauf von Winnenden laut geworden waren. Kurzmeldungen im Überblick mehr...

Albertville Realschule Neue Albertville-Realschule in Winnenden "Wir sind stärker als der Schicksalsschlag"

In Raum 305 erschoss Tim K. binnen 15 Sekunden drei Mädchen. Zwei Jahre nach dem Amoklauf von Winnenden ist das Zimmer nicht wieder zu erkennen. Mit dem Umbau der Albertville-Realschule versuchen Schüler, Lehrer - der ganze Ort - ihr Trauma zu bewältigen. Von Roman Deininger , Winnenden mehr...

Anschläge in Norwegen Anschläge in Norwegen: Traumabewältigung Anschläge in Norwegen: Traumabewältigung "Viele sehen die eiskalten Augen des Täters immer wieder"

Wie können es Betroffene schaffen, die furchtbaren Erinnerungen an die Anschläge in Norwegen zu verarbeiten? Was können Angehörige tun? Und wie wird Norwegen als Land aus dieser Krise hervorgehen? Ein Gespräch mit dem Traumatherapeuten Christian Lüdke über Bewältigung und seine Erfahrungen mit den Amokläufen in Erfurt und Winnenden. Interview: Daniela Dau mehr...