Baden-Württembergs Verkehrsminister Hermann "Wenn schon Maut für alle, dann als GPS-gestützte Maut" Regierungs-PK zum Fernstraßenbau

Kommt die Pkw-Maut? Baden-Württembergs grüner Verkehrsminister Hermann kündigt Widerstand gegen die Pläne von Bundesminister Dobrindt an. Im SZ.de-Interview kritisiert Hermann das Konzept als extrem aufwändig und bringt eine andere Variante ins Spiel. Von Sebastian Gierke mehr...

Kritik am Maut-System Konzept von Verkehrsminister Dobrindt Umweltbundesamt-Chefin kritisiert Flatrate-Maut

Wer weiter fährt, soll auch mehr zahlen: Maria Krautzberger, die Präsidentin des Umweltbundesamts, bemängelt am Maut-Konzept von Verkehrsminister Dobrindt, dass die gefahrene Strecke nicht berücksichtigt wird. Sie fordert einen ökologischen Anreiz. mehr...

Kurios Mitten in Absurdistan Mitten in Absurdistan Schulwegbegleitung auf Samtpfoten

In Davos regnet es Geld und keiner vermisst es. Eine Katze in München benimmt sich wie ein Hund und bringt einen kleinen Jungen an den Rand der Verzweiflung. Und in Berlin dürfen Touristen ein bisschen Schwarzfahren. SZ-Korrespondenten berichten Kurioses aus aller Welt. mehr...

Volksversammlung zu Stuttgart 21 Stuttgart 21: Winfried Hermann im Interview "Ich musste durchsetzen, dass nicht getrickst wird"

Seit 19 Jahren kämpft Winfried Hermann gegen Stuttgart 21 - jetzt ist er in Baden-Württemberg Verkehrsminister, doch das umstrittene Bahnprojekt ist noch nicht vom Tisch. Im SZ-Interview spricht der Grünen-Politiker über die neue Gewalt auf der Baustelle, das Verhalten der Bahn und seine Möglichkeiten, das Projekt zu stoppen. Interview: Roman Deininger und Heribert Prantl mehr...

Manfred-Rommel-Flughafen in Stuttgart Name mit Geschmäckle

Die Verdienste des früheren Stuttgarter Oberbürgermeisters Manfred Rommel sind unbestritten. Die Idee, den Flughafen der Stadt nach ihm zu benennen, hat dennoch eine heftige Debatte entfacht. Denn Amerikaner oder Japaner werden bei dem Namen wohl an einen anderen Rommel denken. Von Roman Deininger mehr...

Stuttgart 21 - Manfred Leger Bahn-Projekt Stuttgart 21 Ein Bayer soll es richten

Querelen, Volksabstimmung, Kostenexplosion: Trotz aller Probleme soll es bei Stuttgart 21 mit einem neuen Chef als Antreiber nun wirklich losgehen. Der Münchner Manager Manfred Leger will das umstrittene Projekt pünktlich bis 2021 fertigstellen - sogar deutlich billiger als geplant. Von Roman Deininger und Max Hägler mehr...

Stuttgart 21 Montagsdemos gegen Stuttgart 21 Protest auf dem Abstellgleis

Die Gegner von Stuttgart 21 gehen heute zum 200. Mal gegen das Bahnhofsprojekt auf die Straße. Doch viele Stuttgarter sind inzwischen genervt von dem Protest, der regelmäßig zu Staus und Verspätungen führt. Die Stadt will den Demonstranten deshalb einen neuen Ort zuweisen. Von Roman Deininger, Stuttgart mehr...

Ministerpräsident Kretschmann besucht Uni Hohenheim Bilanz von Grün-Rot in Baden-Württemberg Kretschmann, der grüne Wirtschaftsversteher

Rotwein-Runden mit den Bossen? Gibt es mit ihm nicht. Als die Grünen im März 2011 antraten, fürchteten manche Unternehmer die grüne Revolution im Industrie- und Autoerfinderland Baden-Württemberg. Doch Ministerpräsident Kretschmann kümmert sich intensiv um die Interessen der Wirtschaft. Manchen ist er aber immer noch nicht ganz geheuer. Von Roman Deininger und Max Hägler, Stuttgart mehr...

Radfahrer in der Natur, 2012 Grüne und Fahrräder im Wald Meterweise Ärger

Einst galten die Grünen als Partei der Fahrradfahrer, jetzt haben sie Ärger mit ebenjenen. Der Streit mit den Radfahrern in Baden-Württemberg dreht sich um die Breite von Waldwegen. Von Roman Deininger mehr...

Forderung nach City-Maut für Stuttgart 6,10 Euro für jede Autofahrt ins Zentrum

Baden-Württembergs grüner Verkehrsminister Winfried Hermann denkt über die Einführung einer City-Maut nach. In der Hauptstadt des Ländle, aber auch in Mannheim oder Karlsruhe sollen Autofahrer für die Stadteinfahrt so viel zahlen wie für ein Tagesticket bei Bus und Bahn. Ein radikaler Vorschlag in dem Autoland. Von Roman Deininger mehr...

Bauprojekt Stuttgart 21 wird ein Jahr später fertig als geplant

Bahn-Vorstandsmitglied Kefer will den Termin 2021 für den neuen Bahnhof halten, doch mit hoher Wahrscheinlichkeit wird Stuttgart 21 erst ein Jahr später fertig. Die Bahn weist jegliche Schuld dafür von sich - und schiebt die Verantwortung Stadt und Land zu. mehr...

ZAHNRÄDER FÜR KREISVERKEHRSINSEL Verkehrskreisel Insel des Zorns

Mit Dinosaurier-Skeletten, Schmiedearbeiten oder einer Storch-Figur schmücken viele Gemeinden in Baden-Württemberg ihre Verkehrskreisel. Nun haben Experten einige Kunstgegenstände als Verkehrgefährdung identifiziert. Das Ländle ist empört. Von Roman Deininger, Stuttgart mehr...

Stau auf den Bundesstraße 27 Marode Autobahnen Zur Kasse, bitte!

Vignette, Maut oder höhere Mineralölsteuer - der Staat braucht dringend Geld, um seine maroden Autobahnen sanieren zu können. Alles ist denkbar. Denn die 19 Milliarden Euro, die jährlich in den Straßenbau fließen, sind nicht genug. Von Daniela Kuhr, Berlin mehr...

Autobahn, Straßenbau, Beton, Asfalt Autobahnen, Brücken, Bahngleise Deutschland kaputt

Die Stau-Meldungen zur Urlaubszeit sind kein Zufall. Seit Jahren steckt die Republik zu wenig Geld in den Erhalt ihrer Verkehrsinfrastruktur. Eines ist sicher: Nach der Wahl wird das anders. Fragt sich nur, wer zahlt. Von Daniela Kuhr, Berlin mehr...

Blitzer, Verkehrssicherheit, Union, FDP Bilder
Vorschlag von Union und FDP Blitzerwarner sollen legalisiert werden

75 Euro und vier Punkte in Flensburg sind bisher fällig, wenn Autofahrer Blitzerwarner nutzen. Verkehrspolitiker von Union und FDP wollen deren Nutzung nun erlauben. Doch Grünen-Politiker und Polizeigewerkschaften kritisieren eine Aufhebung des Verbots. mehr...

Mautstellenschild Geld für die Kommunen City-Maut soll Straßenbau finanzieren

Den Kommunen fehlt viel Geld zum Erhalt und Ausbau ihrer Straßen. Eine Kommission sucht darum nach neuen Geldquellen. Medienberichten zufolge soll dazu auch eine Pkw-Maut gehören. Vor allem grüne Politiker unterstützen das. mehr...

Stau am Mittleren Ring in München, 2011 Citymaut-Debatte in München Freie Fahrt nur gegen Bezahlung

5,80 Euro für eine Fahrt in die Innenstadt? München diskutiert die Citymaut. Sie könnte die Verkehrsprobleme der Stadt lösen, schwärmt die OB-Kandidatin der Grünen. Doch eine Mehrheit im Stadtrat ist gegen die Pläne. Von Marco Völklein mehr...

Verkehrsminister Ramsauer Interne Ministeriumspapiere zu Stuttgart 21 Ramsauer trotzt dem Fachwissen

Wenn politische Wünsche mit Expertenwissen kollidieren: Mitarbeiter des Verkehrsministeriums zweifeln an der Sinnhaftigkeit von Stuttgart 21. Minister Ramsauer tut das als Meinung aus der "unteren" Beamtenebene ab - und will weiterbauen. Von Max Hägler, Roman Deininger, Stuttgart, und Daniela Kuhr, Berlin mehr...

Boris Palmer Tübingen Grüne Grünen-Politiker Boris Palmer Sturz eines grünen Helden

Die Grünen wollen im bürgerlichen Lager wildern, aber ihr schwarz-grüner Vordenker wird abgewatscht. Boris Palmer, Realo und einstiger Held der Stuttgart-21-Gegner, fliegt mit Karacho aus dem Parteirat der Grünen. Er spricht von einer "Kampagne" - und von "Rufmord". Von Michael König, Hannover mehr...

Fahrrad Dienstwagen Steuervorteil Steuerliche Gleichstellung von Fahrrädern und Dienstwagen Umsatteln, bitte!

Mit dem Fahrrad ins Büro? Was sich toll anhört, hatte bislang einen Haken: Das Fahrrad musste der Nutzer voll versteuern. Doch nun stellen die Finanzbehörden Fahrräder den Dienstwagen gleich - Arbeitnehmer können davon finanziell profitieren. Von Dieter Sürig mehr...

Hauptbahnhof Stuttgart Erneut Zug entgleist - Behinderungen im Fernverkehr

Zum wiederholten Male sind im Stuttgarter Hauptbahnhof Waggons eines Intercity aus den Schienen gesprungen. Der verunglückte Zug sollte eigentlich nur eine vergangene Unfallfahrt nachstellen. Experten vermuten, die Zwischenfälle könnten mit den Bauarbeiten zu Stuttgart 21 zusammenhängen. mehr...

Stuttgart 21 - Stresstest Debatte um Stuttgart 21: Liveticker Der Kombi-Bahnhof - Geißlers letzter Joker

Die Schlichtung zu Stuttgart 21 ist mit einer Überraschung zu Ende gegangen. Als die Verhandlungsrunde im Stuttgarter Rathaus zu scheitern drohte, zog Schlichter Heiner Geißler einen Geheimplan aus der Tasche: eine Kombination aus Kopf- und Tiefbahnhof. "Frieden für Stuttgart" hat er diesen Vorschlag überschrieben. Ob es dazu kommt, ist allerdings fraglich: Befürworter und Gegner reagierten mit Skepsis. Die Vorstellung der Stresstest-Ergebnisse in der Ticker-Nachlese. mehr...

100-Tage-Bilanz Grün-Rot 100 Tage Grün-Rot in Baden-Württemberg Bloß keine Überheblichkeit!

"Erste Akzente" statt Eigenlob: Nach gut drei Monaten präsentiert sich Grün-Rot in Baden-Württemberg zurückhaltend - außer beim Streitthema Stuttgart 21. Ministerpräsident Kretschmann verlangt von der Bahn einen Baustopp bis zur Volksabstimmung. Sein Verkehrsminister zweifelt am Zeitplan des Konzerns. Der Tiefbahnhof ist das größte Problem der Koalition, aber bei weitem nicht das einzige. Die Wirtschaft äußert sich deshalb skeptisch, doch der grüne Landesvater sieht es locker. Von Michael König mehr...

Pk Zwischenbericht zur Nationalen Plattform Elektromobilität. Stuttgart 21 Der Streit nach der Schlichtung

Verkehrsminister Ramsauer will nach dem Schlichterspruch die Kosten des Milliardenbaus neu prüfen, Ministerpräsident Mappus erwartet kaum Mehrausgaben - und ein prominenter Projektgegner will den Baustopp nun erst recht. mehr...

 'Stuttgart 21'-Schlichtung Tanja Gönner Heiner Geißler S21 Stuttgart 21: Schlichtung Gönner: Glaubte nie an Einigung

Vor dem Schlichtungsende sieht sich Baden-Württembergs Verkehrsministerin Gönner in ihrem Pessimismus bestätigt - die Grünen fordern, dass sich Berlin mit S21 beschäftigt. mehr...