Evonik Mehr Tempo, bitte

Christian Kullmann soll den Chemiekonzern führen. Der 47-Jährige ist ein Vertrauter des jetzigen Vorstandschefs Klaus Engel. Dessen Vertrag läuft erst 2018 aus. Doch für den vorzeitigen Wechsel gibt es gute Gründe. Wann er kommt, steht noch nicht fest. Von Karl-Heinz Büschemann mehr...

Energie-Spitzentreffen im Kanzleramt Frühere CDU-Staatsministerin Hildegard Müller Merkel-Vertraute soll in den RWE-Vorstand

Der angeschlagene Energiekonzern will so seine Kontakte zur Politik verbessern. Von Karl-Heinz Büschemann mehr...

Mann mit Einkaufstüten von Edeka und Tengelmann, 2015 Einzelhandel Hängepartie

Auf einer Betriebsversammlung demonstrieren die Beschäftigten von Kaiser's Tengelmann gegen einen Verkauf an Edeka. Verdi rechnet Ende November mit der Ministererlaubnis. Von Michael Kläsgen mehr...

Energie Stühlerücken bei RWE

Der Energiekonzern RWE steckt in der Krise und baut nun seinen Aufsichtsrat um: Die Vertreter von Kommunen und Gewerkschaften verlassen das Gremium. mehr...

RWE RWE Aufsichtsräte streiten

Am Freitag blieb die Suche nach einem neuen Aufsichtsratsvorsitzenden für den Energiekonzern erneut ergebnislos. Von Markus Balser mehr...

Leitartikel RWE braucht eine neue Führung

Der Aufsichtsrat widmet sich einem Machtpoker statt strategischen Fragen - und bringt den Konzern so seinem Ende entgegen. Von Karl-Heinz Büschemann mehr...

Büste für ehemaligen Wirtschaftsminister Karl Schiller Berlin Gabriels Gedenken

Im Wirtschaftsministerium steht nun auch eine Büste des "Superministers" Karl Schiller - neben der von Ludwig Erhard. Von Kristiana Ludwig mehr...

RWE steigert seinen Gewinn RWE Kontrollverlust

Aufsichtsratschef Manfred Schneider tut sich schwer, einen Nachfolger für das Kontrollgremium zu finden - das lähmt auch den Konzern. Von Karl-Heinz Büschemann mehr...

Sheep graze in front of the coal power plant of German utility RWE Power near the western town of Niederaussem RWE Jetzt mal was ganz anderes

Weil Braunkohle und Atomkraft es nicht mehr bringen, braucht der Konzern eine neue Strategie. Doch gerade jetzt lähmen Machtspiele das Management. Von Karl-Heinz Büschemann mehr...

Kommentar Purer Egoismus

Die beiden Chefs von Edeka und Kaiser's Tengelmann wollen unbedingt die Fusion durchsetzen. Dazu bemühen sie Sigmar Gabriel. Der sollte den Plänen besser nicht zustimmen, denn sie sind nicht im gesamtwirtschaftlichen Interesse. Von Kirsten Bialdiga mehr...

Ottobrunn, Eissportsadion, Wälle südlich und nördlich des Geländes, Ottobrunn Denksportaufgabe

Einem Gutachten zufolge kostet die Überdachung des Ottobrunner Eisstadions 1,5 Millionen Euro. Jetzt müssen die Gemeinderäte über den Sommer Ideen entwickeln, wie die Summe deutlich gedrückt werden kann Von Martin Mühlfenzl mehr...

Süddeutsche Zeitung Politik Symbolträchtige Reise Symbolträchtige Reise Erste Schritte auf Neuland

Frank-Walter Steinmeier besucht als erster deutscher Außenminister das sozialistische Kuba. Der Karibikstaat will sich öffnen. mehr...

NSA NSA NSA US-Spähangriff auf die Bundesregierung

Exklusiv Neue Wikileaks-Dokumente enthüllen: Die NSA forschte nicht nur Kanzlerin Merkel aus, sondern auch Minister und hohe Beamte. Womöglich läuft die Überwachung noch heute. Von John Goetz, Hans Leyendecker und Georg Mascolo mehr...

Seiteneinsteiger Vorrang für Parteisoldaten

Das politische System in Deutschland schreckt viele Seiteneinsteiger aus der Wirtschaft ab. Von Karl-Heinz Büschemann mehr...

Deutschland Völlig losgelöst

Das Luxushotel am Obersalzberg hat den Betreiber gewechselt. Zum neuen Konzept gehört nun bayerische Gemütlichkeit - und Abstand zur Geschichte. Von Heiner Effern und Monika Maier-Albang mehr...

Borussia Dortmund Fans in der Kneipe "Clemensburg" in München, 2013 Clemensburg in Schwabing Bedrohte Wärmestube für BVB-Fans

Wenn Borussia Dortmund gegen den FC Bayern spielt, gibt es für die Fans in Schwarz-Gelb nur eine Kneipe in München: die Clemensburg. Doch die muss bald schließen - trotz aller Unterschriftensammlungen. Von Julia Rathcke mehr...

Mit Visionen und Ideen Wandel am Obersalzberg

Kempinski übernimmt das Fünf-Sterne-Hotel und will ihm nun alpines Flair einhauchen. Der Hotelbetrieb an diesem belasteten Ort stößt kaum noch auf Kritik - doch die Besucherzahlen lassen zu wünschen übrig Von Heiner EffernVon Heiner Effern mehr...

Schnee in Garmisch-Partenkirchen Silvester in den Alpen Höchste Hütten-Zeit

Berge statt Böller, kalte klare Winterluft statt Kater: Wer den nächsten Jahreswechsel auf einer Almhütte oder im Chalet feiern will, sollte dringend buchen. Von Dominik Prantl mehr...

Niebel geht zum Rüstungskonzern Rheinmetall Politiker in der Wirtschaft Seitensprünge zahlen sich aus

Als Entwicklungshilfeminister hat Dirk Niebel über Waffenexporte mitentschieden. Nach seiner Politiker-Laufbahn wird er Lobbyist beim Rüstungskonzern Rheinmetall. Der FDP-Mann setzt damit eine bemerkenswert lange Liste prominenter Seitenwechsler fort. Überblick in Bildern. mehr...

Ronald Pofalla Politikerwechsel in die Wirtschaft Eine Frage des Könnens

Meinung Immer mehr Ex-Politiker dienen der Wirtschaft - enttäuschen aber oft als Topmanager, der Nutzen ihrer Tätigkeit ist meist zweifelhaft. Wo steht denn geschrieben, dass ein ausscheidender Politiker wie Pofalla immer einen millionenschweren Vorstandsposten braucht? Ein Kommentar von Karl-Heinz Büschemann mehr... Contra

Künftiger Staatssekretär Baake Ein Grüner für die SPD

Ein grüner Spitzenbeamter im Ministerium eines Sozialdemokraten: Rainer Baake wird nach SZ-Informationen Staatssekretär im neuen Wirtschafts- und Energieministerium von Sigmar Gabriel. Das zeugt von Mut. Gabriel will die Energiewende offenbar antreiben statt ausbremsen. Von Michael Bauchmüller, Berlin mehr...

Pictures of Syria's President Assad and his father hang from a government building in Deraa Chemikalien-Lieferungen Ausgerechnet nach Syrien

Die Lieferung von Chemikalien an Diktaturen ist immer verdächtig - weil Zweifel, dass sie zur Herstellung von Giftgas verwendet werden könnten, nie ganz zu beseitigen sind. Das ist derzeit in Syrien der Fall. Doch bereits vor 20 Jahren stand Deutschland deshalb unter internationaler Kritik. Von Hans Leyendecker mehr...

Atommüll-Endlagersuche Kommission Atomlobby steigt in die Endlagersuche ein

Exklusiv Klar ist: Die Atomlobby redet mit. Nach SZ-Informationen zieht der Chef des Deutschen Atomforums, Ralf Güldner, als Vertreter der Industrie in die Kommission für die Suche nach einem Atommüll-Endlager ein. Die übrige Besetzung gestaltet sich weitaus schwieriger. Von Michael Bauchmüller, Berlin mehr...

ThyssenKrupp-Stahlwerk bei Rio de Janeiro Thyssen-Krupp-Konzern Die Kraft des Stahls droht zu schwinden

Verluste strapazieren die Konzernbilanz: Nur wenige Tage nach dem Tod von Berthold Beitz arbeitet Thyssen-Krupp daran, sich frisches Geld zu beschaffen. Schneller als erwartet will der Konzern neue Aktien verkaufen. Eine entscheidende Rolle spielt Ministerpräsidentin Hannelore Kraft. Von Kirsten Bialdiga und Ulrich Schäfer, Düsseldorf mehr...

Thyssen-Krupp Thyssen-Krupps Zukunft Die Zeit nach Beitz

Bis zuletzt hatte sich Berthold Beitz trotz seines hohen Alters von 99 Jahren um Thyssen-Krupp gekümmert. Nach dem Tod des Patriarchen müssen die Machtverhältnisse in Essen neu geregelt werden. Von Klaus Ott und Karl-Heinz Büschemann mehr...