Verhandlungen mit Kreditgebern Varoufakis beharrt auf Schuldenschnitt Yanis Varoufakis; Yanis Varoufakis

Ein Erlass der Schulden müsse sein, sagt Griechenlands Finanzminister Varoufakis, die Alternative seien neue Sparbedingungen. Genau diese will Regierungschef Tsipras durchsetzen - oder zumindest seinem Volk als solche verkaufen. mehr...

Alexis Tsipras, Yanis Varoufakis Griechisches Kabinett Tsipras macht radikalen Spar-Gegner zum Finanzminister

Sparprogramme hat er "fiskalisches Waterboarding" genannt: Yanis Varoufakis wird griechischer Finanzminister. Er ist nicht der einzige scharfe Kritiker der Sparpolitik, den Regierungschef Tsipras ins Kabinett holt. mehr...

James Comey vor seiner Anhörung im US-Senat Distanzierung von Politik der Bush-Ära Designierter FBI-Chef nennt Waterboarding "Folter"

Unter George W. Bush war James Comey Vize-Justizminister. Menschenrechtler werfen ihm vor, damals umstrittene Verhörmethoden wie Waterboarding mitgetragen zu haben. Als designierter Chef der Bundespolizei FBI distanziert er sich davon jetzt öffentlich. mehr...

New government in Greece Griechischer Finanzminister Varoufakis Rebellischer Diplomat

Yanis Varoufakis schlägt verbal über die Stränge. Ausgerechnet er ist nun Finanzminister und soll die Verhandlungen mit Griechenlands Gläubigern führen. Doch der Ökonom ist dafür besser geeignet, als man denkt. Von Jakob Schulz mehr... Porträt

Folter waterboarding at the Justice Department in Washington USA: Streit um Verhörmethoden Führte Waterboarding die USA auf Bin Ladens Spur?

Die CIA folterte jahrelang Guantanamo-Häftlinge, um Informationen über den Verbleib Osama bin Ladens herauszupressen. Nach dem Tod des Terror-Chefs fühlen sich Anhänger von Ex-Präsident George W. Bush bestätigt: Waterboarding habe wichtige Erkenntnisse geliefert. Doch der Ertrag der Methode ist umstritten. Von Michael König mehr...

Dr. Melvin Morse seen in this booking photo released by Delaware State Police USA Kinderarzt foltert elfjährige Stieftochter mit "Waterboarding"

Bücher über Nahtoderfahrungen machten ihn berühmt: Der US-Kinderarzt Melvin Morse wurde schuldig gesprochen, seine minderjährige Stieftochter gefoltert zu haben. Die Mutter des Mädchens hatte von den Misshandlungen gewusst. mehr...

Foltervorwürfe gegen Vater US-Kinderarzt soll Tochter mit "Waterboarding" bestraft haben

Folter als Erziehungsmethode: Im US-Bundesstaat Delaware soll ein Kinderarzt seine elfjährige Tochter mit "Waterboarding" gequält haben. Nun muss er sich für das simulierte Ertränken des Mädchens verantworten. Der Arzt ist auf Nahtod-Erlebnisse von Kindern spezialisiert. mehr...

Folter von Terrorverdächtigen, 183 Mal Waterboarding für Scheich Mohammed, dpa Folter von Terrorverdächtigen 183 Mal Waterboarding

Die CIA soll Waterboarding weitaus häufiger angewendet haben, als bislang bekannt - die harte Verhörmethode gerät dadurch erneut ins Kreuzfeuer der Kritik. mehr...

Geheimdienstdirektor McConnell hat die Verhörmethode Waterboarding als Folter bezeichnet - etwas, was Justizminister Mukasey noch nicht über sich gebracht hat, AFP US-Geheimdienstchef "Für mich wäre Waterboarding Folter"

Geheimdienstdirektor McConnell hat die Verhörmethode Waterboarding als Folter bezeichnet - etwas, was Justizminister Mukasey noch nicht über sich gebracht hat. mehr...

George W. Bush, AFP Umstrittene Verhörmethode Waterboarding mit schriftlicher Genehmigung

Die Vorwürfe wiegen schwer: Die US-Regierung von George W. Bush soll die Verhörmethode des Waterboarding in zwei Fällen schriftlich genehmigt haben - offenbar auf Dränge eines früheren CIA-Chefs. mehr...

Die einstige US-Außenministerin Condoleezza Rice, AP USA: Debatte über Folter Rice hat Waterboarding genehmigt

Die ehemalige US-Außenministerin Condoleezza Rice soll als Bushs Sicherheitsberaterin schon im Mai 2002 umstrittenen Verhörmethoden wie Waterboarding zugestimmt haben. mehr...

CIA-Chef Hayden Folter gegen Terrorverdächtige US-Regierung räumt Waterboarding ein

CIA-Chef Hayden hat erstmals zugegeben, dass der US-Geheimdienst Waterboarding in drei Fällen angewandt hat. Bei der umstrittenen Verhörmethode wird das Ertränken simuliert. mehr...

Folter Folter in Guantanamo Folter in Guantanamo "Pharmakologisches Waterboarding"

Falsche Behandlung oder Folter? Ohne medizinische Notwendigkeit gab das US-Militär Guantanamo-Häftlingen ein Malaria-Medikament. Das Mittel kann Albträume, Aggressivität, Halluzinationen, Panik, Psychosen und Angst auslösen. Von Elke Brüser mehr...

AFP, Waterboarding USA: Kindesmisshandlung Soldat quält Tochter mit Waterboarding

Weil seine vierjährige Tochter das Alphabet nicht aufsagen wollte, hat ein amerikanischer Soldat sie bestraft - mit der berüchtigtsten Foltermethode des US-Militärs. mehr...

Cheney, Getty Images, CIA-Methoden hatten Erfolg USA: Debatte um Folter Cheney: Waterboarding war erfolgreich

Der frühere US-Vizepräsident Cheney fordert, dass die CIA soll auch Dokumente veröffentlichen soll, um den Erfolg von Verhörtechniken zu verdeutlichen. mehr...

US-Repräsentantenhaus, CIA-Etat, AFP Beschluss des US-Repräsentantenhauses CIA soll auf "Waterboarding" verzichten

Das Repräsentantenhaus hat in Washington den Etat für die CIA verabschiedet - allerdings verbunden mit der Auflage, dass der Geheimdienst künftig auf grausame Verhörmethoden wie Scheinhinrichtungen verzichtet. Die Abgeordneten stellten noch eine weitere Bedingung für die Auszahlung der Milliarden. mehr...

New Scotland Yard, London, Waterboarding, AFP Waterboarding in London Foltervorwurf gegen Scotland Yard

Waterboarding gegen Drogenhändler? Scotland Yard sieht sich von britischen Medien mit harten Vorwürfen konfrontiert - mehrere Beamte sind suspendiert. mehr...

Director of the Central Intelligence Agency John Brennan listens to a reporter's question during a rare news conference at CIA Headquarters in Virginia Reaktion auf Folterbericht CIA bekämpft die Fakten

Ein Quäntchen Einsicht und ein Berg Rechtfertigungen: CIA-Chef Brennan verteidigt nach dem Folterbericht den Auslandsgeheimdienst - und darf damit rechnen, dass die Obama-Regierung seine Behörde schont. Von Johannes Kuhn mehr...

Geheimdienste Bericht zu CIA-Verhörmethoden Bericht zu CIA-Verhörmethoden Ex-Präsident Bush würdigt Folterer als Patrioten

Washington verstärkt den Schutz von US-Einrichtungen im Ausland - weil heute ein Bericht über CIA-Foltermethoden veröffentlicht werden soll. Ex-Präsident George W. Bush verteidigt den Geheimdienst im Voraus. mehr...

Protestors Demonstrate In Times Square For Closing Of Guantanamo Bay Detention Center US-Geheimdienst nach 9/11 CIA gibt Fehler zu

Der Folterbericht des Geheimdienstausschusses des US-Senats legt offen, wie die CIA in der Amtszeit von George W. Bush Terrorverdächtige quälte. Jetzt räumt die Behörde Verfehlungen ein. Gegen einen Vorwurf wehrt sich der CIA-Chef aber hartnäckig. mehr...

Human Rights Activists Rally For Investigation Into Bush Administration CIA-Folterbericht veröffentlicht Brutal, unehrlich, illegal

Mitarbeiter des US-Geheimdiensts CIA haben nach den Anschlägen von 9/11 mit Wissen ihrer Regierung jahrelang gefoltert. So steht es in der 528 Seiten starken Zusammenfassung des "Torture Report" des US-Senats. Sieben wichtige Erkenntnisse im Überblick. Von Matthias Kolb, Washington mehr...

European delegation sets out for Guantanamo Bay prison CIA-Gefangener Abu Subaida Kaputt gefoltert

Abu Subaida leitete ein Terror-Trainingscamp in Afghanistan, als die USA ihn gefangen nahmen. Der Senatsbericht zur CIA-Folter beschreibt, wie amerikanische Agenten den Saudi mit brutalsten Methoden quälten, obwohl er bereits kooperiert hatte. Von Johannes Kuhn mehr...

CHENEY GETS TREATMENT FOR BLOOD CLOT Früherer US-Vizepräsident Cheney nennt CIA-Folterbericht "Müll"

Von Reue keine Spur: Der frühere US-Vizepräsident Dick Cheney kritisiert den Senatsbericht über die Foltermethoden der CIA mit drastischen Worten. Auf die Frage, was der damalige Präsident Bush wusste, hat Cheney eine klare Antwort. mehr...

Washington Außenminister Kerry warnt vor Veröffentlichung des US-Folterberichts

Eigentlich soll der Bericht über die Foltermethoden der CIA in der kommenden Woche veröffentlicht werden. Doch Außenminister John Kerry befürchtet indes, dass der Bericht Unruhen im Nahen Osten auslösen könnte - und interveniert telefonisch. mehr...