Oper Offene Türen

Wer wagt, gewinnt: Benedikt von Peter eröffnet seine Intendanz am Luzerner Theater mutig mit Luigi Nonos "Prometeo". Von Michael Stallknecht mehr...

Kunstkritik Cattelan trifft Eva Braun

Der Literaturwissenshaftler und Kurator Jean-Max Colard träumt von einer Documenta, auf der die säuberlich angebrachten Werke rasch wieder abgehängt werden. Er träumt wie ein Kapitän, der den Anker eines Schiffes lichtet, das kein Ruder hat. Von Xaver von Cranach mehr...

Plastic waste in Accra Naturlyrik heute Stillstand auf dem Ziffernblatt

Seit ein paar Jahren prägt der Begriff des Anthropozän unser Denken. Auch die Sicht auf die Natur hat er verändert und die Naturlyrik. Eine Gedichtsammlung beschwört Brandzeichen, leere Himmel und Folgelandschaften. Von Philipp Bovermann mehr...

Roman Kavafis, hilf!

Die 72-jährige Protagonistin in Rabih Alameddines Roman "Eine überflüssige Frau" lebt allein in einer Wohnung in Beirut, in die sie einzog, als sie an ein "impotentes Insekt" verheiratet wurde, wie sie ihren verstorbenen Gatten bezeichnet. Aber sie hat Bücher! Von Anna Steinbauer mehr...

Napoli, 1958 Welterfolg der Schriftstellerin Elena Ferrante Puppenspiel

Alle Welt reißt sich um die Bücher von Elena Ferrante. Die Schriftstellerin, die keiner kennt, schreibt über das Verschwinden. In Kürze erscheint der erste Band ihrer Neapel-Romane auch auf Deutsch. Von Thomas Steinfeld mehr...

Fotografie Fotografie Fotografie Wer knipst, gewinnt

Smartphones und Digitalkameras produzieren eine Bilderflut, die schönen Momenten die Aura nehmen - oder? Von wegen. Neue Forschungen zeigen: Fotografieren verstärkt besondere Erlebnisse. Von Sebastian Herrmann mehr...

Kulturgeschichte Bildet Bücherbanden!

Uwe Sonnenberg erzählt die Geschichte des linken Buchhandels in den Siebzigerjahren, als die BRD theoriesüchtig wurde. Von Helmut Böttiger mehr...

Essay "Es gibt eine Nachreife auch der festgelegten Worte"

Der Schweizer Schriftsteller Lukas Bärfuss hat die Literaturbriefe Walter Benjamins ins Französische übertragen: Warum er dabei nicht die Ähnlichkeit suchte, sondern die Differenz. Von Lukas Bärfuss mehr...

654987419 Terrorismus Wie die Literatur den Terror erfand

Orlando, Nizza und das Surreale: Die blutige Gewalt der vergangenen Wochen hat Wurzeln in den Werken namhafter Schriftsteller. Aus den Fiktionen von Brecht und Breton ist Alltag geworden. Von Willi Winkler mehr...

Shockwaves2 Kunst Digitales Erbgut, neu gemischt

Die Whitebox, ein neuer Ausstellungsraum im Werksviertel, stellt sich vor - mit Arbeiten zum Thema "Remix" Von Christina KoormaNn mehr...

Kunst Kunst Kunst Der kichernde Dissident

Der Maler Paul Klee beobachtete die künstlerischen Bewegungen der Moderne als Zaungast. Und reagierte auf alles, was er sah, mit eigenwilliger Ironie. Dem spürt nun eine Ausstellung in Paris nach. Von Joseph Hanimann mehr...

Schauplatz Berlin Der Strich wird weiterziehen

Wo früher das gehobene Bürgertum gewohnt hat, nach der Wende aber die Prostitution blühte, macht sich derzeit Abbruchstimmung breit. Ein neues Quartier soll entstehen. Von Lothar Müller mehr...

Ein Aufsatz Schlank & frech

Literatur besteht nicht nur aus Büchern. Auch Broschüren gehören dazu, billig gedruckt, zu schnellem Lesen in Umlauf gebracht. Von Lothar Müller mehr...

drama berlin de 10 02 2016 Deutsches Theater Berlin EIN KAEFIG GING EINEN VOGEL SUCHEN von Franz Kaf "Ein Käfig ging einen Vogel suchen" in Berlin Täter der Klamotte

Grandioser Slapstick im Wohnlabyrinth: Andreas Kriegenburgs Kafka-Clowns erzählen am Deutschen Theater Berlin von der gefühlten Bedrohung ihres Idylls. Sie fürchten Eindringlinge. Von Peter Laudenbach mehr...

Kunst Kunst Kunst Ideen aus der Schachtel

Künstlerin Melanie Gilligan hat mit Akademiestudenten eine Ausstellung konzipiert Von Jürgen Moises mehr...

Bildband Städtebilder

Fotografien des 19. Jahrhunderts zeigen den Umbau Berlins von der Residenz der Hohenzollern zur Metropole des Wilhelminismus. Von Lothar Müller mehr...

Amerikanische Literatur Ein klein wenig anders

Ben Lerners hinreißend schräger New-York-Roman "22:04" handelt von künstlicher Befruchtung, Samenspende und Plagiat, mit anderen Worten: von der Literatur selbst. Von Christopher Schmidt mehr...

Literatur und Eigensinn Die Stillzeit der Gorillas

Stein auf Stein, Satz auf Satz: Alexander Kluges Textgebirge aus Findlingen wächst weiter - und oben drauf sitzt King Kong und stiftet Vertrauen. Von Alex Rühle mehr...

Deutsche Gedichte Bin ja nur ein kleiner Punkt

Über Jahrzehnte hinweg schrieb Hannah Arendt Gedichte. Kaum mehr als siebzig waren es am Ende. Jetzt sind sie erstmals vollständig versammelt - und zeigen, dass ihre Autorin keine Dichterin war. Von Ina Hartwig mehr...

Kurzkritik Völlig planlos

Stephanie Felbers "L'atelier de flanerie" im Einstein Von Sabine Leucht mehr...

Ausstellung Hundertmal Paris

Was für ein Leben! Der Berliner Gropius-Bau zeigt, wie die Fotografin Germaine Krull rund um den Eiffelturm die moderne Großstadt in den Blick nahm. Von Lothar Müller mehr...

Forum: Autoren Homo Viator

Flucht, Vertreibung, Heimat: Mit Kurator Albert Ostermaier wird das Herzstück des Literaturfests politisch. Von Ingrid Brunner mehr...

Wissenschaftsgeschichte Gefährliche Liebschaften

Der Einfall eines Lebens, und wie daraus eine Theorie wird ... Zusammenhänge zwischen Theorie und Biografie bei Ludwig Wittgenstein, Walter Benjamin, Michaul Bachtin, Hannah Arendt, Roland Barthes, Susan Sontag. Von Nicolas Freund mehr...

Erinnerungen Heldenhaft

Der junge Kammerspiel-Akteur Mario Adorf soll dem Regisseur Robert Siodmak zeigen, wie böse er gucken kann - "Schauen Sie mal böse" heißen nun die Geschichten aus dem Schauspielerleben des Weltstars. Von Fritz Göttler mehr...