Zeitgeschichte als Abenteuer Der Mann mit dem Koffer

Die Illustratorin Pei-Yu Chang folgt dem Philosophen Walter Benjamin auf der Flucht vor den Nazis über die Pyrenäen. Von Karin Gruss mehr...

Probe zu 'Hamlet' am Berliner Ensemble Theater Drama, Baby!

Dem Theater fehlt es an Geschichten, an Figuren, an Charakteren. Dabei sehnen sich Publikum und Schauspieler doch danach. Gastbeitrag von Moritz Rinke mehr...

Französische Literatur Der Untergang der alten Welt

Zum ersten Mal ist jetzt Charles Péguys Schrift über das Geld aus dem Jahr 1913 vollständig auf Deutsch zu lesen. Sie führt fassungslos die Verwandlung des Geldes vom Tauschmittel zum Spekulationsobjekt vor Augen. Von Joseph Hanimann mehr...

documenta 14 Exhibition Opening In Kassel Documenta Wo Politik wenig zu bieten hat

Die 14. Documenta ist ein Aufruf wider die Apathie der Politik. Ein Appell gegen den Fatalismus - und damit gegen eine Haltung, die sich mit elenden Gegebenheiten abfindet. Kommentar von Heribert Prantl mehr...

Das Geheimnis Selbstbedienung

Wie ein Manuskript des berühmten Soziologen Siegfried Kracauer von Kollegen gnadenlos ausgeschlachtet wurde. Von Volker Breidecker mehr...

Sachbücher Bücher des Monats Mai

Empfohlen werden Bücher der Geistes-, Kultur- und Sozialwissenschaften sowie angrenzender Gebiete, darunter in diesem Monat Ernst Robert Curtius über Bildung und Lorenz Jäger über Walter Benjamin. mehr...

Literaturwissenschaft Geisterbeschwörung

Von Gespenstern, Musicals und Apfelbäumen: Die Oxforder Literatur-Vorlesungen von Ali Smith klären kunstvoll ab, was Literatur ist. Von Nicolas Freund mehr...

Sachbuch Wie man Straßen verzaubert

Zeugnisse einer ausgeprägten, fast überspannten Raumsinnlichkeit: Walter Benjamins Aufsätze über Städte und Architekten sind in einer gelungenen Neuausgabe erschienen. Von Michael Mönninger mehr...

Einrichtung Gut gepolstert

In unwirtlichen Zeiten wird das Zuhause zum Zufluchtsort. Nach dem Tapeten-Revival machen jetzt dreidimensional gestaltete Wände den Raum zur Höhle. Von Anne goebel mehr...

Kurzkritik Werkstatt-Mühen

"Krise ist immer" beim Augsburger Brechtfestival Von Egbert Tholl mehr...

Kulturgeschichte Immer radikal, niemals konsequent

Lorenz Jäger erzählt das Leben des extremen Denkers und rezeptiven Genies Walter Benjamin mit großer Anteilnahme, jedoch ohne ihn zum Märtyrer zu verklären. Von Philipp Felsch mehr...

Patrick Wengenroth Kultur Zynismus bringt die Welt nicht weiter

Patrick Wengenroth leitet erstmals das Augsburger Brecht-Festival. Sein Konzept ist ungewöhnlich Interview von Christiane Lutz mehr...

Bestenliste Sachbücher des Monats März

In jedem Monat wählt eine Jury Bücher aus Geistes-, Kultur und Sozialwissenschaften aus, denen sie besonders viele Leser wünscht. Im März steht ein Band zum Reformations-Jubiläum auf Platz 1. mehr...

Ein Aufsatz Die ephemere Stadt

Der 2015 verstorbene Historiker Siegfried Mattl zeigt in seinem Band mit gesammelten Schriften "Die Strahlkraft der Stadt", wie das Kino Raumgefühl findet. Für ihn war der Film in seinen Anfängen eine urbane Praxis der Massengesellschaft. Von Fritz Göttler mehr...

Intendantenwechsel Die Welt ändern, sie braucht es

Neue Spielstätten, Eva Mattes als Erzengel und brennende Debatten - Augsburg bereitet sich auf das erste Brecht-Festival unter der Leitung von Patrick Wengenroth vor Von Christian Rost mehr...

Das ist schön Frei heraus

Mündliches Märchenerzählen wurde zum immateriellen Kulturerbe erklärt Von Barbara Hordych mehr...

Portrait of John Berger 2010 PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxHUNxONLY Copyright LeonardoxCendamo Leemage Zum Tod von John Berger Das große Staunen

John Berger war eine der eindrucksvollsten intellektuellen Gestalten Europas. Er hat uns die Kunst des Sehens gelehrt. Nun ist er im Alter von neunzig Jahren in Paris gestorben. Gastbeitrag von Hans-Jürgen Balmes mehr...

Essay Im Urwald des Fraßes

Die Spitzenreiterin unter den Untugenden ist derzeit die Gier. In Filmen, Romanen und Sachbüchern wird ihr der Prozess gemacht. Dabei ist sie eine Energiequelle, der nicht nur Böses entspringt. Von Thomas Strässle mehr...

Ausstellung Fragen Sie Ihren Arzt oder Apokalyptiker

Der Berliner Martin-Gropius-Bau zeigt Video-Arbeiten des israelischen Künstlers Omer Fast. Sie zeigen verstörende Dystopien und belegen ein starkes Misstrauen gegen die Evidenz historischer Ereignisse. Von Jörg Heiser mehr...

SZ-Benefizkonzert SZ-Benefizkonzert SZ-Benefizkonzert "Von Dachau für die Welt"

Pianist Markus Kreul, Teilnehmer seines europäischen Musikworkshops und die Ludwig-Thoma-Gemeinde gestalten das SZ-Benefizkonzert als literarisch-musikalische Spurensuche über Weihnachten. Der Vorverkauf hat begonnen Von Wolfgang Eitler mehr...

Erinnern Die erste Vertreibung

Deutschland braucht endlich ein Exilmuseum, in dem die Geschichte der Vertreibung zentral behandelt wird. Deshalb lud die Nobelpreisträgerin Herta Müller in der Hauptstadt zu einem Gespräch. Von Jens Bisky mehr...

Jubiläum Dunkler Honig

Nur durch Zuhören wird man Erzähler, hat John Berger einmal gesagt. Jetzt wird der große englische Schriftsteller, Maler, Kunstkritiker und Booker-Preisträger neunzig Jahre alt. Von Hans Jürgen Balmes mehr...

SZ Kultursalon Die Sehnsucht der Sammler

Beim achten SZ Kultursalon spricht der Autor und Kunstmanager Thomas Girst über "Die Geheimnisse der Kunstwelt". Die Nymphenburger Porzellanmanufaktur bietet dafür einen verwunschen-schönen Rahmen Interview von Susanne Hermanski mehr...

Kulturgeschichte Die Ornamente des Ich

Siegfried Kracauer war Architekt, Philosoph, Soziologe, Kritiker. Der Historiker Jörg Später hat die erste umfassende Biografie dieses außergewöhnlichen Intellektuellen geschrieben. Von Thomas Meyer mehr...

Frankfurter Buchmesse "NeinQuarterly" durchlebt die Buchmesse "NeinQuarterly" durchlebt die Buchmesse Wir sind anders als wir denken

Die Frankfurter Buchmesse ist ein Muss für Autoren, Verlage - und für Eric Jarosiński alias "NeinQuarterly". Heute weist er auf eine ewige Randfigur hin, die uns bei der Selbsterkenntnis sehr helfen könnte. Von Eric Jarosiński mehr...