Regierungsbildung in Italien Vetos kreuz und quer Politik Italien Regierungsbildung in Italien

Bei den Regierungsgesprächen in Rom blockieren sich die Parteien gegenseitig. Präsident Mattarella mahnt, über Inhalte statt über Macht zu reden. Von Oliver Meiler mehr...

Italian Carabinieri work next to a mural depicting Northern League's leader Matteo Salvini and 5-Star Movement leader Luigi Di Maio kissing in Rome Regierungsbildung in Italien Der Flirt der Radikalen

Die Chefs von Cinque Stelle und Lega setzen ihre Gemeinsamkeiten und Telefonate in Szene. Inhaltlich könnten sie sich arrangieren. Plötzlich fragen sich alle: Regiert in Rom bald Frankensteins Monster? Von Oliver Meiler mehr...

Wahl in Italien Wo den Sternen die Herzen zufliegen

Vor allem in Süditalien schnitten die Cinque Stelle stark ab. Nun pochen die Wähler auf eine Einhaltung der Versprechen. Von Oliver Meiler mehr...

France's President Emmanuel Macron speaks with German Chancellor Angela Merkel as they gather for a family photo during a High Level Conference on the Sahel at the European Commission in Brussels Zukunft der EU Die Italien-Wahl ist für Europa die letzte Warnung

Die Italiener haben der EU schonungslos vor Augen geführt, was sie von ihr halten: Mehr als 50 Prozent haben gegen sie gestimmt. Diese Bewegung hat das Zeug, die Gemeinschaft zu sprengen. Kommentar von Alexander Mühlauer mehr...

Politik Italien Wahl in Italien Wahl in Italien Rücktritt in Zeitlupe

Nach der historischen Wahlschlappe der italienischen Sozialdemokraten will Matteo Renzi erst abdanken, wenn die Partei in die Opposition geht. Da aber kein Lager über eine Mehrheit verfügt, kann das noch lange dauern. Von Oliver Meiler mehr...

Fünf Sterne Fünf Sterne Fünf Sterne Ein 31-jähriger Populist könnte Regierungschef werden

Luigi di Maio ist der neue starke Mann der Fünf-Sterne-Bewegung, die die Wahl in Italien gewonnen hat. Früher hat die Partei Bündnisse verachtet - doch jetzt, wo die Macht nah ist, gilt das nicht mehr. Von Oliver Meiler, Rom mehr...

FILE PHOTO: PD party leader Matteo Renzi gestures during a political rally in Naples Schlappe für Italiens Sozialdemokraten Matteo Renzi kündigt Rücktritt an

Der Ex-Regierungschef will nicht mehr die italienischen Sozialdemokraten führen. Er zieht damit Konsequenzen aus dem Wahldebakel. Rechte und Populisten streiten nun darum, wer die nächste Regierung führt. mehr...

Politik Italien Parlamentswahl in Italien Parlamentswahl in Italien Wie es jetzt in Rom weitergeht

Wie lange wird es dauern, bis Italien eine neue Regierung hat? Welche Rolle spielt Berlusconi? Und was passiert, wenn keine Koalition zustande kommt? Die wichtigsten Fragen und Antworten nach der Wahl. Von Jana Anzlinger mehr...

Silvio Berlusconi, Matteo Salvini Italien vor der Wahl Mit einem "Vaffanculo" hat es begonnen

Und jetzt brüllen alle in Italien. Denn wer es nicht tut, der droht im Gebrüll der anderen unterzugehen. Nach der Wahl sind abenteuerliche Bündnisse möglich. Von Oliver Meiler mehr...

IhreSZ Flexi-Modul Header Leserdiskussion Berlusconi: Wie stehen Sie zu seiner Rückkehr?

Er wurde politisch für tot erklärt, nun ist er wieder da: Der ehemalige Premier Italiens rafft sich nach etlichen Skandalen wieder auf. Bei der Parlamentswahl wurde das Mitte-Rechts-Bündnis um ihn stärkste Kraft. mehr...

EU-Parlamentspräsident Antonio Tajani hat sich im Falle eines Wahlsiegs als neuer Ministerpräsident in Italien angeboten. Wahl in Italien Tajani soll Regierungschef in Italien werden

Siegen die Rechten, dann wird der amtierende Präsident des Europäischen Parlaments auf Wunsch von Berlusconi wohl nach Rom wechseln. Das Bündnis, an dem auch Rassisten beteiligt sind, hat beste Chancen. mehr...

Forza Italia Party Leader Silvio Berlusconi Attends A Recording Of The Porta A Porta Television Show Silvio Berlusconi Der Auferstandene

Silvio Berlusconi schien endgültig erledigt. Zu viele Steuer- und Sex-Affären. Und jetzt? Ist der alte Mann wieder da. Die Verehrung ist unendlich, sogar der Wahlsieg ist möglich. Von Oliver Meiler mehr...

Italy's Foreign Minister Paolo Gentiloni Interview Premier Paolo Gentiloni im Interview "Italien bewegt sich wieder"

Premierminister Paolo Gentiloni ist überzeugt, dass die Krise in seinem Land überwunden ist. Er wünscht sich große europäische Projekte und erklärt, warum er die SPD in der großen Koalition sehen will. Interview von Oliver Meiler mehr...

Florenz 2017 Außenansicht Verlorene Generation

Viele junge Italiener müssen mit einer Gewissheit leben: der Unsicherheit. Sie suchen Halt im Individualismus statt in gemeinsamen Lösungen. Und werden so leicht zu Opfern der Rechtspopulisten. Von Thomas Leoncini mehr...

Wahl in Italien Partei Cinque Stelle Partei Cinque Stelle Seine Wenigkeit, der Chef

Wir und die anderen: Das ist die Erfolgsformel der Bewegung "Cinque Stelle". Wie das funktioniert, lernt man während einer Langzeitbeobachtung im Städtchen Marino bei Rom. Von Oliver Meiler mehr...

Itailen: Das rechte Wahlbündnis um Silvio Berlusconi spaltet die Nation Angriffe auf Afrikaner Die Frivolität des italienischen Wahlkampfs ist weg

Die Schüsse von Macerata rücken die Immigrationspolitik ins Zentrum des Wahlkampfs. Die fremdenfeindliche Lega schürt Ressentiments. Es ist Zeit, dass Berlusconi sich von dem Bündnispartner distanziert. Kommentar von Oliver Meiler, Rom mehr...

Matteo Renzi Italien Renzi bewirbt sich erneut um den Vorsitz seiner Partei

Dabei hatte er den Posten kürzlich erst freiwillig abgegeben. Gewinnt der ehemalige Premierminister Italiens die Abstimmung, ist ihm die Rolle als Spitzenkandidat bei den Parlamentswahlen sicher. Von Oliver Meiler mehr...

Wahlen in Italien Gefallene Hochburg

Der Ausgang der Regionalwahlen ist für Italiens Premier Matteo Renzi ein Dämpfer: Er verliert die linke Hochburg Ligurien. Von Oliver Meiler mehr...

Wahl in Italien Wahl in Italien Wahl in Italien Renzis Niederlage im Sieg

Fünf zu zwei für die Demokratische Partei, doch Italiens erfolgsverwöhnter Premier Matteo Renzi erfährt bei den Regionalwahlen einen ersten, kleinen Dämpfer. Der tief gefallene Silvio Berlusconi feiert einen unverhofften Erfolg. Von Oliver Meiler mehr... Analyse

Wahl in Italien Renzis Partei führt nur in vier Regionen

Droht Regierungschef Matteo Renzi eine Schlappe bei den Regional- und Kommunalwahlen? Ersten Auszählungen zufolge liegt seine Partei in vier von sieben Regionen vorn, damit müsste sie eine abgeben. mehr...

Wahl in Italien Regionalwahlen in Italien Regionalwahlen in Italien Spiel um Matteo Renzis Zukunft

Eigentlich wird am Sonntag in Italien nur regional gewählt. Doch für den Premier geht es um mehr - eine Küstenregion im Norden ist für Matteo Renzi besonders wichtig. Von Oliver Meiler mehr... Report

Test für die große Koalition Letta-Partei triumphiert nach Teilkommunalwahlen in Italien

Die Abstimmung galt als wichtigster Stimmungstest für die große Koalition: Fünf Bürgermeisterwahlen gewann das Bündnis von Enrico Letta direkt, bei den übrigen elf geht es mit einem Vorsprung in die noch ausstehenden Stichwahlen. Die Italiener hätten die Stärke der Regierung erkannt, sagte Letta. mehr... Politicker

Enrico Letta spricht in Rom im Parlament Italiens neuer Regierungschef Parlament in Rom unterstützt Lettas Anti-Krisen-Kurs

Er hält bloßes Sparen für den falschen Weg: Italiens neuer Regierungschef Letta präsentiert in seiner Regierungserklärung das Programm, mit dem er sein Land aus der Wirtschaftskrise führen will. Mit der Vertrauensfrage stellen sich die Abgeordneten hinter sein Programm. mehr...

Opening Ceremony for the George W. Bush Presidential Library in D Neue Regierung in Italien Kabinett ohne den Cavaliere

Dabei, aber nicht drin: Nach zweimonatigem Ringen steht die neue italienische Regierungskoalition. Drei Parteien stellen das künftige Kabinett, darunter Berlusconis rechte PdL-Partei. Für den ehemaligen Ministerpräsidenten gibt es aber keinen Posten. mehr...

**BESTPIX**  Giorgio Napolitano Announces New Prime Minister To Lead New Coalition Government Regierungsbildung in Italien Letztes Aufgebot der alten Garde

Schon bald könnte Enrico Letta Italiens neuer Regierungschef werden. An diesem Samstag, so heißt es, soll der Kompromisskandidat von Sozialdemokraten und Berlusconis PDL Staatspräsident Napolitano ein Kabinett vorschlagen. Der erhofft sich von Letta, dass er das Land von seinem Selbstvernichtungskurs abbringt. Ein Hintertürchen lassen sich beide Parteien jedoch offen. Von Andrea Bachstein, Rom mehr...