China Angst vor dem Währungskrieg Picture illustration taken in Beijing shows Chinese 100 yuan banknotes

China wertet zum dritten Mal in Folge seine Währung ab und fördert damit die chinesische Wirtschaft. Kritiker fürchten eine Abwertungsspirale - begonnen haben damit allerdings die Europäer. Von Claus Hulverscheidt, New York mehr... Analyse

Kursabsturz Wie gefährlich Währungs-Turbulenzen für deutsche Aktien werden

China wertet den Yuan ab - und der Dax bricht ein. Warum reicht die chinesische Entscheidung bis nach Deutschland? Welche Konzerne sind die Verlierer? Von Harald Freiberger mehr... Fragen und Antworten

Brazil's President Dilma Rousseff receives German Chancellor Angela Merkel before a dinner at the Alvorada Palace in Brasilia Regierungsgespräche Land der Autos, Land der Wälder

Angela Merkel will in Brasilien vor allem Verbesserungen für deutsche Unternehmen und den Regenwald erreichen. Dafür steht viel Geld bereit. Von Nico Fried mehr...

Bitcoin Online-Zahlungssystem Online-Zahlungssystem Bitcoin-Land brennt

Plötzlich gibt es eine konkurrierende Version des Krypto-Gelds. Wer gewinnt den digitalen Währungskrieg? Von Bastian Brinkmann mehr...

Yuan Exporte nach China Exporte nach China Yuan gibt weiter nach

Durch den Kursverfall werden Exporte nach China teurer, chinesische Waren auf dem Weltmarkt billiger. Mit Folgen auch für Deutschland. mehr...

China devalues yuan for second time in two days China Der Fall des Yuan dominiert weiter die Märkte

Die Chinesische Zentralbank lässt die Landeswährung weiter fallen und schürt damit Sorgen vor einem Währungskrieg bei den Investoren. mehr...

Yuan Yuan-Abwertung Yuan-Abwertung Warum China seine Währung billiger macht

Chinas Zentralbank löst den größten Kurssturz seit 1994 aus - und verkauft die Yuan-Abwertung als Reformprogramm. Kritiker vermuten einen anderen Grund. Von Marcel Grzanna, Shanghai mehr... Analyse

Chinesiche Yuan und amerikanische Dollar G-20-Treffen in Moskau Ein Währungskrieg und keiner geht hin

20 Nationen, ein Treffen, ein Thema: Währungskrieg. Die Finanzminister der G 20 beschäftigen sich in Moskau mit einem Kampfbegriff, der Emotionen weckt und wenig aussagt. Warum ist die Politik davon so elektrisiert? Die Gründe hierfür reichen bis zur Weltwirtschaftskrise zurück. Von Nikolaus Piper, New York mehr...

File photo of a 100 Yuan note in Beijing Abwertung der Währung China senkt Yuan erneut

Chinas Zentralbank hat den Yuan ein zweites Mal abgewertet. Vietnam und weitere Schwellenländer könnten jetzt nachziehen. Von Marcel Grzanna mehr...

Deutschland Wirtschaft bangt um Geschäfte in China

Die Unternehmen verfolgen mit Sorge die Währungsturbulenzen in Fernost. Audi und BMW verkaufen weniger Autos. Von Caspar Busse mehr...

File photo of a 100 Yuan note in Beijing Abwertung der Währung China schickt Yuan erneut auf Talfahrt

Doch keine "einmalige Maßnahme": Chinas Zentralbank hat den Yuan ein zweites Mal abgewertet. Vietnam und weitere Schwellenländer könnten nachziehen. Es könnte ein Wettlauf beginnen. Von Marcel Grzanna mehr...

G-20-Treffen in Moskau Niemand hat die Absicht, einen Währungskrieg zu führen

Um Wechselkurse soll sich der Markt kümmern und nicht Politiker, der Währungskrieg fällt aus - das ist die Botschaft der Finanzminister und Notenbanker auf dem G-20-Gipfel. Japan bleibt trotz seiner künstlichen Yen-Abwertungen vom Pranger verschont. Der deutsche Finanzminister Schäuble will ohnehin lieber über die Steuertricks von Google & Co. sprechen. mehr...

Preis der Bankenrettung Inflation, dpa Angst vor Dollar-Entwertung Währungskrieg - voll entbrannt

Die Rettung der Banken könnte schmerzliche Folgen haben: Inflation. Viele Länder fürchten einen Dollarsturz, die Chinesen sind schon alarmiert. Von C. Hoffmann mehr...

Währungskrieg vor G20-Treffen Am Ende nur Verlierer

Meinung Markige Worte und Schlachtaufrufe: Vor dem G-20-Treffen in Moskau zanken die führenden Wirtschaftsnationen erbittert über Wechselkurse. Dabei erledigen die Notenbanker in Europa, Japan und den USA bisher lediglich ihren Job - und Politiker sollten lieber auf Schlagzeilen verzichten. Ein Kommentar von Catherine Hoffmann mehr...

A U.S. $100 banknote is placed on a 100 yuan banknote in this photo illustration taken in Beijing Währungskrieg Kontrolliert China den Dollar?

Am Finanzmarkt tobt ein Währungskrieg. Angeblich. Doch was heißt das? Können die Chinesen den Dollar kaputtmachen? Nähen die Amerikaner bald wieder T-Shirts? Dazu Währungsexperte Thomas Polleit. Interview: Hans von der Hagen mehr...

Bitte nachlegen: Wirtschaftsminister Rainer Brüderle (FDP) fordert China auf, den Yuan noch stärker aufzuwerten. Internationaler Währungskrieg Europa als Vorbild

Dollar gegen Yuan: Die Welt steuert auf einen internationalen Währungskrieg zu. Doch vor allem Amerika muss lernen, dass ein solcher Konflikt kein Wirtschaftsproblem löst. Ein Kommentar von Catherine Hoffmann mehr...

Weltbank-Chef Robert Zoellick regt an, in Zukunft Währungen wieder durch Gold abzusichern. Angst vor Währungskrieg Zum Golde drängt doch alles

Droht das Währungssystem aus den Fugen zu geraten? Weltbank-Chef Robert Zoellick befürchtet das - und wartet mit einem überraschenden Vorschlag auf: Währungen könnten wieder mit Gold abgesichert werden. Von Nikolaus Piper mehr...

Brazil's President Dilma Rousseff poses with U.S. Treasury Secretary Timothy Geithner during a meeting in Brasilia Währungskrieg Front gegen China

Timothy Geithner in heikler Mission: Der US-Finanzminister wirbt bei Brasiliens Präsidentin Dilma Rousseff für eine gemeinsame Strategie gegen die Währungspolitik Chinas. mehr...

EZB in Frankfurt am Main Währungen Was eine Euro-Dollar-Parität bedeutet

Ein Euro ist gleich ein US-Dollar: Beobachter stellen sich darauf ein, dass der Dollar noch in diesem Frühjahr die Parität zum Euro erreicht. Die Folgen gehen weit über die Finanzmärkte hinaus. Von Nikolaus Piper mehr... Analyse

Mario Draghi Euro-Krise Euro-Krise Denkmal für Draghi

EZB-Chef Mario Draghi steht massiv in der Kritik, weil er für Hunderte Milliarden Euro Anleihen der Euro-Staaten kaufen will. Viele Deutsche sehen ihn als Bruder Leichtfuß, der ihre Ersparnisse an notorische Müßiggänger in Südeuropa verschenkt. Was für ein grotesk verzerrtes Bild. Von Claus Hulverscheidt mehr... Kommentar

Yen, Japan, Notenbank Politik vs. Währungshüter Gefährliches Spiel mit den Notenbanken

Japans Notenbank pumpt unbegrenzt Yen in die Märkte. Das könnte einen Währungskrieg einläuten. Der deutsche Währungshüter Weidmann und Schäubles Ministerium warnen - dabei steht auch die EZB unter steigendem Druck. Ist die Unabhängigkeit der Notenbanken in Gefahr? Von Claus Hulverscheidt, Berlin, Christoph Neidhart, Tokio, und Markus Zydra, Frankfurt mehr...

World Leaders Speak At The World Economic Forum Investor George Soros in Davos Wenn das Orakel vom Krieg spricht

Investor George Soros widmet sich auf dem Weltwirtschaftsforum in Davos seinem Lieblingsfeind, Deutschland. Merkels Kurs sei falsch, ein internationaler Währungskrieg möglich. Von Caspar Busse mehr...

Neuer EU-Kommissionspräsident Neuer EU-Kommissionspräsident Juncker sagt dem "Staat der Arbeitslosen" den Kampf an

Eigentlich habe die EU nicht 28, sondern 29 Mitgliedsstaaten, meint der neue Kommissionspräsident Juncker: "Das ist der Staat, in dem die Arbeitslosen wohnen". Ein Investitionspaket soll deshalb her - und neun weitere Dinge. Von Cerstin Gammelin mehr...

EU Election Count In Southampton Populisten und Radikale Was Leiden schafft

Meinung Gegen die Rhetorik der EU-Gegner hilft die Vernunft der moderaten Parteien. Doch neben Sachlichkeit und Mäßigung sind auch Wutausbrüche wie der von Außenminister Steinmeier wichtig. Darin steckt eine wichtige Botschaft. Ein Kommentar von Stefan Kornelius mehr...

Gefährliche Währungs- und Handelspolitik Zoll und Gegenzoll

Meinung Brüssel plant für die Solarbranche Zölle von bis zu 68 Prozent, die Chinesen drohen mit Vergeltung. Das ist ein riskantes Spiel. Doch freie Handelszonen sind wichtig. Das zeigt ein Blick auf die Katastrophe der dreißiger Jahre. Ein Kommentar von Ulrich Schäfer mehr...