Investition in Infrastruktur Bahn kündigt Generalsanierung an Tag der Offenen Baustelle am Boßlertunnel

Dagegen sind die 200 Millionen für besseren Service ein Klacks: Die Bahn und der Bund investieren in den kommenden fünf Jahren 28 Milliarden Euro in die Infrastruktur. Reisende müssen ab 2015 mit Hunderten Baustellen rechnen. mehr...

DB-Vorstand Volker Kefer Vom Lokverkäufer zum Weichensteller

Der langjährige Siemens-Manager Volker Kefer soll bei der Bahn das Streckennetz sanieren. Er war erst seit kurzem bei der Deutschen Bahn (DB), als er eine besonders heikle Mission erfüllen musste. Am 1. September 2006 hatte das Eisenbahn-Bundesamt (EBA), das den Schienenverkehr beaufsichtigt, eine umfangreiche Sonderprüfung gestartet. Von Klaus Ott mehr...

Eindruck vom Spatenstich zur Neufahrner Kurve. Spatenstich Baustart für die Neufahrner Kurve

Zehn Jahre wurde über die Neufahrner Kurve gestritten, nun wird sie gebaut: Die Strecke bindet die Bahntrasse Regensburg-München an den Flughafen im Erdinger Moos an. Davon sollen Tausende Reisende profitieren. mehr...

40 Jahre S-Bahn München Zweite Stammstrecke in München Bauen oder beerdigen

Wie lange soll das Spiel noch weitergehen? Die Politik muss bei der zweiten S-Bahn-Stammstrecke endlich Klarheit schaffen: Entweder gibt es zusätzliche Mittel oder das Projekt wird endgültig zu den Akten gelegt - mit einschneidenden Folgen für die Stadt München und die Region. Eine Analyse von Marco Völklein mehr...

Wirbel um Kosten für zweite Stammstrecke Bahn: Tunnel wird doch nicht teurer

Wird die zweite Stammstrecke nun doch nicht teurer als geplant? Bahn-Vorstand Volker Kefer behauptet, dass die zweite Röhre pünktlich fertig wird - und deshalb weniger kostet, als der Konzern in einem internen Papier prognostiziert hatte. Die Staatsregierung glaubt ihm das. Von Frank Müller, Mike Szymanski und Marco Völklein mehr...

Verkehrsminister Ramsauer Interne Ministeriumspapiere zu Stuttgart 21 Ramsauer trotzt dem Fachwissen

Wenn politische Wünsche mit Expertenwissen kollidieren: Mitarbeiter des Verkehrsministeriums zweifeln an der Sinnhaftigkeit von Stuttgart 21. Minister Ramsauer tut das als Meinung aus der "unteren" Beamtenebene ab - und will weiterbauen. Von Max Hägler, Roman Deininger, Stuttgart, und Daniela Kuhr, Berlin mehr...

Stuttgart 21 Bahnchef Grube will wegen Mehrkosten notfalls klagen

Bahnchef Rüdiger Grube will den Streit um die Übernahme der Mehrkosten in Milliardenhöhe beim Projekt Stuttgart 21 notfalls rechtlich klären. mehr... Politicker

Beginn Lenkungskreis Stuttgart 21 Bahnprojekt Stuttgart 21 Wer abstimmt, haftet

Glücklich ist mit Stuttgart 21 kaum jemand mehr, und es kommt, wie es kommen musste: Die Kosten steigen weiter. Am Dienstag trifft sich deshalb der Aufsichtsrat der Bahn, der das Projekt noch stoppen könnte. Da reden viele mit. Aber wer will was erreichen? Und aus welchen Motiven? Eine Betrachtung der Beteiligten, von Bahnchef Grube bis zum Juchtenkäfer. Von Roman Deininger, Max Hägler und Daniela Kuhr mehr...

Beschluss des Aufsichtsrats Bahn holt BMW-Managerin in den Vorstand

Bahn-Chef Grube rühmt sich damit, "erstmals eine Frau ausschließlich für Technik" zu beschäftigen: Die ehemalige BMW-Managerin Heike Hanagarth wird neuer Technikvorstand der Deutschen Bahn. Wann sie den Job antreten kann, ist aber noch unklar. mehr...

Bauprojekt Stuttgart 21 wird ein Jahr später fertig als geplant

Bahn-Vorstandsmitglied Kefer will den Termin 2021 für den neuen Bahnhof halten, doch mit hoher Wahrscheinlichkeit wird Stuttgart 21 erst ein Jahr später fertig. Die Bahn weist jegliche Schuld dafür von sich - und schiebt die Verantwortung Stadt und Land zu. mehr...

Fuldatalbrücke bei Morschen Technische Hilfsmittel im Zugverkehr Sicher in die Kurve

In Galicien rast ein Zug mit 190 Kilometern pro Stunde in eine Kurve und entgleist. Mindestens 80 Menschen sterben. Warum konnten mehrere Sicherheitssysteme das Unglück nicht verhindern? Und kann so etwas auch in Deutschland passieren? Von Sebastian Schoepp und Daniela Kuhr mehr...

174545852 Risikoforschung Angst als Schutzengel

In San Francisco kommt es zur Bruchlandung einer Boeing 777, bei Santiago de Compostela entgleist ein Hochgeschwindigkeitszug, zugleich beginnt der Prozess gegen den Kapitän der havarierten "Costa Concordia". So unterschiedlich diese Katastrophen sind - was ihre Ursachen betrifft, zeigen sie viele Gemeinsamkeiten. Ein Gastbeitrag von Klaus Heilmann mehr...

Mainzer Krisenbahnhof SPD wirft Bundesregierung Versagen vor

Die Probleme am Mainzer Hauptbahnhof ziehen immer größere Kreise. FDP-Fraktionschef Brüderle verlangt, die Bahn AG neu zu strukturieren. SPD-Politiker fordern eine Sondersitzung des Verkehrsausschusses - und finden deutliche Worte. mehr...

Hauptbahnhof Mainz Deutsche Bahn Probleme in Mainz waren lange bekannt

Tausende Überstunden und Hunderte Tage Resturlaub: Wegen Personalknappheit war der Mainzer Hauptbahnhof im August zeitweise komplett vom Fernverkehr abgekoppelt - und auch in anderen Städten gibt es Engpässe. Die Bundesregierung sieht sich nicht in der Verantwortung. Von Daniela Kuhr mehr...

Stuttgart 21 - Manfred Leger Bahn-Projekt Stuttgart 21 Ein Bayer soll es richten

Querelen, Volksabstimmung, Kostenexplosion: Trotz aller Probleme soll es bei Stuttgart 21 mit einem neuen Chef als Antreiber nun wirklich losgehen. Der Münchner Manager Manfred Leger will das umstrittene Projekt pünktlich bis 2021 fertigstellen - sogar deutlich billiger als geplant. Von Roman Deininger und Max Hägler mehr...

Stuttgart 21 - Stresstest Debatte um Stuttgart 21: Liveticker Der Kombi-Bahnhof - Geißlers letzter Joker

Die Schlichtung zu Stuttgart 21 ist mit einer Überraschung zu Ende gegangen. Als die Verhandlungsrunde im Stuttgarter Rathaus zu scheitern drohte, zog Schlichter Heiner Geißler einen Geheimplan aus der Tasche: eine Kombination aus Kopf- und Tiefbahnhof. "Frieden für Stuttgart" hat er diesen Vorschlag überschrieben. Ob es dazu kommt, ist allerdings fraglich: Befürworter und Gegner reagierten mit Skepsis. Die Vorstellung der Stresstest-Ergebnisse in der Ticker-Nachlese. mehr...

Stuttgart 21 - Montagsdemo nach Volksabstimmung Nach der Volksabstimmung zu Stuttgart 21 Eine Protestbewegung packt zusammen

Stuttgart 21 kommt, was machen wir jetzt bloß? Nach der erfolglosen Volksabstimmung gegen das Bahnprojekt sucht die Protestbewegung ihre neue Rolle - und muss einen prominenten Abgang verkraften. Die grün-rote Landesregierung hofft auf mehr Demokratie für die Bürger und Frieden für die Koalition. Und die Bahn pocht auf ihr Recht. Von Michael König, Stuttgart mehr...

Vorläufiger Vergabestopp bei Stuttgart 21 Bahn stoppt Bau Wie es mit Stuttgart 21 weitergeht

Die Bahn stoppt nach dem grün-roten Wahlsieg die Bauarbeiten für Stuttgart 21 und vergibt keine neuen Aufträge. Ist das Projekt damit schon beerdigt? Viele Gegner hoffen darauf. Aber ganz so einfach ist es nicht. Die wichtigsten Fragen und Antworten in Bildern. mehr...

Stuttgart 21 - Stresstest Stuttgart-21-Berater Stohler "Solche Fronten habe ich noch nie erlebt"

Seine Arbeit liegt im Verborgenen - normalerweise. Doch mit dem Stresstest und dem Kompromissvorschlag zu Stuttgart 21 ist der Chef der Verkehrsberatungsfirma SMA, Werner Stohler, in die Öffentlickeit gerückt. Im Gespräch mit der SZ erzählt er, wie er von Heiner Geißler inspiriert wurde - und welche Vorteile ein Kombi-Bahnhof hätte. Interview: Sebastian Beck mehr...

Stuttgart 21- Stresstest Kombibahnhof statt Stuttgart 21 Wie Geißler die Bahn zum Schauspielern brachte

"Ich bin völlig verblüfft", sagte Bahn-Vorstand Volker Kefer, als Heiner Geißler den Kompromissvorschlag zu Stuttgart 21 präsentiert hatte. Tatsächlich war der Bahn die Idee des Schlichters schon länger bekannt. Verkehrsminister Ramsauer versuchte gar, sie Geißler auszureden. Auch der geistige Vater des Kombibahnhofs ist von dem Konzept nicht überzeugt. Von Daniela Kuhr und Sebastian Beck mehr...

Vorgespräch Stresstest Stuttgart 21 Stuttgart-21-Gegner Rockenbauch "Geißler hat sich unfair verhalten"

Er ging Heiner Geißler gehörig auf die Nerven: Hannes Rockenbauch, Galionsfigur der S21-Gegner, fühlte sich bei der Stresstest-Präsentation vom Schlichter unfair behandelt. Was der Stuttgarter Stadtrat von Geißlers Idee eines Kombi-Bahnhofs hält, warum K21 für ihn das Maß der Dinge bleibt - und weshalb der Konflikt erneut eskalieren könnte. Interview: Michael König mehr...

Stuttgart 21 - Stresstest Boris Palmer zu Stuttgart 21 "Geißlers Vorschlag ist billiger und doppelt so gut"

Ein Kombi-Bahnhof statt S21? Tübingens grüner Oberbürgermeister Boris Palmer spricht sich für den Vorschlag von Heiner Geißler aus, den Stuttgarter Hauptbahnhof nur teilweise unter die Erde zu verlegen. Der Wortführer der S21-Gegner lobt, das Konzept des Schlichters sei "leistungsfähiger und pünktlicher". mehr...

Geissler mediator for 'Stuttgart 21' demonstrators arrives for official presentation of 'stress test' results on 'Stuttgart 21' railway project in Stuttgart S21-Schlichtung: Überraschende Initiative "Frieden in Stuttgart" - Geißler schlägt Kombi-Bahnhof vor

Die Schlichtung zu Stuttgart 21 ist mit einer Überraschung zu Ende gegangen. Heiner Geißler zauberte zur Überraschung fast aller kurz vor Schluss der Gespräche ein Kompromisspapier aus dem Hut: eine Kombination aus Kopf- und Tiefbahnhof. "Frieden für Stuttgart" hat er diesen Vorschlag genannt. Ob es dazu kommt, ist allerdings fraglich: Befürworter und Gegner reagierten mit Skepsis. Von Roman Deininger und Martin Kotynek mehr...

Stuttgart 21 - Stresstest Stuttgart 21: Schlichter schlägt Kombi-Bahnhof vor Der falsche Frieden des Heiner Geißler

"Geißler ahnt nicht, was er da angerichtet hat": Alle Beteiligten zeigen sich nach dem Kompromissvorschlag des Schlichters irritiert. Bundesverkehrsminister Ramsauer verspottet ihn als "uralten" Gedanken, und die Bahn vergibt trotzdem Aufträge. Das Konzept erweist sich in der Tat als komplex - und würde das Projekt um Jahre zurückwerfen. Letztlich hilft Geißlers Idee wohl nur einem: Heiner Geißler. Von Michael König, Stuttgart mehr...

Stuttgart 21 Streit um Stuttgart 21 Streit um Stuttgart 21 Nach dem Stresstest ist vor dem Stress

Die Prüfer sind fertig, der Ärger geht weiter: Am Donnerstag übergeben die Schweizer Experten das Gutachten des Stuttgart-21-Stresstests. Sie haben geprüft, ob der geplante Tiefbahnhof wirklich leistungsfähiger ist als der jetzige Kopfbahnhof. Die Gegner drohen mit einem Boykott der Präsentation. Warum? Und wie geht es jetzt weiter? Antworten auf wichtige Fragen. Von Michael König mehr...