Valentinstag Was der Mann vom Clownfisch lernen kann Valentinstag Valentinstag

Der Nürnberger Zoo bietet aufschlussreiche Führungen zum Liebesleben der Tiere an. mehr...

Hunde Hunde und Menschen Hunde und Menschen Kapiert?

Ein fröhliches Gesicht, ein freundlicher Ton: Hunde erkennen und deuten die Emotionen und die Mimik des Menschen besser als jedes andere Tier. Wie weit können sie aber ihre Besitzer durchschauen? Von Katrin Blawat mehr...

Im Netz der Spinne Verhaltensbiologie "Der Mensch ist nicht die einzige Art, die schlechter Führung zum Opfer fällt"

Mutige Spinnen werden eher Anführer. Die Kolonie folgt ihnen bereitwillig - und nicht selten ins Verderben. Von Christopher Schrader mehr...

NS-Zeit Unter Braungänsen

Konrad Lorenz und seine Graugänse sind legendär. Die Uni Salzburg erkennt dem Verhaltensforscher nun den Ehrendoktor ab. Der Grund: seine nationalsozialistische Vergangenheit. Von Cathrin Kahlweit mehr...

Verhaltensökonomie Wie im echten Leben

Wissenschaft findet oft im Labor statt. Jetzt haben Forscher - im Labor - untersucht, ob solche Erkenntnisse auch für das Leben da draußen gelten. Von Sebastian Herrmann mehr...

Verhaltensbiologie Verhaltensbiologie Verhaltensbiologie Kampfflieger

Wenn Drohnen in den Lebensraum von Tieren eindringen, kann es zu Konfrontationen kommen. Meist zieht das Fluggerät den Kürzeren. Doch Umweltschützer sorgen sich auch um die Natur. Von Tina Baier mehr...

Verhaltensbiologie Helferfisch

Kaninchenfische haben soziale Fähigkeiten, die man bisher nur einigen Säugetieren und Vögeln zugetraut hat. Während ein Fisch frisst, passt der andere auf und umgekehrt. Beide Tiere profitieren von der Kooperation. Von Tina Baier mehr...

Verhaltensforschung Schock-Video Schock-Video Wenn Affen Horrorfilme sehen

Was geschieht, wenn Affen einen Film mit Gewaltszenen sehen? In diesem Video verprügelt ein als Affe verkleideter Schauspieler einen Mann - an den Film können Schimpansen und Bonobos sich später erinnern, berichten Forscher. Quelle: Fumihiro Kano, Kumamoto Sanctuary, Wildlife Research Center, Kyoto University mehr...

Verhaltensbiologie Jetzt kräh ich

Neben der Hackordnung gibt es bei Hähnen auch noch eine Krähordnung. Der ranghöchste Vogel darf morgens immer als Erster krähen, alle anderen warten. Dafür müssen die Tiere sogar ihre innere Uhr unterdrücken. Von Tina Baier mehr...

Verhaltensforschung Verhaltensforschung am Bürger Verhaltensforschung am Bürger Politik per Psychotrick

Bevormundung ist out. Die Bundesregierung entdeckt stattdessen die Verhaltensforschung: Eine Arbeitsgruppe soll herausfinden, wie sich die Menschen mit Psychotricks lenken lassen - per "Anstupser". Von Catherine Hoffmann mehr...

Verhaltensbiologie Verhaltensbiologie Verhaltensbiologie Hunde erkennen menschliches Lächeln

Herrchen und Frauen ahnen es schon länger, jetzt belegen es Experimente: Hunde verstehen es offenbar, wenn ein Mensch sie anlächelt. Dabei spielt es keine Rolle, ob der Hund den freundlichen Menschen kennt oder nicht. Von Christian Weber mehr...

Größenvergleiche von Hirnarealen wenig aussagekräftig Verhalten von Ameisen Linksdrall auf sechs Beinen

Rechts oder links? Für Ameisen, so besagt jetzt eine Studie, stellt sich diese Frage nur selten. Wenn sie unbekanntes Terrain erkunden, dann meist in die immer gleiche Richtung. Von Hanno Charisius mehr...

Anit-Pegida-Kundgebung in Dresden Empathie und Hilfsbereitschaft Die gute Seite des Menschen

Konservative Politiker und Ökonomen unterstellen gerne, dass der Mensch von Natur aus egoistisch, rücksichtslos und böse sei. Doch diese Behauptung lässt sich zum Glück leicht entkräften. Über Mitgefühl und Nächstenliebe. Von Werner Bartens mehr...

Verhaltensbiologie Verhaltensbiologie Verhaltensbiologie Krieg der Bienen

Manche Bienen terrorisieren andere Arten, um deren Nester zu erobern. Für die Aussicht auf neue Reviere oder frische Futterreserven riskieren die Angreifer sogar das eigene Überleben. Von Christoph Behrens mehr...

Verhaltensforschung Verhaltensforschung Verhaltensforschung Fledermäuse funken sich dazwischen

Manche Fledermäuse sabotieren die Jagd ihrer Artgenossen. Dazu stören sie die Peilung der Konkurrenz, um selbst an Beute zu gelangen. Von Sebastian Herrmann mehr...

Verhaltensforschung Verhaltensbiologie Verhaltensbiologie Haie haben Charakter

Verfügen Haie über Züge einer Persönlichkeit? Sieht so aus: Die Beobachtung von heranwachsenden Katzenhaien legt nahe, dass sich die Tiere in etwa so verhalten wie Teenager auf dem Schulhof. Von Sebastian Herrmann mehr...

Kakadu Verhaltensforschung Kakadus können lernen, Nüsse zu angeln

Kakadus können von Artgenossen lernen: Die Vögel guckten sich die Handhabung und Herstellung von Werkzeugen ab. Das klappt jedoch nicht immer Von Katrin Blawat mehr...

Regeln für Schäferhunde Verhaltensforschung Forscher entschlüsseln Navigation der Schafe

Wie treibt ein Schäferhund eine Herde? Forscher haben die Navigation für Schafe im Experiment und am Computer getestet: Nur zwei Regeln genügen den Hunden beim Führen. Die Simulation könnte die Entwicklung von Schäferrobotern anregen. Von Christopher Schrader mehr...

Verhaltensforschung Gähnen für die Freundschaft

Gähnen steckt an - und wird von Forschern als Zeichen von Empathie gewertet. Wenn also ein Zwergschimpanse gähnt, reißen seine Artgenossen auch herzhaft ihr Maul auf? Oder lässt sie das Verhalten der anderen Affen kalt? Von Werner Bartens mehr...

BRILLENPINGUIN Tiersprache Vier Vokabeln reichen für ein Pinguinleben

Eins für die Liebe, eins für den Hunger, eins für die Angst, eins zum Streiten: Brillenpinguine kommen mit wenigen Wörtern durchs Leben. Das klappt erstaunlich gut. Von Sebastian Herrmann mehr...

Altenheim für Tiere Tierische Eifersucht Das ist mein Mensch!

Eine Studie in Kalifornien hat jetzt erstmals die Eifersucht bei Hunden wissenschaftlich nachgewiesen. Die Erkenntnisse können auch für die menschliche Psyche erhellend sei. Von Sebastian Herrmann mehr...

Gestensprache der Affen Was Schimpansen sagen wollen

Wie Menschenaffen kommunizieren, war lange Zeit unklar. Jetzt haben Forscher ein Wörterbuch mit den Gesten der Schimpansen angelegt - mit Bedeutungen wie "Lause mich" oder "Flirte mit mir". Von Kathrin Zinkant mehr...

Herbststurm in Norddeutschland Verhaltensbiologie bei Tieren Hundeschwanz als Stimmungsindikator

Wann ist ein Hund aggressiv, wann freut er sich nur? Italienische Forscher haben herausgefunden, dass die Richtung des Schwanzwedelns dafür entscheidende Signale liefert. Ein Wissen, das nicht nur für die Tiere, sondern auch für Hundehalter und Tierärzte nützlich sein kann. mehr...

ipad suche Technik-Verständnis So geht das iPad, Mama

Kinder als Lehrmeister: Wie neue Technik funktioniert, lernen Eltern oft vom Nachwuchs. Sie selbst merken davon aber wenig. mehr...

Ratten helfen Artgenossen Verhaltensbiologie Ratten helfen eingesperrten Artgenossen

US-Wissenschaftler zeigen, dass Ratten eingesperrten Artgenossen helfen. Ihr "Mitgefühl" gilt allerdings vor allem solchen Ratten, die ihnen zumindest vertraut erscheinen. University of Chicago/Kevin Jiang mehr...