Vor Friedenskonferenz Assad verspottet syrische Opposition Konflikt in Syrien Vor Friedenskonferenz

Syriens Machthaber Baschar al-Assad zeigt schon vor der Friedenskonferenz in Genf, was er von den Verhandlungen hält: Oppositionelle an der Regierung beteiligen? "Unrealistisch" und ein "Scherz". Stattdessen plant er, erneut als Präsident zu kandidieren. mehr...

U.N.-Arab League envoy for Syria Lakhdar Brahimi speaks during a news conference at the U.N. headquarter in Geneva Friedenskonferenz in Genf Direkte Gespräche zwischen syrischen Konfliktparteien

UN-Sondergesandter Brahimi scheint als Vermittler im Syrien-Konflikt zumindest formal einen Schritt weiter gekommen zu sein. Erstmals sollen am Samstag in Genf Vertreter beider Bürgerkriegsparteien zu einem direkten Gespräch "im selben Raum" aufeinandertreffen, sagt er. mehr...

Vereinte Nationen Wissenschaftlicher Beirat Wissenschaftlicher Beirat Wer künftig die Vereinten Nationen beraten wird

Wissenschaftler aus der ganzen Welt sollen künftig die Vereinten Nationen in wichtigen Zukunftsfragen beraten. Vor allem bei Nachhaltigkeitsthemen wie Ernährungssicherheit, Klimawandel oder demografische Entwicklung soll der neue wissenschaftliche Beirat den UN-Organisationen zur Seite stehen. Die Mitglieder im Überblick. Von Christopher Schrader, Berlin mehr...

UN-Generalsekretär Ban Ki Moon in Berlin Wissenschaftliche Beratung Ban Ki Moon richtet Sachverständigenrat ein

Ob Klimawandel oder Eindämmung von Konflikten auf der Welt - künftig werden sich die Vereinten Nationen in diesen Fragen Beratung aus der Wissenschaft holen. Von Stefan Braun und Christopher Schrader mehr...

A man carries an injured child that was taken out from under debris at a site after what activists said was shelling by forces loyal to Syria's President Bashar al-Assad in Al-Sukkari neighbourhood in Aleppo Bürgerkrieg in Syrien Unicef berichtet von Gräueltaten an Kindern

Kinder in Syrien würden vergewaltigt, gefoltert und als menschliche Schutzschilde missbraucht. Das wirft das Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen Regierung und Rebellen vor. Das Assad-Regime weist die Anschuldigungen zurück. mehr...

Bürgerkrieg in Syrien Syrien Syrien Gefechte verhindern Hilfe für Homs

Die Vereinten Nationen unterbrechen ihren Hilfstransport in die belagerte syrische Stadt Homs. Regierung und Rebellen werfen sich gegenseitig vor, die Waffenruhe gebrochen zu haben. Immerhin können 80 Frauen, Kinder und alte Männer die Altstadt verlassen - sie zeigen deutliche Zeichen von Auszehrung. mehr...

Zentralafrikanische Republik - Verletzter Junge Konflikte in der Zentralafrikanischen Republik Vereinte Nationen fordern von EU mehr Engagement in Zentralafrika

Angesichts der Situation in der Zentralafrikanischen Republik schlägt UN-Generalsekretär Ban Ki Moon Alarm: Die Europäische Union solle mehr Einsatz in dem von religiösen Kämpfen geplagten Land zeigen. Auch Amnesty International prangert den Ernst der Lage an - und fordert ungewöhnlicherweise mehr Interventionstruppen. mehr...

Bürgerkrieg Genfer Syrien-Gespräche ohne Ergebnis beendet

Rückschlag für die Friedensbemühungen in Syrien: Ohne konkrete Ergebnisse gehen die Genfer Gespräche zwischen Regierung und Opposition zu Ende - der Sondergesandte Brahimi nennt keinen Termin für eine neue Zusammenkunft. mehr...

Military Stand Guard On North Korean Borders Bericht zur Menschenrechtslage UN werfen Nordkorea Gräueltaten vor

Die Fälle reichen von Folter über sexuelle Gewalt bis zur Sklaverei: Ein Bericht der Vereinten Nationen zur Menschenrechtslage in Nordkorea bringt Schreckliches zutage. Das UN-Gremium fordert ein Verfahren vor dem Internationalen Strafgerichtshof. mehr...

Konflikt in Syrien Syrien-Konferenz in der Schweiz Syrien-Konferenz in der Schweiz UN lädt Iran zu Friedensgesprächen ein - syrische Opposition empört

"Iran muss Teil einer Lösung sein": UN-Generalsekretär Ban Ki Moon lädt Teheran kurzfristig doch noch zur Syrien-Konferenz in der Schweiz ein. Die syrische Opposition reagiert verärgert und droht mit einem Boykott der Gespräche. Auch die USA äußern starke Vorbehalte. mehr...

Vereinte Nationen Saudi-Arabien lehnt Sitz im Sicherheitsrat ab

Zum ersten Mal wählt die UN-Vollversammlung Saudi-Arabien als nichtständiges Mitglied in den Sicherheitsrat. Doch das Land will den Sitz nicht annehmen und wirft dem Gremium eine "Doppelmoral" vor. mehr...

Zwarte Piet or Black Pete tradition Rassismus-Debatte in den Niederlanden "Schwarzmalerei" alarmiert Vereinte Nationen

Fremdenhass oder harmloser Kinderspaß? Weil der niederländische Knecht Ruprecht schwarz ist, führt eine ganze Nation Jahr für Jahr eine Rassismusdebatte. Doch diesmal hat der Streit eine andere Dimension erreicht. Die Vereinten Nationen haben sich eingeschaltet. Von Thomas Kirchner mehr...

NSA-Affäre Deutschland und Brasilien legen UN Datenschutz-Resolution vor

"Globale Antworten" auf die Herausforderung Datenspionage wollen Deutschland und Brasilien erreichen. Beide Staaten haben nun eine entsprechende Resolution bei den Vereinten Nationen vorgelegt. USA und NSA werden darin nicht erwähnt. mehr...

Syrien-Konflikt UN werfen Assad Kriegsverbrechen vor

Die Verantwortung reiche bis in die höchsten Ebenen des syrischen Staates: Experten der Vereinten Nationen haben Hinweise auf eine mögliche Verantwortung von Staatschef Assad für Kriegsverbrechen und Verbrechen gegen die Menschlichkeit. Er ist bei weitem nicht der Einzige, den die UN im Visier haben. mehr...

Schwere Kämpfe in Bangui UN-Sicherheitsrat billigt Militäreinsatz in Zentralafrika

Frankreich entsendet 1200 weitere Soldaten in die Zentralafrikanische Republik, wo Chaos und Gewalt herrschen, seit muslimische Rebellen im März Staatschef Bozizé stürzten. Das haben die Vereinten Nationen entschieden. Bei Kämpfen in der Hauptstadt Bangui starben kurz zuvor etwa 80 Menschen. mehr...

Chemical weapons used in Syria, UN says Chemiewaffen-Bericht UN bestätigen Giftgas-Einsatz in Syrien

An sieben Orten haben sie gesucht, an einem haben sie Beweise gefunden, an fünf "glaubhafte Hinweise": Die Experten der Vereinten Nationen bestätigen, dass im syrischen Bürgerkrieg Chemiewaffen eingesetzt wurden. Von wem? Darüber verliert der Abschlussbericht kein Wort. mehr...

Lead Awards 2013 Bespitzelungsaffäre Snowden-Vertrauter fühlt sich in Berlin verfolgt

Der Snowden-Vertraute Jacob Appelbaum fühlt sich in Deutschland nicht sicher: Einem Bericht zufolge sollen Unbekannte in seine Wohnung eingedrungen sein. Immer konkreter werden die Vorwürfe gegen den britischen Geheimdienst GCHQ: Er spähte offenbar deutsche Regierungsgebäude, die EU-Kommission, Hilfsorganisationen wie Unicef und NGOs aus. Die Betroffenen sind entrüstet. mehr...

Evacuation operation of the surviving residents of Adra, Syria UN-Geberkonferenz Weniger Syrien-Hilfe als erhofft

Massiver Hilfsappell der UN: 6,5 Milliarden Dollar wollen die Vereinten Nationen für notleidende Syrier sammeln. Bisher sagen die Geberländer weit weniger zu. mehr...

Leichter Rückgang um 26 Millionen Ein Achtel der Weltbevölkerung hungert

Eine Zahl, die aufschrecken lässt: Laut aktuellen UN-Zahlen leiden 842 Millionen Menschen weltweit an Nahrungsmangel und chronischer Unterernährung. mehr... Politicker

President Obama Meets With Israeli Prime Minister Netanyahu Israelisch-amerikanische Beziehungen Der verprellte Premium-Partner

Israel sieht die amerikanisch-iranische Annäherung mit Sorge - und Netanjahu warnt US-Präsident Barack Obama klar. Heute spricht der israelische Ministerpräsident vor der UN-Vollversammlung. Er ist berüchtigt für seine Reden. Von Peter Münch, Tel Aviv mehr...

Senioren UN-Studie zum Leben im Alter Wichtige Daten über eine immer einflussreichere Bevölkerungsgruppe

Schweden auf dem ersten Platz, Norwegen an zweiter Stelle, Deutschland holt solide den dritten Platz. Eine UN-Studie zum Leben im Alter bestätigt auf den ersten Blick bisher bekannte Rankings über die Lebensqualität. Doch hinter den Zahlen und Statistiken steckt noch mehr. Von Pascal Paukner mehr...

Vereinte Nationen Friedenseinsatz auf Haiti Friedenseinsatz auf Haiti Vereinte Nationen wegen Cholera-Ausbruchs vor Gericht

Der Vorwurf gegen die Vereinten Nationen wiegt schwer: Eine fehlerhaften Kläranlage in einem ihrer Camps auf Haiti soll einen Cholera-Ausbruch verursacht haben - 650.000 Haitianer erkrankten, mehr als 8000 von ihnen starben bei der Epidemie. Nun verlangen die Angehörigen Schadenersatz. Von Reymer Klüver mehr...