VW-Werk Emden mit Autoterminal; VW-Werk in Emden VW Schrott-Prämie

VW wirbt nun mit einem "Umwelt"-Rabatt für Fahrer, die ihren Diesel verschrotten. Ford bietet Ähnliches. Lohnen sich die Tauschprogramme für die Kunden? Von Thomas Harloff, Max Hägler und Jan Schmidbauer mehr...

Altautos Abgas-Skandal Was bringen die Eintauschprämien der Autohersteller?

5000 Euro beim neuen Golf: VW bietet jetzt einen Rabatt für Neuwagenkäufer an, die ihre alten Diesel verschrotten - genau wie einige andere Hersteller. Doch die Angebote erscheinen besser, als sie sind. Von Thomas Harloff mehr...

IhreSZ Flexi-Modul Header Leserdiskussion Bestimmt die Dieselaffäre maßgeblich die Bundestagswahl?

Der niedersächsische Ministerpräsident Stephan Weil steht in der Kritik, weil er eine Regierungserklärung mit VW abgestimmt hat. Das sei gängige Praxis, führt aber dennoch zu Rücktrittsforderungen von Seiten der CDU. "Das kann alles noch sehr wahlrelevant werden, weil die Union bei alledem eine miese Figur macht", resümiert SZ-Autor Heribert Prantl. mehr...

Außerordentliche Aufsichtsratssitzung bei Volkswagen Niedersachsen Ministerpräsident Weil entgleitet seine Macht

Erst eine abtrünnige Grüne, dann Volkswagen: Niedersachsens Regierungschef Weil sieht sich von Intriganten umzingelt. Er versucht, Ruhe zu bewahren. Aber die Lage wird immer schwieriger. Von Thomas Hahn und Klaus Ott mehr...

Diesel-Affäre VW-Affäre VW-Affäre VW-Lobbyisten sollen Rede von Weil umgeschrieben haben

Einem Medienbericht zufolge soll Niedersachsens Ministerpräsident dem Autokonzern eine Regierungserklärung zum Diesel-Skandal vorab zur Prüfung vorgelegt haben. mehr...

Government Holds Diesel Conference Abgasskandal Die Haltung der Autobosse ist einfach nur arrogant

In einem Statement von Matthias Müller zeigt sich das ganze Elend der Branche: Die Manager haben die Dimension des Skandals nicht verstanden - heucheln aber Verantwortung. Kommentar von Max Hägler mehr...

Diesel Diesel-Gipfel Diesel-Gipfel Autohersteller sagen Software-Updates für Millionen Diesel zu

Die Konzerne sollen die Kosten für die Nachbesserungen selbst tragen. Dennoch ist das Ergebnis des Diesel-Gipfels ein Erfolg für die deutsche Autoindustrie. mehr...

Volkswagen Staatsanwalt prüft Brüsseler Vorwürfe

Das Online-Magazin "Politico" berichtet, dass die EU-Betrugsbekämpfer der Ansicht sind, VW habe sich einen Kredit der Europäischen Investitionsbank durch Betrug und Täuschung gesichert. Von Thomas Kirchner mehr...

File photo of emblems of German luxury car maker BMW pictured in a box at the BMW factory in Dingolfing near Munich Abgasaffäre Audi - neidisch auf BMW

Exklusiv Bei VW und Daimler gab es schon Razzien wegen der Diesel-Affäre. Nicht so bei BMW. Interne Audi-Papier legen nahe: Die Münchner haben sich bei der Diesel-Abgasreinigung mehr angestrengt. Von Max Hägler und Klaus Ott mehr...

Der neue VW Crafter als Krankenwagen. Nutzfahrzeug von VW Die Blaulichtszene freut sich auf den neuen Crafter

Rettungswagen, Wohnmobil oder klassischer Transporter: Der VW Crafter bringt die nötigen Qualitäten für viele Einsatzzwecke mit. Das erkennt sogar die Konkurrenz an. Von Marco Völklein mehr...

German Automaker Showrooms As U.S. Justice DepartmentâÄ Reviews Diesel Cheating Collusion Allegations Abgasskandal Volkswagen, Meister im Totschweigen

Audi-Techniker warnten schon 2013, dass die Abgas-Tricks auffliegen könnten. Doch als die Infos den Mutterkonzern VW erreichten, passierte: nichts. Außer einem Maulkorb. Von Klaus Ott mehr...

Autoindustrie Erklärvideo Autoindustrie So wichtig sind VW, BMW und Daimler für Deutschland

Gefälschte Abgaswerte und Kartellprobleme schaden dem Ruf der Autoindustrie. Wie wichtig ist die Branche tatsächlich für die deutsche Wirtschaft? Und wie viele Arbeitsplätze hängen von ihr ab? Ein Überblick. Videoanimation von Sonja Salzburger und Ivonne Wagner mehr...

Volkswagen Holds General Shareholders Meeting Abgasskandal Porsche-Software setzt VW-Chef Müller unter Druck

Auch in Autos der VW-Tochter Porsche gibt es eine Schummel-Software. Als sie erstmals eingesetzt wurde, war Matthias Müller noch Porsche-Chef. Eine heikle Situation. Von Michael Bauchmüller, Berlin, Max Hägler und Stefan Mayr mehr...

Außerordentliche Aufsichtsratssitzung bei Volkswagen Autokartell Volkswagen ist ein Konzern ohne Kontrolle

Seit Jahrzehnten gibt es bei Volkswagen immer wieder neue Skandale. Die Politik steckt selbst zu tief mit drin, um den Konzern wirklich im Griff zu haben. Kommentar von Karl-Heinz Büschemann mehr...

Volkswagen Bundesverfassungsgericht Ermittler dürfen Akten von VW-Kanzlei nicht auswerten

Das Bundesverfassungsgericht erlässt eine entsprechende einstweilige Verfügung. Durchsucht worden war die Anwaltskanzlei Jones Day. mehr...

Alexander Dobrindt Dieselskandal und Kartellvorwürfe Dieselskandal und Kartellvorwürfe Demonstrativ gelassen

In der Politik herrscht Entsetzen über die deutsche Autoindustrie. Nur einen kümmert das offenbar nicht: Alexander Dobrindt. Die Vorwürfe zum Diesel-Skandal? Ein "laues Lüftchen", sagt der Verkehrsminister. Von Markus Balser und Roman Deininger mehr...

A Mercedes-Benz sign is seen reflected on a building in Warsaw Illegale Absprachen EU kennt seit Jahren Kartell-Verdacht in Autobranche

Exklusiv Seit spätestens 2014 liegt in Brüssel die Selbstanzeige von Daimler vor. Doch ein Verfahren ist bisher nicht eröffnet worden. Warum? Von Thomas Kirchner, Hans Leyendecker, Klaus Ott mehr...

Porsche Werk Leipzig Autoindustrie Lieber kungeln als konkurrieren

Exklusiv Biokraftstoffe, Cabriolets, Katalysatoren: Die deutschen Autohersteller haben vieles bis ins Detail abgestimmt. Von Max Hägler und Klaus Ott mehr...

Key Speakers At Handlesblatt Automotive Summit Autoindustrie Wenn Firmen reden, kann es schnell heikel werden

Wann ist eine Absprache ein Kartell? Das Recht unterscheidet ziemlich genau, worüber Unternehmen sich austauschen dürfen und wo die Illegalität beginnt. Von Caspar Busse, Thomas Fromm und Wolfgang Janisch mehr...

Autokartell Autokartell Autokartell Wer die Autokonzerne verklagen kann

Privatkunden, Zulieferer und Aktionäre könnten vor Gericht aktiv werden. Die wichtigsten Fragen und Antworten. Von Thomas Fromm und Wolfgang Janisch mehr...

File picture of Mercedes-Benz A-class cars displayed in Paris Autokartell Daimler kam VW mit Selbstanzeige zuvor

Exklusiv Der Stuttgarter Konzern bezichtigte sich zuerst bei den Kartellbehörden, Absprachen mit anderen Firmen getroffen zu haben. Die Schwaben können damit auf Straffreiheit hoffen. Von Thomas Fromm, Georg Mascolo und Klaus Ott mehr...

Automarken Autokartell Nervöses Zucken in Wolfsburg, München und Stuttgart

Bei VW soll am Mittwoch der Aufsichtsrat wegen des Kartellverdachts tagen und auch bei Daimler wird eine Sitzung der Kontrolleure gefordert. BMW gibt sich dagegen ahnungslos. mehr...

Auto Autokartell Den deutschen Autokonzernen droht der Identitätsverlust

VW, Audi, Daimler und BMW verkaufen neben Blech und PS vor allem Emotionen. Der Kartellvorwurf macht sie plötzlich austauschbar - und stürzt sie noch tiefer in die größte Krise ihrer Geschichte. Kommentar von Thomas Fromm mehr...

Lastwagen von Mercedes-Benz Autokartell Wie die Autokonzerne alle Warnsignale ignorierten

Exklusiv Schon 2011 flog ein Kartell der Lkw-Hersteller auf - das hätte die ganze Branche alarmieren müssen. Doch nur Daimler reagierte und zog sich zumindest teilweise zurück. Von Klaus Ott mehr...

Volkswagen-Werk in Brasilien - 1953 Gutachten zur VW-Firmengeschichte Volkswagen als Komplize der Militärdiktatur in Brasilien

Exklusiv Arbeiter wurden auf dem Werksgelände festgenommen und dann gefoltert: Volkswagen half der brasilianischen Militärdiktatur offenbar aktiver als bisher bekannt. Von Stefanie Dodt und Boris Herrmann, São Paulo mehr...