Filmfestspiele Venedig Nachts sind alle Seelen grau 99 Homes

Der Teufel kennt kein Mitgefühl: "99 Homes" zeigt eine Gesellschaft, die die Gier immer weiter treibt. Und der Mafiafilm "Anime Nere" endet mit einem Gewaltausbruch gegen die eigene Familie. Neue Filme auf dem Festival von Venedig. Von Susan Vahabzadeh mehr...

Kino Die Bilder des Filmemachers Ulrich Seidl Die Bilder des Filmemachers Ulrich Seidl Menschen ungeschminkt in ihrer Physis

Harte Themen, vulgäre Motive und ästhetische Bilder: Die "Paradies"-Trilogie von Österreichs "Enfant terrible" Ulrich Seidl kommt in den nächsten Wochen vollständig in die Kinos. Ein neuer Bildband präsentiert schon jetzt Motive aus allen drei Filmen, die veranschaulichen, wie Seidl das Medium Film zur Fotografie zurückführt - indem er Tabus bricht. Von Paul Katzenberger mehr...

Paradies: Hoffnung | Paradise: Hope Regisseur Ulrich Seidl bei der Berlinale Eine ganz besondere Zärtlichkeit

Erst "Liebe" und "Glaube", jetzt "Hoffnung": Im Wettbewerb der Berlinale läuft der dritte Teil der "Paradies"-Trilogie von Ulrich Seidl. Der österreichische Regisseur ist der Gegenpol seines erfolgreichen Landsmanns Michael Haneke. Von Fritz Göttler mehr...

Themendienst Kino: Paradies: Liebe "Paradies Liebe" von Ulrich Seidl Ein schönes, böses Meisterwerk

Der österreichische Filmemacher Ulrich Seidl packt gerne Themen an, über die keiner reden will. In seinem Film "Paradies Liebe" geht es um Sextourismus von Frauen. Im Mittelpunkt steht Theresa, die nach Kenia fährt, um sich dort die Liebe zu erkaufen, die sie zu Hause nicht mehr finden kann. Von Susan Vahabzadeh mehr...

Kino Gespräch: Filmemacher Ulrich Seidl Gespräch: Filmemacher Ulrich Seidl Der Keller in uns

Nach den Fällen Kampusch und Fritzl: Ulrich Seidl ist für eine Dokumentation in die Keller seiner österreichischen Landsleute gestiegen. Ein Gespräch über menschliche Abgründe, Doppelexistenzen und kollektives Verdrängen. Interview: Martin Zips mehr...

Set von "Das ewige Leben" Setbesuch bei Josef Hader Brenner auf Talfahrt

Eigentlich ist der Spielort Graz. Aber Josef Hader und seine Mitstreiter drehen die Verfilmung des Simon-Brenner-Krimis "Das ewige Leben" wegen des Fördergeldes nun in München weiter. Ein Besuch am Set. Von Josef Grübl mehr...

Kino Ulrich Seidl "Paradies: Glaube" "Paradies: Glaube" im Kino Was der Katholizismus nicht hören will

Religiöser Fanatismus oder der ganz normale Wahnsinn? Der Filmemacher Ulrich Seidl demonstriert in "Paradies: Glaube", dass zwischen den beiden Bewusstseinsformen kein großer Unterschied ist. Von Susan Vahabzadeh mehr...

sz extra 12.12. Kurzkritiken zu den Kinostarts der Woche Sonnige Liebesabenteuer und ewige Pubertät

Das Mittelstück der Hobbit-Trilogie trumpft durch fulminante Action auf, zu ewiger Pubertät verdammt sind die Figuren in "Sonnwende" und "My Beautiful Country" ist ein herrlich versponnenes Liebesabenteuer. Für welche Filme sich der Kinobesuch lohnt - und für welche nicht. Von den SZ-Kinokritikern mehr...

Durch die Nacht mit...: Inga Humpe und Helene Hegemann "Durch die Nacht mit..." auf Arte Schizo und Schaumwein

Mutter und Tochter nähern sich an und machen einen drauf - ungefähr so ließe sich das Zusammentreffen von Helene Hegemann und Inga Humpe beschreiben, die für Arte eine Nacht in Berlin verbringen. Von Christine Dössel mehr...

Berlinale Alle Filme des Wettbewerbs der Berlinale 2013 Alle Filme des Wettbewerbs der Berlinale 2013 Im Strudel der Gefühle

Es geht um Lebenslügen, die Sehnsucht nach Liebe und die Wahrhaftigkeit: Die Filme im Wettbewerb der Berlinale behandeln das ganze Spektrum an menschlichen Emotionen. Oft stehen dabei Frauen im Mittelpunkt - und die gesellschaftlichen Verwerfungen, die die ganze Welt auf Trab halten. mehr...

GERMANY-FILM-BERLINALE Schwindende Relevanz der Berlinale Das Drama der ersten Nacht

Wenn sich Filmfestivals mit der Konkurrenz messen wollen, sind Weltpremieren so etwas wie eine Währung der Relevanz. Die wichtigsten Filme der heute beginnenden Berlinale sind jedoch in anderen Teilen der Welt längst angelaufen. Leider ist das ein Beleg für den kontinuierlichen Abstieg der Berlinale. mehr...

Kinostarts - 'Silver Linings Playbook' Kurzkritiken zu den Kinostarts der Woche Bis De Niro mit den Ohren schlackert

Die neue Kinowoche bietet mit "Silver Linings" American Madness vom Feinsten. Außerdem zeigen großartige Schauspieler die Suche nach Sex - einmal trotz Lähmung, einmal bei Beach-Boys in Kenia. Rezensionen ausgewählter Filme. Von den SZ-Kritikern. mehr...

Film Berlinale 2013 setzt politisches Zeichen Berlinale 2013 setzt politisches Zeichen Jafar Panahi im Rennen um Goldenen Bären

Die Berlinale zeigt sich solidarisch mit Jafar Panahi, der in seinem Heimatland Iran unter Hausarrest steht. Deutschlands größtes Filmfestival nominierte den neuen Film des Regisseurs für den Wettbewerb um den Goldenen Bären. Ob der Filmemacher anreisen kann, ist allerdings mehr als fraglich. mehr...

Film "Epic - Verborgenes Königreich" im Kino Kurzkritiken zu den Kinostarts der Woche In Parallelwelten

Das wilde Wald- und Wiesen-Spektakel "Epic" kann es locker mit "Avatar" aufnehmen. "MansFeld" dokumentiert mit faszinierender Nähe peitschenknallende Jungs beim "Dreckschweinfest". Filmstudent Wolfram Huke testet, wie man mit Anfang dreißig seine erste Freundin findet. Die SZ-Kritiker empfehlen die Filme der Woche. mehr...

Was verrät ein Etikett über einen Wein? Etiketten von Weinflaschen Auf vino veritas

Ist Wein nur noch Design? Der Inhalt wurscht? Für diese Fragen hat die SZ einmal streng nach Etikett eingekauft. Ausgewählt wurden die Flaschen, die den Kunden am lautesten anschrien. Bedingung: Der Preis sollte ungefähr zwischen fünf und zehn Euro liegen. Aufkleber und Inhalt in der Analyse. mehr...

Berlinale 2013 - 'Paradies: Hoffnung' Filme im Wettbewerb der Berlinale Höllische Provinz

Ländliches Elend mal drei im Wettbewerb: Ulrich Seidl schickt ein Mädchen ins Diätcamp in "Paradies: Hoffnung", Matt Damon will die Umwelt retten in "Promised Land", und bei Malkgoska Szumowska verdreht ein Pfarrer allen den Kopf. Von Tobias Kniebe mehr...

Ulrich Seidl, oh Filme als Provokation Der Sozialpornograph

"Was soll die Aufregung? So ist doch die Wirklichkeit" - Ein Porträt über Ulrich Seidl, Österreichs ungewöhnlichsten Filmemacher. Von Martin Zips mehr...

ekateryna rak 60. Filmfestival in Cannes Schiffsjunge im roten Abendkleid

Gus van Sant hat seinen Hauptdarsteller aus dem Internet, während Ulrich Seidl in Sexkabinen und Sterbestation filmt. Aber die besten Geschichten schreibt immer noch das Leben. Von Tobias Kniebe mehr...

Cannes 65. Filmfestival Cannes 65. Filmfestival Cannes Filme, die ins Mark treffen

Das Beste vom Besten - das in etwa ist der Anspruch, den der Wettbewerb von Cannes hat. In diesem Jahr war die Zahl hochdekorierter Filmemacher besonders hoch, ob Michael Haneke, Ken Loach oder Cristian Mungiu. Die Siegerfilme und weitere wichtige Werke. mehr...

69. Internationale Filmfestspiele Filmfestspiele in Venedig Filmfestspiele in Venedig Kim Ki Duk mit Goldenem Löwen ausgezeichnet

Löwen für die besten Filme: Bei den Internationalen Filmfestspielen in Venedig bekam der südkoreanische Regisseur Kim Ki Duk den Hauptpreis für das Drama "Pieta". Zwei Auszeichnungen gingen an das Sekten-Drama "The Master" von US-Regisseur Paul Thomas Anderson. mehr...

"Paradies: Liebe" von Ulrich Seidl, im Wettbewerb von Cannes 2012 65. Filmfestival Cannes In jeder Hinsicht entblößt

Das Festival in Cannes bietet ein Wochenende der harten Realitäten: Ulrich Seidl, Fatih Akin und Matteo Garrone erzählen von Sextouristinnen, Müll und Neapel - von einer Welt, in der die Träume auf den Hund gekommen sind. Und selbst das Marilyn-Plakat mit Kussmund und Sahnetorte ist entzaubert. Von Tobias Kniebe, Cannes mehr...

65. Cannes Film Festival - Sacha Baron Cohen Bilder
Start des 65. Filmfestivals von Cannes Erst der Quatsch, dann die Kunst

Und los: Bereits vor der offiziellen Eröffnung gelingt in Cannes der erste große PR-Stunt. Sacha Baron Cohen nimmt als Diktator Aladeen die Huldigungen der Paparazzi entgegen. Nicht gerade das, was das Festival eigentlich möchte. Schließlich soll es um die Filmkunst gehen, und hier darf man tatsächlich gespannt sein. Erste Eindrücke und ein Ausblick auf das Festival von Tobias Kniebe, Cannes mehr...

Kino Regisseur Schleinzer über Pädophilie Regisseur Schleinzer über Pädophilie "Wir alle sind Täter"

Er will nicht skandalisieren, doch das Spielfilmdebüt "Michael" von Regisseur Markus Schleinzer polarisiert. Sein Film stellt das maximal Unbegreifliche und Verwerfliche dar: das erzwungene Zusammenleben eines zehnjährigen Jungen mit einem pädophilen Mann. Ein Gespräch über die menschliche Würde, die Demut gegenüber Opfern und Tätern und die Keimzelle des Bösen - die Familie. Interview: Paul Katzenberger mehr...

Venedig Robert Redford Shia LaBeouf Filmfestival Venedig 2012 Was die Menschen zur Verzweiflung treibt

Gut, dass Robert Redford mit seinem Film "The Company You Keep" die Filmfestspiele Venedig am Ende doch noch aus der Melancholie aufweckt: Der politische Film im Kostüm eines Thrillers mit Susan Sarandon und Shia LaBeouf erinnert an den linken Terrorismus in den USA. Von Susan Vahabzadeh mehr...