Filmemacher Ulrich Seidl im Interview "Der Mensch will belogen werden" Sz-Magazin

Mal im Ernst: Was soll das eigentlich mit der Liebe? Frustriert uns die ewige Suche nach ihr nicht zwangsläufig? Bringt sie uns sogar in Gefahr? Ein Gespräch mit dem österreichischen Regisseur Ulrich Seidl, der in seinen Filmen die Abgründe des Menschlichen ausleuchtet. Von Wolfgang Luef und Max Fellmann mehr... SZ-Magazin

Kino Die Bilder des Filmemachers Ulrich Seidl Die Bilder des Filmemachers Ulrich Seidl Menschen ungeschminkt in ihrer Physis

Harte Themen, vulgäre Motive und ästhetische Bilder: Die "Paradies"-Trilogie von Österreichs "Enfant terrible" Ulrich Seidl kommt in den nächsten Wochen vollständig in die Kinos. Ein neuer Bildband präsentiert schon jetzt Motive aus allen drei Filmen, die veranschaulichen, wie Seidl das Medium Film zur Fotografie zurückführt - indem er Tabus bricht. Von Paul Katzenberger mehr...

Paradies: Hoffnung | Paradise: Hope Regisseur Ulrich Seidl bei der Berlinale Eine ganz besondere Zärtlichkeit

Erst "Liebe" und "Glaube", jetzt "Hoffnung": Im Wettbewerb der Berlinale läuft der dritte Teil der "Paradies"-Trilogie von Ulrich Seidl. Der österreichische Regisseur ist der Gegenpol seines erfolgreichen Landsmanns Michael Haneke. Von Fritz Göttler mehr...

Themendienst Kino: Paradies: Liebe "Paradies Liebe" von Ulrich Seidl Ein schönes, böses Meisterwerk

Der österreichische Filmemacher Ulrich Seidl packt gerne Themen an, über die keiner reden will. In seinem Film "Paradies Liebe" geht es um Sextourismus von Frauen. Im Mittelpunkt steht Theresa, die nach Kenia fährt, um sich dort die Liebe zu erkaufen, die sie zu Hause nicht mehr finden kann. Von Susan Vahabzadeh mehr...

Kino Gespräch: Filmemacher Ulrich Seidl Gespräch: Filmemacher Ulrich Seidl Der Keller in uns

Nach den Fällen Kampusch und Fritzl: Ulrich Seidl ist für eine Dokumentation in die Keller seiner österreichischen Landsleute gestiegen. Ein Gespräch über menschliche Abgründe, Doppelexistenzen und kollektives Verdrängen. Interview: Martin Zips mehr...

Jetzt im Kino Brabbel, brabbel

Die kleinen gelben "Minions" toben durch ihren ersten eigenen Film und in "Insidious: Chapter 3" spuken wie wild die Geister. Von Anke Sterneborg, Fritz Göttler, Rainer Gansera, Tobias Kniebe, Annett Scheffel, Susan Vahabzadeh, Doris Kuhn mehr...

Kino Kurzkritiken zu den Kinostarts der Woche Kurzkritiken zu den Kinostarts der Woche Ausgehebelte Zivilisation

Geboten werden: degenerierte Brüder, die alle eine Lippenspalte haben. Oder: triebhafte Handlanger des Bösen. Doch sowohl die "Men & Chicken" als auch die "Minions" muss man einfach gerne haben. Welche neuen Filme sich lohnen und welche nicht. Von den SZ-Kinokritikern mehr... Überblick

Kinostart - Das ewige Leben "Das ewige Leben" im Kino Kunst der Misere

Jugendsünden, wilde Liebe, Jagd auf dem Motorrad: In "Das ewige Leben", dem vierten Wolf-Haas-Film, kehrt Josef Hader als Ermittler Brenner in die eigene Jugend zurück - was nicht ganz ungefährlich ist. Von Fritz Göttler mehr... Filmkritik

Kino Trailer-Premiere "Ich seh, ich seh" Trailer-Premiere "Ich seh, ich seh" Finsternis der Kindheit

So archaisch wie der Klassiker "Herr der Fliegen": Weil die Söhne ihre Mutter nicht mehr erkennen, wird ihr Leben in dem Thriller "Ich seh, Ich seh" zum reinen Horror. Sehen Sie bei Süddeutsche.de die exklusive Trailerpremiere. Von Fritz Göttler mehr... Filmkritik

Kinostart - 'Im Keller' "Im Keller" im Kino Der ganz normale Wahnsinn

Einer leckt nackt die Klobrille sauber, ein anderer spielt Blasmusik unterm Hitlerbild: Ulrich Seidl hat einen unfassbaren Film über Menschen gedreht, die ihre Hobbys im Keller ausleben. Ein Film über den Grusel des Alltags. Von Tobias Kniebe mehr... Video

Kinostart - 'Magic in the Moonlight' Kino Filmtipps fürs Wochenende

Wochenende ist Kinozeit - doch welcher Film lohnt sich? Die wichtigsten Neustarts der Woche im Schnell-Check. Da fehlen nur noch Popcorn und ein kühles Bier. mehr...

Liebesverstrickungen treffen auch Rick und Sam. Kurzkritiken zu den Kinostarts der Woche Krisen unterm Tannenbaum

Hannes hat Clara betrogen und Klaus weiß nicht, ob er heiraten soll: "Alles ist Liebe" zeigt Beziehungsprobleme in der Weihnachtszeit. Für welche Filme sich der Kinobesuch lohnt - und für welche nicht. Von den SZ-Kinokritikern mehr... Filmkritik

Charlie Hebdo Press Conference Blasphemie-Gesetze in Europa Was Spott über Gott darf

Den "Blasphemie-Paragrafen" abschaffen und damit ein Zeichen für die Meinungsfreiheit setzen - das will FDP-Chef Lindner. Unionspolitiker fordern hingegen schärfere Gesetze. In manch anderem europäischen Land gibt es die bereits. Von Markus C. Schulte von Drach und Lilith Volkert mehr... Überblick

Kino Ulrich Seidl "Paradies: Glaube" "Paradies: Glaube" im Kino Was der Katholizismus nicht hören will

Religiöser Fanatismus oder der ganz normale Wahnsinn? Der Filmemacher Ulrich Seidl demonstriert in "Paradies: Glaube", dass zwischen den beiden Bewusstseinsformen kein großer Unterschied ist. Von Susan Vahabzadeh mehr...

sz extra 12.12. Kurzkritiken zu den Kinostarts der Woche Sonnige Liebesabenteuer und ewige Pubertät

Das Mittelstück der Hobbit-Trilogie trumpft durch fulminante Action auf, zu ewiger Pubertät verdammt sind die Figuren in "Sonnwende" und "My Beautiful Country" ist ein herrlich versponnenes Liebesabenteuer. Für welche Filme sich der Kinobesuch lohnt - und für welche nicht. Von den SZ-Kinokritikern mehr...

Durch die Nacht mit...: Inga Humpe und Helene Hegemann "Durch die Nacht mit..." auf Arte Schizo und Schaumwein

Mutter und Tochter nähern sich an und machen einen drauf - ungefähr so ließe sich das Zusammentreffen von Helene Hegemann und Inga Humpe beschreiben, die für Arte eine Nacht in Berlin verbringen. Von Christine Dössel mehr...

Set von "Das ewige Leben" Setbesuch bei Josef Hader Brenner auf Talfahrt

Eigentlich ist der Spielort Graz. Aber Josef Hader und seine Mitstreiter drehen die Verfilmung des Simon-Brenner-Krimis "Das ewige Leben" wegen des Fördergeldes nun in München weiter. Ein Besuch am Set. Von Josef Grübl mehr...

99 Homes Filmfestspiele Venedig Nachts sind alle Seelen grau

Der Teufel kennt kein Mitgefühl: "99 Homes" zeigt eine Gesellschaft, die die Gier immer weiter treibt. Und der Mafiafilm "Anime Nere" endet mit einem Gewaltausbruch gegen die eigene Familie. Neue Filme auf dem Festival von Venedig. Von Susan Vahabzadeh mehr...

Ulrich Seidl, oh Filme als Provokation Der Sozialpornograph

"Was soll die Aufregung? So ist doch die Wirklichkeit" - Ein Porträt über Ulrich Seidl, Österreichs ungewöhnlichsten Filmemacher. Von Martin Zips mehr...

ekateryna rak 60. Filmfestival in Cannes Schiffsjunge im roten Abendkleid

Gus van Sant hat seinen Hauptdarsteller aus dem Internet, während Ulrich Seidl in Sexkabinen und Sterbestation filmt. Aber die besten Geschichten schreibt immer noch das Leben. Von Tobias Kniebe mehr...

Berlinale Alle Filme des Wettbewerbs der Berlinale 2013 Alle Filme des Wettbewerbs der Berlinale 2013 Im Strudel der Gefühle

Es geht um Lebenslügen, die Sehnsucht nach Liebe und die Wahrhaftigkeit: Die Filme im Wettbewerb der Berlinale behandeln das ganze Spektrum an menschlichen Emotionen. Oft stehen dabei Frauen im Mittelpunkt - und die gesellschaftlichen Verwerfungen, die die ganze Welt auf Trab halten. mehr...

Cannes 65. Filmfestival Cannes 65. Filmfestival Cannes Filme, die ins Mark treffen

Das Beste vom Besten - das in etwa ist der Anspruch, den der Wettbewerb von Cannes hat. In diesem Jahr war die Zahl hochdekorierter Filmemacher besonders hoch, ob Michael Haneke, Ken Loach oder Cristian Mungiu. Die Siegerfilme und weitere wichtige Werke. mehr...

Marilyn Monroe ziert das offizielle Plakat des diesjährigen Festivals von Cannes. Cannes-Programm 2012 Unpünktliche Amerikaner, ernste Europäer

Wenn am 16. Mai das Filmfestival von Cannes startet, wird ein großes Thema die Liebe sein - ob im Zusammenhang mit Demenz und Tod oder in abgründigen Konstellationen wie weiblichem Sextourismus. Zwei mit Spannung erwartete Filme wurden allerdings nicht rechtzeitig fertig. Ein erster Blick in das Programm. Von Tobias Kniebe mehr...

Film "Epic - Verborgenes Königreich" im Kino Kurzkritiken zu den Kinostarts der Woche In Parallelwelten

Das wilde Wald- und Wiesen-Spektakel "Epic" kann es locker mit "Avatar" aufnehmen. "MansFeld" dokumentiert mit faszinierender Nähe peitschenknallende Jungs beim "Dreckschweinfest". Filmstudent Wolfram Huke testet, wie man mit Anfang dreißig seine erste Freundin findet. Die SZ-Kritiker empfehlen die Filme der Woche. mehr...