Jubiläum Störfall Mensch Tankred Dorst

Vom Münchner Marionettentheater "Das kleine Spiel" zur großen Oper: Der unermüdliche Dramatiker und Weltbeschreiber Tankred Dorst feiert seinen 90. Geburtstag. Von Christine Dössel mehr...

Traditionsverlag Suhrkamp fängt von vorne an

Verlegerin Ulla Unseld-Berkéwicz zieht sich aus dem operativen Geschäft zurück. Vorstandschef der neuen AG wird Jonathan Landgrebe. mehr...

Hans Barlach mit 59 Jahren gestorben Suhrkamp-Aktionär Hans Barlach ist tot

Der langjährige Suhrkamp-Gesellschafter Hans Barlach ist mit 59 Jahren an einer Lungenentzündung gestorben. Das teilte die Familie in Berlin mit. mehr...

Unseld-Berkéwicz und Suhrkamp Neuerfindung gesucht

Ulla Unseld-Berkéwicz zieht sich aus der Leitung von Suhrkamp zurück. Sie macht den Weg frei für Jonathan Landgrebe. Der Literaturlandschaft kann es nur gut tun, wenn ihm die Neuerfindung gelingt. Von Lothar Müller mehr... Analyse

Ulla Unseld-Berkéwicz Suhrkamp Unseld-Berkéwicz gibt Verlagsleitung ab

Acht Jahre dauerte der Kampf um Suhrkamp, im Oktober hat ihn Ulla Unseld-Berkéwicz für sich entschieden. Nun zieht sie sich aus der Verlagsleitung zurück. "Wir sind so erleichert", sagte sie der "Zeit". mehr...

Bundesverfassungsgericht Suhrkamp-Umwandlung kann weitergehen

Nun also doch: Der Suhrkamp Verlag darf nach einem Beschluss des Bundesverfassungsgerichts in eine Aktiengesellschaft umgewandelt werden. Minderheitsgesellschafter Hans Barlach hatte Verfassungsbeschwerde eingelegt. mehr...

Gläubigerversammlung des Suhrkamp-Verlages Rechtsstreit um Suhrkamp beendet Sieg und Zuversicht

Die Suhrkamp-Verlegerin Ulla Unseld-Berkéwicz hat sich vor Gericht gegen Gesellschafter Hans Barlach durchgesetzt. Die Entscheidung des Gerichts setzt dem zehrenden Streit endlich ein Ende. Nun beginnt für den Verlag die Nachkriegs- und Wiederaufbauzeit. Von Andreas Zielcke mehr... Kommentar

Gericht bestätigt Sanierungsplan Suhrkamp kann zur Aktiengesellschaft werden

Erfolg für den Suhrkamp Verlag: Das Landgericht Berlin hat den Insolvenzplan genehmigt - und Gesellschafter Hans Barlach jede weitere Rechtsbeschwerde in der Sache untersagt. mehr...

Frankfurter Buchmesse Frankfurter Buchmesse Frankfurter Buchmesse Auf dem Nirwana-Sprung

Clemens J. Setz liest auf dem Kritikerempfang des Suhrkamp-Verlags aus seinem noch unveröffentlichten Roman "Die Stunde zwischen Frau und Gitarre" - und entschuldigt sich für Migräne. Mancher Kritiker kommt sich vor wie ein Avatar seiner selbst. Von Christopher Schmidt mehr... Report

Suhrkamp Hans Barlach Streit um Suhrkamp-Verlag Barlach macht einen Rückzieher

Suhrkamp-Gesellschafter Hans Barlach zieht seine Klage gegen Ulla Unseld-Berkéwicz zurück - und kommt damit einer drohenden Prozessniederlage zuvor. Nun kann die Verlagschefin ihren Insolvenzplan umsetzen. Aber beendet ist das Tauziehen um Suhrkamp damit nicht. mehr...

Sanierungskonzept für Suhrkamp-Verlag Barlach legt Beschwerde ein

Kurz vor Ablauf der Frist hat sich Mitgesellschafter Hans Barlach gegen das Sanierungskonzept für den Suhrkamp-Verlag quer gelegt. Somit ist die Umwandlung des Traditionshauses in eine Aktiengesellschaft zumindest aufgeschoben. mehr...

Suhrkamp-Insolvenz Gericht billigt Umwandlung in Aktiengesellschaft

Bedeutet dieser Entscheid das Ende der Streitereien? Das Amtsgericht Berlin-Charlottenburg hat der Umwandlung des insolventen Suhrkamp-Verlags in eine AG zugestimmt. Noch ist das Urteil allerdings nicht rechtskräftig. mehr...

Suhrkamp-Gesellschafter Streit um Suhrkamp-Verlag Vom Ende einer Schlacht

Im Disput beim Suhrkamp-Verlag hat das Frankfurter Landgericht salomonisch geurteilt. Die wechselseitigen Anträge der Gesellschafter auf Ausschluss der jeweils anderen Seite wurden abgewiesen. Von Volker Breidecker mehr...

Gläubigerversammlung des Suhrkamp-Verlages: Ulla Unseld-Berkewicz Suhrkamp Verlag Etappensieg für die Verlegerin

Die 2500 Gläubiger des insolventen Suhrkamp Verlags haben dem Sanierungsplan für das traditionsreiche Unternehmen zugestimmt. Im Machtkampf zwischen der Verlags-Chefin Ulla Unseld-Berkéwicz und Minderheitsgesellschafter Hans Barlach ist dies die erwartete Niederlage für Barlach. mehr...

Verlagszentrale von Suhrkamp in Berlin Konflikt um Suhrkamp Drama in Akten

Neue Entscheidungen: Der Insolvenzplan des renommierten Suhrkamp-Verlages ist zugelassen. Und damit auch wieder etwas Optimismus. Von Andreas Zielcke mehr...

Suhrkamp-Verlagsleitung bleibt Rechtsstreit um Suhrkamp-Verlag Schlappe für Barlach im Machtkampf

Der Suhrkamp-Gesellschafter Hans Barlach hatte die Absetzung der Verlagsleitung gefordert, doch diesen Antrag hat das Landgericht Berlin nun abgelehnt. Um seine Chancen im Machtkampf um den Verlag steht es damit schlechter denn je. Von Andreas Zielcke mehr...

Suhrkamp Verlag Streit um Suhrkamp Verlag Endlich klare Aussichten

Das Insolvenzverfahren für Suhrkamp ist eröffnet - damit geht der siebenjährige Konflikt zwischen den Gesellschaftern wohl in die abschließende Runde. Mit einem eleganten Kunstgriff könnte der nun vorgelegte Insolvenzplan den Zwist lösen. Von Andreas Zielcke mehr...

Suhrkamp Verlag Suhrkamp-Verlag Schutzschirm als Rettung

Meinung Das Schutzschild-Verfahren, das der Suhrkamp-Verlag jetzt beantragt hat, wird eine erbarmungslose Inventur nach sich ziehen. Es wird allerdings auch die Leidenschaften der streitenden Gesellschafter heilsam auskühlen - und bietet die Chance zur Rettung eines Verlages, der vorerst unersetzlich ist. Ein Kommentar von Gustav Seibt mehr...

Suhrkamp-Verlagsleitung bleibt Traditionsverlag Suhrkamp in Not

Deutschlands berühmtester Verlag stellt Insolvenzantrag, um sein Überleben zu sichern. Die Geschäftsführung will so Millionenansprüche des Minderheitsgesellschafters Barlach abwehren. Sollten die Gläubiger und das Gericht ihren Insolvenzplan bestätigen, könnte dieser den Konfliktstoff zwischen den verfeindeten Gesellschaftern, der Familienstiftung Unselds und Barlachs Medienholding AG, aus der Welt schaffen. Von Thomas Steinfeld und Andreas Zielcke mehr...

Verlag in der Krise Suhrkamp beantragt Schutzschirm

Der Suhrkamp Verlag steckt in der Krise und will eine drohende Pleite abwenden: Die Geschäftsführung hat jetzt ein Schutzschirmverfahren beantragt. Damit will sich der renommierte Verlag sanieren, ohne die Kontrolle zu verlieren. mehr...

Urteil im Streit um Verlag Suhrkamp muss 2,2 Millionen an Barlach zahlen

Im erbitterten Machtkampf um den Suhrkamp-Verlag hat der Minderheitsgesellschafter Hans Barlach vor Gericht einen Sieg errungen. Ihm stehen laut Urteil knapp 2,2 Millionen Euro aus dem Gewinn des Jahres 2010 zu. mehr...

Suhrkamp Konflikt um Suhrkamp Verlag Wenn Trennung die einzige Lösung ist

"Kein ehrbarer Hamburger Kaufmann" soll er sein, andere bezeichnen Hans Barlach gar als "skrupellosen Zocker". Der Miteigentümer des Suhrkamp Verlags schädigt das Unternehmen immer weiter. Der Aufschub des Frankfurter Gerichts gibt ihm nun die Chance zum Ausstieg. Von Andreas Zielcke mehr...

Suhrkamp Villa Konflikt um Suhrkamp-Verlag Attacke und Gegenattacke

Einen Tag, nachdem er mit seinen Äußerungen im Interview mit dem "Focus" für Wirbel sorgte, fühlt sich Suhrkamp-Gesellschafter Hans Barlach zum Teil falsch von dem Nachrichtenmagazin zitiert. Inzwischen erhöht sich im Streit um den Verlag der Rhythmus der Attacken zwischen ihm und der Unseld-Familienstiftung. mehr...

Von Autoren signierte Wand im Suhrkamp-Verlag Konflikt um Suhrkamp-Verlag "Das ist geschäftsschädigend"

Erneuter Schlagabtausch in der Öffentlichkeit: Die Familienstiftung von Suhrkamp-Chefin Ulla Unseld-Berkéwicz wirft dem Miteigentümer Hans Barlach vor, die finanzielle Situation des Verlags schlechter dargestellt zu haben, als sie sei. mehr...

Konflikt um Suhrkamp-Verlag "Du-weißt-schon-wer"

"Wir gehören zum Suhrkamp Verlag, nicht aber in die Gesellschaft eines, der den Verlag aufs Spiel setzen will": In einem Aufruf bekennen sich die Suhrkamp-Autoren zu ihrer Verlegerin Ulla Unseld-Berkéwicz. Gleichzeitig erreicht die Dämonologie im Streit um den Verlag eine neue Stufe. Von Christopher Schmidt mehr...