Flüchtlinge aus Afghanistan Abschiebung über Umwege Abschiebung von Fl¸chtlingen in M¸nchen

Der nächste Abschiebeflug nach Kabul ist vorerst abgesagt, doch über Norwegen schickt Deutschland weiterhin indirekt Flüchtlinge zurück - in Oslo ist man da nicht zimperlich. Von Moritz Geier und Bernd Kastner mehr...

Gerichte Mehr Klagen gegen Asylentscheide

28 Prozent aller Asylbescheide des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge werden von den Betroffenen nicht akzeptiert. Sie ziehen vor die Verwaltungsgerichte. Die sind von der Klageflut überfordert. Von Jan Bielicki mehr...

Syrer Flüchtlinge Hilfe für den Flüchtlingshelfer

Viele Menschen, die für syrische Flüchtlinge bürgen, sind von den Kosten überfordert und von der Bundesregierung enttäuscht. Doch es gibt ein juristisches Schlupfloch. Von Bernd Kastner mehr...

Registrierungszentrum für Flüchtlinge Flüchtlinge in Deutschland Bamf findet zahlreiche Fehler bei Asylverfahren

Nach dem Auffliegen des terrorverdächtigen Bundeswehrsoldaten Franco A., der sich als Flüchtling ausgegeben hatte, überprüft die Behörde 2000 Fälle. mehr...

Von der LEyen trifft Führungskräfte der Bundeswehr Bundeswehrskandal Vorwürfe gegen von der Leyen: "Klebrige Selbstinszenierung"

Die Verteidigungsministerin kritisiert die Bundeswehr - und steht nun selbst für ihren Umgang mit dem Bundeswehrskandal in der Kritik. Die kommt nicht nur von der Opposition. mehr...

Asyl Immer weniger Afghanen erhalten Schutz

Abgelehnte Asylbewerber sollen abgeschoben werden, obwohl die Lage in dem Land am Hindukusch gefährlich ist. Doch die Schutzquote für Afghanen sinkt kontinuierlich - mittlerweile auf unter 50 Prozent. Von Bernd Kastner mehr...

144 Bundeswehr-Rekruten legen in Burg feierlich ihren Eid ab Rechtsextremismus 275 rechtsextreme Verdachtsfälle in der Bundeswehr

Allein in diesem Jahr wurden schon 53 Fälle gemeldet. Häufig handelt es sich um Propagandadelikte. mehr...

Rückführungen Abschied vor der Abschiebung

Die freiwillige Rückkehr von Migranten in ihre Herkunftsländer soll in Deutschland mehr gefördert werden. Von J. Bielicki, B. Kastner mehr...

Der "Husarenhof" in Bautzen. Fremdenhass Mehr als 3500 Angriffe auf Flüchtlinge

Im Jahr 2016 wurden bei Attacken auf Menschen und Unterkünfte 560 Menschen verletzt. Laut Bundesinnenministerium gehören auch Kinder und freiwillige Helfer zu den Opfern. mehr...

Flüchtlinge Unerhörter Zweifel

Nur noch wenige geflüchtete Syrer dürfen ihre Familien nach Deutschland holen. Die Integrationsbeauftragte findet das schlecht. Sie behält aber ihre Kritik für sich - nach einer "intensiven Debatte" mit dem Innenministerium. Von Bernd Kastner mehr...

Debatte im Bundestag "Eine Sammelabschiebung ist überhaupt kein Skandal"

Darf Deutschland abgelehnte Asylbewerber nach Afghanistan ausfliegen? Bei der Debatte im Bundestag verteidigt ein CSU-Politiker die Maßnahme. Andere Redner halten sie schlicht für grausam. mehr...

Demo gegen Fremdenhass in Dresden Flüchtlinge Schutzquote für Asylsuchende in Deutschland steigt

So gut wie alle Syrer und Eritreer werden anerkannt. Aber auch etwa jeder elfte aus Marokko oder Algerien. Von dort kommen aber nur noch wenige. Von Jan Bielicki mehr...

Mord an Studentin in Freiburg Getötete Studentin Der Mord in Freiburg ist kein Grund für eine neue Flüchtlingsdebatte

Deutschland kann nicht jedes Mal die Flüchtlingsfrage neu verhandeln, wenn ein Neuankömmling ein schweres Verbrechen begeht. Kommentar von Felicitas Kock mehr...

Freiburg Stadt, Land, Hass

Der Mord an einer Studentin hat deutschlandweit Diskussionen ausgelöst. Manche Politiker warnen vor Stimmungsmache, die Tagesschau berichtet nicht, und das Netz tobt. Von Christoph Dorner mehr...

Flüchtlinge Asylpolitik Asylpolitik Bundesregierung will mehr Afghanen abschieben

Doch die Vereinten Nationen warnen: Noch nie wurden in Afghanistan so viele Zivilisten getötet und verletzt. Von Jan Bielicki und Tobias Matern mehr...

Familiennachzug "Der Justiz droht der Kollaps"

Die Opposition fordert: Anerkannten Flüchtlingen soll der Familiennachzug erlaubt werden. Darauf warten Tausende. Von Jan Bielicki mehr...

As Refugee Flow Ebbs Germany Concentrates On Integration Asyl 17 000 Flüchtlinge klagen auf höheren Schutzstatus in Deutschland

Exklusiv Immer mehr Syrer mit subsidiärem Schutz wollen vor Gericht erzwingen, dass sie ihre Familien aus dem kriegsgebeutelten Land nachholen dürfen. Sie haben gute Chancen - doch es kann Jahre dauern. Von Jan Bielicki mehr...

Asyl Bisher kaum Abschiebungen

Die Vereinbarung mit Afghanistan über die Rücknahme von Flüchtlingen ist bei der Opposition und bei Menschenrechtsorganisationen auf heftige Kritik gestoßen. 2015 mussten aber nur neun Afghanen zurück. Von Jan Bielicki mehr...

Neue Zahlen für 2015 Deutlich weniger Flüchtlinge

Die Millionengrenze wurde doch noch nicht überschritten: Insgesamt 890 000 Flüchtlinge kamen 2015 nach Deutschland, weniger als bisher angenommen. Schuld an dem Irrtum sind Rechenfehler - die kaum zu vermeiden waren. Von Jan Bielicki mehr...

Migration Deutschland schickt viele Flüchtlinge zurück

Die Bundespolizei lässt im ersten Halbjahr mehr als 13 000 Menschen nicht einreisen. Auch die Anzahl der Abschiebungen steigt stark. Und viele Ausländer lassen sich durch kostenlose Tickets zur Ausreise überreden. Von Jan Bielicki mehr...

Flüchtlinge an der deutsch-österreichischen Grenze Schutzsuchende Grenzschützer weisen mehr Flüchtlinge an deutscher Grenze ab

Als Hauptgrund nennt die Regierung, dass den Betroffenen Dokumente fehlten. Auch die Zahl der Abschiebungen ist deutlich gestiegen. mehr...

Lageso im ICC Berlin Flüchtlings-Statistik Mammutaufgabe

Behörden sind für mehr junge Migranten zuständig. Doch diese und andere Zahlen sind nur bedingt belastbar. Von Constanze von Bullion und Jan Bielicki mehr...

Koalition Eine Definitionsfrage

Die Bundesregierung streitet über den Türkei-Status - es herrscht Uneinigkeit über Kriterien für ein sicheres Herkunftsland. Von Jan Bielicki mehr...

Flüchtlingszahlen Mit echten Papieren

Das Bundesamt für Migration beanstandete in nur 412 Fällen die Urkunden, die Aslysuchende vorlegten. Drei von vier Anträgen wurden anerkannt. Von Jan Bielicki mehr...