Fall Edward Snowden Berlin verlangt Antworten von der US-Regierung Edward Snowden Weihnachten auf Channel 4

Exklusiv Die Opposition will Edward Snowden im NSA-Ausschuss befragen. Die Regierung hat Vorbehalte, beschäftigt sich aber mit den möglichen Konsequenzen. Nach Recherchen von NDR und SZ will sie von den USA mehr Informationen zu einer eventuellen Abschiebung und zum Tatvorwurf. Von Hans Leyendecker und Georg Mascolo mehr...

Snowden Interview NSA-Untersuchungsausschuss Snowden stellt keine Bedingungen für seine Aussage

Exklusiv Der frühere US-Geheimdienst-Mitarbeiter Edward Snowden erklärt sich in einem Brief bereit, dem Untersuchungsausschuss des Bundestages ausführlich Rede und Antwort zu stehen. Wie detailreich Snowden sich äußern "kann und will", hänge letztlich aber von den Umständen ab, unter denen die Aussage erfolgt. Von John Goetz und Frederik Obermaier mehr...

US-Geheimdienst nach 9/11 CIA bauschte angebliche Folter-Erfolge auf

Die CIA verkaufte ihre Foltermethoden nach dem 11. September 2001 als großen Erfolg. Doch US-Parlamentarier kritisieren die Gewalt in einem 6000-Seiten-Bericht als überflüssig bis kontraproduktiv. Bisher ist die brisante Untersuchung unter Verschluss - freigeben kann sie nur Präsident Obama. Von Nicolas Richter mehr...

- NSA-Untersuchungsausschuss Edward Snowden, der unheimliche Zeuge

In Deutschland will Edward Snowden erklären, wie Amerikas NSA die Deutschen ausspähte. Doch ausgerechnet Kanzleramt und Spionageabwehr versuchen zu verhindern, dass der Enthüller nach Berlin kommt. Was sind die Gründe für diese Entscheidung? Von John Goetz, Georg Mascolo und Hans Leyendecker mehr...

Condoleeza Rice Addresses Peace Group About The War On Terror Neue Aufsichtsrätin des Online-Speicherdienstes Dropbox-Nutzer wettern gegen Condoleezza Rice

Ausgerechnet ein Dienst, der Daten verwahrt, holt eine Verteidigerin des US-Überwachungsapparates in seine Reihen: Condoleezza Rice wird Verwaltungsrat bei Dropbox. Nutzer fürchten um ihre Privatsphäre und drohen mit Boykott. mehr...

File picture illustration of the word 'password' pictured on a computer screen taken in Berlin Internet-Sicherheitslücke NSA soll Heartbleed-Fehler für Spionage genutzt haben

Der US-Geheimdienst NSA hat einem Bloomberg-Bericht zufolge bereits seit zwei Jahren Kenntnis von der Sicherheitslücke Heartbleed - und soll über sie an sensible Daten von Internet-Nutzern gelangt sein. Die NSA dementiert die Vorwürfe. mehr...

Barack Obama Heartbleed NSA Internet-Überwachung Obama soll NSA Nutzung von Sicherheitslücken erlaubt haben

Nutzte der US-Geheimdienst digitale Sicherheitslücken wie Heartbleed, um zu spionieren? Die Regierung dementiert entsprechende Berichte energisch. Nun ist von einer Ermächtigung des US-Präsidenten die Rede, die gerade eine solche Nutzung in Ausnahmefällen erlaubt. mehr...

US-Geheimdienst NSA spioniert chinesische Führung und Huawei-Konzern aus

Großoffensive gegen China: Der US-Geheimdienst NSA hat einem Magazinbericht zufolge Ex-Präsident Hu Jintao und wichtige Ministerien ausgespäht. Im Visier standen aber auch Unternehmen - besonders der chinesische Netzwerkbetreiber Huawei. mehr...

Jemen Erstes Lebenszeichen eines entführten Deutschen

Videomaterial eines privaten jemenitischen Fernsehsenders zeigt einen Deutschen, der vor zwei Monaten in dem arabischen Land entführt wurde. Es ist das erste Lebenszeichen des Mannes, der an Krebs erkrankt sein soll. mehr...

- Friedensverhandlungen in Nahost Spion als Faustpfand

Weil er für Israel spionierte, sitzt Jonathan Pollard seit 29 Jahren in einem US-Gefängnis. Nun verhandelt Washington offenbar über seine Freilassung, um den stockenden Friedensprozess zu retten. Für Premier Netanjahu wäre das ein enormer Erfolg. Von Matthias Kolb mehr...

Edward Snowden NSA-Untersuchungausschuss Snowden soll als Zeuge aussagen

Edward Snowden soll als Zeuge im NSA-Untersuchungsausschuss des Bundestages aussagen. Grüne und Linke beantragen in der ersten Sitzung eine Einladung des ehemaligen US-Geheimdienstmitarbeiters. Auch die SPD signalisiert Zustimmung. mehr...

Drohnenkrieg US-Militärflughafen in Deutschland US-Militärflughafen in Deutschland Ramstein ist Zentrum im US-Drohnenkrieg

Exklusiv Unbemannte Flugzeuge haben in Pakistan und Jemen seit 2004 Hunderte Zivilisten getötet. Ohne den amerikanischen Stützpunkt in Rheinland-Pfalz wären diese Einsätze unmöglich, sagt ein früherer US-Soldat. Die Bundesregierung beharrt darauf, nichts von den Einsätzen zu wissen. Von J. Goetz, V. Kabisch,A. Kempmann und F. Obermaier mehr...

Guantanamo Military Prison Stays Open As Future Status Remains Uncertain Folterbericht über CIA Geschwärztes Sündenregister

Schläge in den Bauch, Schlafentzug, Waterboarding. Die CIA stellt ihre Foltermethoden als notwendig dar. Ein Bericht des US-Kongresses widerspricht. Nun soll er veröffentlicht werden. Transparenz? Nun ja: Der Geheimdienst soll ihn vorher bearbeiten dürfen. Von Michael König mehr...

Proteste gegen NSA-Überwachungsprogramm in Berlin NSA-Affäre In der hohlen Mitte des Grundgesetzes

Meinung 65 Jahre Grundgesetz. Da wird es schöne Reden geben. Doch wegen der NSA hat die deutsche Verfassung inzwischen ein Loch in der Mitte. Nur eine wirklich wichtige Veranstaltung gibt es zum Jubiläum - auch wenn sie nicht als Feierlichkeit ausgegeben wird. Ein Kommentar von Heribert Prantl mehr...

Gerhard Schröder Abhör-Affäre um Schröders Handy US-Geheimdienste kennen keine Grenzen

Ist Deutschland naiv, was das Ausmaß der Überwachung durch US-Geheimdienste angeht? Die Affäre um das abgehörte Handy von Altkanzler Schröder zeigt: Die USA sind skrupellos. Eine Analyse im Video von Stefan Kornelius mehr...

Bilanz der Bush-Jahre Öffentlichkeit soll bald CIA-Folterbericht sehen

Amerikas Auslandsgeheimdienst CIA hat vergeblich opponiert: Der Geheimdienstausschuss im US-Senat hat für die Veröffentlichung von Teilen des Berichts zu den CIA-Folterprogrammen gestimmt. Schon was bekannt ist, birgt Brisanz. mehr...

Reichstagstagsgebäude in Berlin Heimliche Überwachung US-Geheimdienst NSA täuschte die Bundesregierung

Exklusiv Mindestens zwei Mal haben die USA ihren Partner Deutschland belogen. 2002 verpflichtete sich die NSA, keine Deutschen abzuhören - im selben Jahr startete der Angriff auf Merkels Handy. Im Juli versicherte der US-Geheimdienst dann erneut, sich an alle Abkommen zu halten. Von Hans Leyendecker und Georg Mascolo mehr...

US-Geheimdienst NSA kommt beim Abhören von Handys nicht nach

Der US-Geheimdienst NSA kann offenbar nur jeden dritten Anruf in den USA erfassen. Wie US-Medien berichten, hat die NSA Schwierigkeiten, an die Daten von Handy-Telefonaten zu kommen. Das will der Geheimdienst jetzt ändern. mehr...

Angela Merkel und Thomas de  Maizière US-Geheimdienste NSA überwacht Innenminister de Maizière

Bundeskanzlerin Angela Merkel darf von US-Geheimdiensten nicht mehr belauscht werden, von ihrem Umfeld aber war nicht die Rede. Einem Zeitungsbericht zufolge wird auch Innenminister Thomas de Maiziére abgehört - so wie mehr als 300 weitere Personen in Deutschland. mehr...

US-Kapitol Geheimdienst-Ausschuss im US-Kongress Die Überwachung der Überwacher

Verschleppung, Geheimgefängnisse, Folter: Seit mehreren Jahren untersucht der US-Geheimdienst-Ausschuss die Anti-Terror-Methoden der CIA. Noch ist der Abschlussbericht geheim, doch er dürfte die CIA in Erklärungsnöte bringen. Von Nicolas Richter, Washington mehr...

CeBIT 2014 Computermesse Cebit Merkel wirbt für mehr Datensicherheit

Zur Eröffnung der diesjährigen Cebit ruft Kanzlerin Merkel zu mehr Datensicherheit auf. Die Messe steht unter dem Motto "Datability". Das Kunstwort meint die Nutzung großer Datenmengen - aber auch ihren Schutz. mehr...

SXSW-Konferenz in Austin Snowden setzt auf die Tech-Szene

NSA-Whistleblower Edward Snowden sprach im Livestream auf der South-by-Southwest in Austin. Weitere Themen der Digitalkonferenz: Bitcoin, Algorithmen und die Zukunft seriöser Nachrichten. Die spannendsten Veranstaltungen in der Liveblog-Nachlese. Von Johannes Kuhn, Austin mehr...

Placard depicting Russian President Putin is seen behind EU flag during a rally by members of Czech Republic's Ukrainian community opposing Russian intervention in Crimea in Prague Krim-Krise Putin, Mann fürs Böse

Meinung Der Westen sollte Wladimir Putin nicht verteufeln, sondern sein Verhalten in der Ukraine-Krise zu verstehen versuchen. Kein russischer Präsident würde geduldig dabei zusehen, wie eine eindeutig antirussische Regierung in Kiew versucht, die Ukraine in Richtung Nato zu führen. Ein Gastbeitrag von Erhard Eppler mehr...

Reporter ohne Grenzen NSA und GCHQ zu "Feinden des Internets" erklärt

Meinungsfreiheit im Internet ist ein bedrohtes Gut - und nicht mehr allein durch Staaten gefährdet. Laut der Organisation "Reporter ohne Grenzen" rücken inzwischen auch Behörden und Geheimdienste ins Zentrum der Überwachung. mehr...