Findige Verbrecher Wie Zwillingspaare die Justiz täuschen

Für Verbrecher ist es praktisch, einen Doppelgänger zu haben. Aktuell kämpft ein Gericht in Hamburg mit einem Fall genetischer Verwirrung. Von Sebastian Herrmann mehr...

Radsport Urteil am Tag des Blutspenders

Spaniens Justiz erteilt zehn Jahre nach Aufdeckung der Doping-Affäre "Operación Puerto" einen Freispruch. 211 Blutbeutel aber werden freigegeben - und könnten jetzt Dopingsünder überführen. Von Javier Cáceres mehr...

Tour de France 21. Etappe - Carlos Sastre und Bjarne Riis Doping im Radsport "Riis hat versäumt, zu intervenieren"

Unter Verdacht steht der frühere Tour-de-France-Gewinner Bjarne Riis schon lange, nun belastet ihn ein Report enorm: Als Teamchef bei CSC habe er nichts gegen Doping unternommen. Um eine Strafe kommt Riis wohl trotzdem herum. mehr...

Le Tour de France 2014 - Stage Seventeen Jens Voigt bei der Tour de France Ausreißer mit Berliner Schnauze

Der deutsche Radprofi Jens Voigt beendet seine 17. und letzte Tour de France. In Erinnerung bleiben neben Folklore und beachtlichen Erfolgen auch Fragen nach Betrug - Voigt machte im Hochdoping-Zeitalter des Radsports Karriere. Von Johannes Aumüller mehr...

Tour de France Alexander Winokurow bei der Tour de France Alexander Winokurow bei der Tour de France Im feinen Hemd der Unschuld

Telekom-Fahrer, Olympiasieger, Doping-Trickser: Alexander Winokurow ist seit langem eine prägende Figur des Radsports. Jetzt leitet er die Astana-Combo - dort tummeln sich neben dem Tour-Führenden Vincenzo Nibali mehrere dubiose Personen. Von Johannes Aumüller mehr...

Mountain Stage 100. Tour de France "Wir fahren mit Dynamit"

Die Tour der France ist seit jeher ein unlauterer Überlebenskampf, eine kranke Geldmaschine. Schon immer dopten die Sportler - auch um das Rennen überhaupt erträglich zu machen. Mutige Pioniere haben sich dagegen aufgelehnt, ohne Erfolg. Auch 2013 haben die Veranstalter eine nie dagewesene Härteprüfung im Programm. Von Andreas Burkert, Porto Vecchio mehr...

- Prozess in Madrid Mildes Urteil für Dopingarzt Fuentes

Knapp sieben Jahre nach der Aufdeckung des größten Dopingskandals in der spanischen Sportgeschichte ist Eufemiano Fuentes verurteilt worden - der Arzt kam glimpflich davon. Der deutsche Anti-Doping-Kämpfer Werner Franke findet dennoch: "Dieses Urteil ist ein Novum. Ich bin beeindruckt." mehr...

Joseba Beloki und Roberto Heras, 2005 Kollegen von Jörg Jaschke Doping-Kronzeuge Jörg Jaksche "Wir verstecken es im Staubsauger"

Mit dem Frühjahrsklassiker Mailand-San Remo geht die erste Radsport-Saison nach dem Geständnis von Lance Armstrong richtig los, doch der Doping-Kronzeuge Jörg Jaksche hegt wenig Hoffnung auf eine Reinigung. Jaksche erzählt der SZ, wie er mit noch aktiven Fahrern über Dopingmittel gesprochen hat, warum er den Fuentes-Prozess für aufgeblasen hält und was das größte Problem ist: das Lügen. Von Andreas Burkert mehr...

Former cyclist Tyler Hamilton of the U.S. testifies through video conference from the Spanish Embassy in Washington, during Operacion Puerto doping trial in Madrid Doping im Radsport Tyler Hamilton belastet Bjarne Riis

Der Doping-Kronzeuge Tyler Hamilton kommt bei seiner Aussage im Madrider Fuentes-Prozess schnell zur Sache: Er sei Patient von Eufemiano Fuentes gewesen - den Kontakt zum spanischen Dopingarzt habe sein Rennstallchef Bjarne Riis hergestellt. Von Andreas Burkert mehr...

Eufemiano Fuentes Doping-Arzt vor Gericht Fuentes' Talent als Geschichtenerzähler

Fußball, Tennis, Leichtathletik: Doping-Wegbereiter Eufemiano Fuentes gesteht beim Prozess in Madrid, dass er nicht nur bei Radfahrern Bluttransfusionen durchführte - Nachfragen ergeben sich vor Gericht dadurch nicht. Weil die Verhandlungssache "nur die Öffentliche Gesundheit" betrifft, könnte Wesentliches ungeklärt bleiben. Von Andreas Burkert, Madrid mehr...

Auftakt im Doping-Prozess Fuentes-Verhör auf Dienstag vertagt

Der Start des Prozesses gegen den spanischen Mediziner Eufemiano Fuentes ist missglückt: Die Vernehmung des mutmaßlichen Dopingarztes wird um mindestens einen Tag verschoben. Grund sind strittige Beweismittel und andere Verfahrensfragen. mehr...

Eufemiano Fuentes Verfahren gegen Dopingarzt Eufemiano Fuentes Hauptsache, der Fußball bleibt verschont

Im großen Stil hat Eufemiano Fuentes Sportler mit Dopingmitteln versorgt, darunter auch Radprofi Jan Ullrich. Sieben Jahre nach der "Operación Puerto" steht der Dopingarzt vor Gericht. Die wichtigsten Fragen und Antworten zu einem Prozess, in dem es vor allem darum geht, sich auf den Radsport zu konzentrieren. Von Andreas Burkert und Thomas Kistner mehr...

FIF01 Bilder
Vorwarn-System bei Dopingkontrollen Armstrong genoss wertvolle Tipps von oben

Der frühere Rad-Weltverbandschef Hein Verbruggen muss ungewöhnliche Praktiken einräumen. Über Jahre hatte seine UCI Lance Armstrong und andere Fahrer über ihre verdächtigen Werte vorab informiert - die Verantwortlichen rechtfertigen sich mit dem aberwitzigen Hinweis auf "Prävention durch Abschreckung und Repression". Von Thomas Kistner mehr...

Lance Armstrong Lance Armstrongs Beichte bei Oprah Winfrey Doping so selbstverständlich wie "Reifen aufpumpen"

Einst gefeierter Held, nun geständiger Betrüger: Lance Armstrong gibt im ersten Teil seiner TV-Beichte zu, dass er bei seinen sieben Tour-de-France-Siegen gedopt hat. Er habe nie Angst gehabt, erwischt zu werden - und sei früher "arrogant" und "rücksichtslos" gewesen. Im Gespräch mit Oprah Winfrey wirkt der Amerikaner extrem nervös und bleibt viele Antworten schuldig. Von Matthias Kolb, Washington mehr...

- TV-Auftritt in den USA Armstrong und die Kunst der Wahrheit

Meinung Der US-Amerikaner war der perfideste, dreisteste und vermögendste Doper der Sport-Geschichte. Warum will Lance Armstrong nun über Doping reden? Seine Audienz in der Primetime des US-Fernsehens dürfte einzig der Imagepflege dienen. Und Armstrong wird, wie immer, bestens vorbereitet sein. Ein Kommentar von Andreas Burkert mehr...

Lance Armstrong Lance Armstrongs Vermächtnis Superman hinterlässt einen Krater so groß wie Texas

Amerikanische Medien küren ihn zum "Anti-Sportler 2012": Der einstige Radsportheld Lance Armstrong beendet das Jahr als überführter Dopingsünder und Lügner. Die Aufdeckung des Skandals ist für die Bekämpfung der Pharmahilfe im Sport ein historischer Triumph - und doch steht die Affäre erst am Anfang. Von Thomas Kistner mehr...

Deutschland Tour 2007 - Stage 5 Doping-Vorwürfe gegen Jens Voigt "Du musst von Blinden umgeben sein"

Stets hat Jens Voigt betont, er habe nie gedopt und auch in seinen Teams keine verbotenen Praktiken mitbekommen. Nun behaupten die Kronzeugen Tyler Hamilton und Jörg Jaksche das Gegenteil: Auch Voigt, der beständigste deutsche Fahrer der vergangenen Jahre, soll betrogen haben. Von Andreas Burkert mehr...

Armstrong tritt als Vorsitzender seiner Stiftung zurueck Bilder
Dopingaffäre um Lance Armstrong Abruptes Ende der ehernen Treue

Selbst der Sponsor befürchtet nun einen Imageschaden: Nikes Trennung von Lance Armstrong zielt nicht nur auf Distanz, sondern ist ein Befreiungsversuch. Die Solidarität zum Dopingtäter warf Verdachtsmomente auf. Dass der Amerikaner jetzt als Vorsitzender seiner Krebsstiftung zurücktritt, macht ihn nicht glaubwürdiger. Von Thomas Kistner mehr...

File photograph of Lance Armstrong taking part in a special session regarding cancer in the developing world during the Clinton Global Initiative in New York Bilder
Dopingaffäre im Radsport Armstrong gibt Stiftungsvorsitz auf

Drastische Konsequenzen nach den Betrugsenthüllungen um Lance Armstrong: Der frühere Toursieger legt mit sofortiger Wirkung sein Amt als Chairman bei der Krebsstiftung "Livestrong" nieder. Sein Hauptsponsor Nike beendet wegen der Dopingaffäre die Zusammenarbeit mit Armstrong - sein einstiger Teamkollege Tyler Hamilton rechnet schon mit einem Geständnis. mehr...

Radsport Dopingenthüllungen um Lance Armstrong Dopingenthüllungen um Lance Armstrong Lebenslüge eines gewieften Tyrannen

Jetzt ist es raus - und alle fragen sich, wie der Betrug so lange gutgehen konnte: Der siebenmalige Tour-de-France-Sieger Lance Armstrong hat mehr als 15 Jahre lang gedopt und die ganze Welt genarrt. Der bahnbrechende Bericht der amerikanischen Anti-Doping-Agentur Usada offenbart ein infames Betrugssystem. Die Details sind alarmierend. Von Andreas Burkert mehr...

Armstrong gibt auf: Verlust von Tour-Titeln droht Lance Armstrong Anti-Doping-Agentur verschickt Urteilsbegründung

"Das ausgeklügeltste Dopingprogramm, das der Sport jemals gesehen hat". Die US-Anti-Doping-Agentur Usada erhebt deutliche Anschuldigungen gegen Ex-Radprofi Lance Armstrong und sein Team. Die Beweisführung enthält auch beeidete Zeugenaussagen von mehreren Ex-Teamkollegen. mehr...

50981567 Bilder
Trotz Doping-Enthüllungen Radsport in der Hand der Schattenmänner

Meinung Die Vergangenheit holt den Radsport durch den Dopingfall Lance Armstrong ein. Auch junge Fahrer, die mit den Skandalen nichts zu tun haben, müssen sich ständig dazu äußern. Doch so lange der Weltverband UCI an seiner Spitze und deren Hintermännern festhält, wird sich im Radsport nichts ändern. Ein Kommentar von Andreas Burkert mehr...

Team Saxo Bank rider Contador crosses the finish line to win the 17th stage of the Tour of Spain 'La Vuelta' cycling race between Santander and Fuente De Doping im Radsport Spanischer Fiebertraum

Meinung Ohne Doping lief nichts im Rad-Spitzensport - das weiß mittlerweile auch der naivste Fan. Trotzdem jubelt die spanische Öffentlichkeit ihrem alten Helden und Dopingsünder Alberto Contador zu, der bei der "Vuelta" gerade wieder eine Etappe gewann. Mit gesundem Menschenverstand ist dies kaum zu erklären - es ist das Problem einer ganzen Generation. Ein Kommentar von Thomas Kistner mehr...

Radsport Tyler Hamilton klagt an Tyler Hamilton klagt an Wie Armstrong das Doping-System steuerte

Die Enthüllungen im Fall Lance Armstrong setzen sich fort: Viele der Betrugsbelege, die dem siebenmaligen Tour-Sieger von der amerikanischen Anti-Dopingagentur drohten, stehen im Buch seines früheren Teamkollegen Tyler Hamilton. Der einstige Gefährte beschreibt Armstrong nicht nur als Mitläufer in Sachen Doping - seine Vorwürfe gehen viel weiter. Von Thomas Kistner mehr...

Lance Armstrong Dopingverfahren gegen Radprofi Das Denkmal Lance Armstrong droht einzustürzen

Das Bezirksgericht in Austin lehnt einen Widerspruch von Lance Armstrong gegen die Dopingklage der amerikanischen Anti-Dopingagentur Usada ab. Nun bleiben dem siebenmaligen Tour-de-France-Sieger nur zwei unangenehme Optionen: eine lebenslange Sperre zu akzeptieren - oder einen Prozess unter Eid. Von Andreas Burkert mehr...