SZ-Serie: Das liebe Vieh Warum Kühe magnetisch sind Ende der EU-Milchquote

Rinder fressen beinahe alles, was auf ihrer Weide herumliegt, auch Stacheldraht und Nägel. Damit ihnen das nicht schadet, gibt es einen Trick. Von Tanja Warter mehr... Serie

150718_feu_6 Buchtipps aus der SZ-Redaktion Leselust sucht Liegewiese

Der Sommer ist da, der Urlaub nah - endlich Zeit zum Lesen! Nur was? SZ-Autoren empfehlen 24 Lieblingsbücher für Strandtasche und Reisekoffer. mehr...

Syrisches Flüchtlingscamp in Dortmund Asylbewerber Drei Schicksale an einem Tag

Staatliche Asylprüfer arbeiten derzeit am Limit. Sie müssen alleine die Entscheidung fällen, ob ein Flüchtling bleiben darf oder nicht. Manche Geschichten lassen die Prüfer nicht mehr los. Ein Besuch. Von Jan Bielicki mehr...

Prof. Monika Schnitzer Montagsinterview "Wir sind nicht marktgläubig"

Die Münchner Ökonomin Monika Schnitzer über Prognosen, Fehler und die ewige Suche nach dem richtigen Weg. Fehler darf man machen, sagt sie, nur nicht den gleichen zwei Mal. Interview von Marc Beise und Nikolaus Piper mehr...

Galopprennsport Pferde haben dünne Beine

Karpino und Quasillo waren Favoriten für das Deutsche Derby - jetzt fehlen beide wegen Blessuren. Was die Tiere genau haben, darf ihr Trainer nicht sagen. Bei verletzten Vollblütern liegt der Teufel im Detail. Von Thomas Hahn mehr...

Friedrich II. König von Preussen Der alte Fritz Repro: Oliver Das Gupta Unbekannte Seiten Friedrichs des Großen "Friedrich ist der Begründer der Tiermedizin in Deutschland"

Er verdammte die Jagd, gründete eine Tierarzneischule - und schwärmte vom Wachstum seiner Kirschen und Melonen. Friedrich II. hatte ein bislang wenig beachtetes Faible für Pflanzen und Tiere. Ein Gespräch zum Geburtstag des Königs mit Sibylle Prinzessin von Preußen. Von Oliver Das Gupta, Frankfurt mehr...

Konzertsaal, Englischer Garten Debatte Konzertsaal statt Tiermedizin?

Ludwig Spaenle bringt einen Standort für einen Konzertsaal ins Gespräch - und löst damit Irritationen bei Kunstminister Heubisch aus. Der hat andere Pläne. Von Egbert Tholl mehr...

Hund bei Strahlentherapie in Tierklinik der LMU München, 2011 Kleintierklinik der LMU Auf eigene Rechnung

Erst war die Kleintierklinik der LMU im Gerede, weil dort Doktoranden für einen Hungerlohn gearbeitet haben. Nun setzen interne Dokumente die Chefin der Klinik unter Druck. Der Verdacht: Sie soll für die Arbeit anderer Ärzte privat abkassiert haben. Von Jakob Wetzel mehr...

Hund bei Strahlentherapie in Tierklinik der LMU München, 2011 Medizinische Kleintierklinik der LMU Junge Tierärzte mit zehn Euro Monatslohn

Manche Doktoranden an der Münchner Kleintierklinik verdienen offenbar nahezu nichts. Damit verstößt die Ludwig-Maximilians-Universität womöglich gegen das neue Mindestlohngesetz. Nun hat ein angehender Tierarzt Anzeige erstattet. Von Jakob Wetzel mehr...

Kleintierklinik Nach Einführung des Mindestlohns Tierklinik muss Dumpinglöhne aufbessern

Monatsgehalt: zehn Euro. Nach einer anonymen Anzeige und einem Besuch vom Zoll will die Ludwig-Maximilians-Universität in München die Bezahlung von Doktoranden der Tiermedizin neu regeln. Von Jakob Wetzel mehr...

Neue Therapiemethode Arzt nimmt erfolgreich Stuhltransplantation vor

Die Methode gilt als innovativ, nun wird sie auch am Klinikum Starnberg durchgeführt: Fäkaltransplantationen. "Wir kennen den Ekelfaktor", sagt der zuständige Mediziner. Doch die Erfolge seien sensationell. Von Blanche Mamer mehr...

Uni-Übersiedlung Oberschleißheim ziert sich

Lokalpolitiker lehnen die geplanten Zufahrten zum Tiermedizin-Campus zunächst ab und wollen weiter verhandeln Von Klaus Bachhuber mehr...

Tierkliniken der Uni Uni schafft Hungerlohn für Tierärzte ab

Zehn Euro im Monat: Das war bisher der Monatslohn für Doktoranden an den Tierkliniken der Ludwig-Maximilians-Universität. Künftig sollen die Doktoranden anständig bezahlt werden - unklar ist aber, wie viele von der Neuregelung profitieren. Von Jakob Wetzel mehr...

360° Europas Flüchtlingsdrama Eigene Wohnungen für Flüchtlinge Eigene Wohnungen für Flüchtlinge Home Sweet Home

In deutschen Flüchtlingsheimen herrschen teils erbärmliche Zustände. Die Menschen bräuchten Wohnungen - aber nur wenige Kommunen kümmern sich darum. Köln zum Beispiel: Wie Kongolo Twite und Wasam H. endlich in die eigenen vier Wände kamen. Von Jannis Brühl mehr... 360° Europas Flüchtlingsdrama

Rinderpest Die dritte Ausrottung

Tierärzte wollen ein Pest-Virus auslöschen, das vor allem in Afrika und Asien Ziegen oder Schafe befällt und damit viele Kleinbauern ruiniert. Doch so etwas kann sehr schwer sein - das zeigt der Kampf gegen die Masern. Von Kai Kupferschmidt mehr...

Neuseeland Hund rettet Katze mit Blutspende

Der Feind als Freund: Katze Rory litt an einer Vergiftung, nur durch die Bluttransfusion eines Labradors überlebte sie. Solche Transfusionen zwischen Hund und Katze sind ein Extremfall in der Tiermedizin. mehr...

Studienplatz Last-Minute Im Losverfahren an die Uni Wege zum Last-Minute-Studienplatz

Nur Absagen oder noch gar nicht beworben? Kein Problem, auch kurz vor Semesterstart gibt es Möglichkeiten, einen Platz fürs Studium zu bekommen. Die Verfahren und Fristen im Überblick. Von Sarah K. Schmidt mehr...

Giraffe Marius Zoo Kopenhagen Kopenhagener Zoo Zoodirektor erhält Morddrohungen wegen toter Giraffe Marius

In einem Zoo wird eine Giraffe getötet, nun fürchtet der Direktor um sein Leben. Auch Tierschützer empört die Schlachtung des Tiers. Doch die Alternativen dazu sind riskant. Von Katrin Blawat mehr...

Pischertshofen: RUTH STRAEHHUBER muss ihren Stall raeumen Maisach Tierparadies steht vor dem Aus

Im Stall von Ruth Strähhuber in Aufkirchen leben Pferde, Hühner, Schafe und Schweine - auch zur Freude vieler Buben und Mädchen. Nun soll der Pachtvertrag enden, Anwohner versuchen dies zu verhindern Von Ariane Lindenbach mehr...

Dimiter Gotscheff gestorben Theater-Regisseur Dimiter Gotscheff ist tot

Im Alter von 70 Jahren ist der Theater-Regisseur Dimiter Gotscheff gestorben. Er gilt als einer der wichtigsten Bühnenregisseure im deutschsprachigen Raum, zuletzt war er am Deutschen Theater in Berlin tätig. "Wir sind erschüttert und unsagbar traurig", schreibt dessen Intendant. mehr...

Landgericht München I Sachgerechte Elektroschocks

Sie musste 114 Tage in die Isolierzelle und bekam Elektroschocks - eine Psychiatriepatientin, die freiwillig in Behandlung ging, verklagt die Ärzte des Max-Planck-Instituts. Sie hätten ihre seelischen Leiden verstärkt. Das Landgericht München I wies die Klage ab. Von Ekkehard Müller-Jentsch mehr...

Globaler Gesundheitsmarkt Pharmariesen im Kaufrausch

Die Pharmaindustrie sortiert sich neu: Denn nur wer selbst Medikamente entwickelt und vermarktet, schafft es in den Kreis der "Big Pharma". Das Geschäft mit der Gesundheit folgt ganz eigenen Gesetzen - nicht immer im Sinne der Patienten. Von Helga Einecke mehr...

H5N8-Erreger Vogelgrippe flammt erneut in Mecklenburg-Vorpommern auf

Ein Huhn in Mecklenburg-Vorpommern hat sich mit dem hochansteckenden H5N8-Erreger infiziert. Der gesamte Bestand wird vernichtet. Es ist bereits der vierte Vogelgrippe-Fall in dem Bundesland in kurzer Zeit. mehr...