Angeschlagener Stahlkonzern ThyssenKrupp plant Kapitalerhöhung

ThyssenKrupp will sich mit dem Verkauf des US-Stahlwerks und einer Kapitalerhöhung Luft verschaffen. Der Konzern bestätigte, das US-Werk in Alabama für umgerechnet 1,1 Milliarden Euro an ArcelorMittal und Nippon Steel zu verkaufen. Zudem plane er einer Kapitalerhöhung von bis zu zehn Prozent. mehr...

Staatsanwaltschaft ermittelt wegen Untreue ThyssenKrupp-Vorstand Claasen zieht sich zurück

Seine angeblichen Luxusreisen auf Kosten von ThyssenKrupp zwingen Jürgen Claasen zum Rückzug: Das Vorstandsmitglied des Konzerns übernimmt "bis auf weiteres" keine Aufgaben in dem Stahlkonzern mehr. mehr...

Bußgeld für Schienenkartell ThyssenKrupp muss 88 Millionen Euro Strafe zahlen

Mit verbotenen Absprachen wollten sie viel Geld machen. Doch jetzt wird das Kartell für einige Schienenhersteller immer teurer. Mehr als 100 Millionen Euro müssen die Firmen zahlen - den größten Teil davon ThyssenKrupp. Weitere Forderungen sind noch offen. mehr...

ThyssenKrupp - Abstich Hüttenwerk Stahlkonzern legt Zahlen vor Miserables Jahr für ThyssenKrupp

Auf den 200. Geburtstag des Stahlkonzerns folgt der Kater: Massive Abschreibungen bescheren ThyssenKrupp einen Jahresverlust von fast 1,8 Milliarden Euro. Schuld sind schlechte Nachrichten aus Brasilien. mehr...

Medienbericht über Cyber-Attacken Chinesische Hacker greifen EADS und ThyssenKrupp an

Deutsche Konzerne werden einem Medienbericht zufolge immer öfter von chinesischen Hackern angegriffen. Und auch die Bundesregierung wurde demnach im vergangenen Jahr von ausländischen Nachrichtendiensten attackiert - mehr als tausend Mal. mehr...

Schienenkartell ThyssenKrupp zahlt mehr als 150 Millionen Euro Schadensersatz

Über Jahre hinweg sollen Stahlbetriebe ihre Preise abgesprochen und überhöhte Rechnungen gestellt haben. Allen voran eine Tochterfirma der Thyssen-Krupp AG. Nun haben sich die Deutsche Bahn und der Industriekonzern in einem Vergleich geeinigt. Dabei sind hohe Schadensersatzzahlungen bei Kartellen die große Ausnahme. Von Kirsten Bialdiga und Klaus Ott mehr...

Schulz Thyssen Dax-Konzern auf Rekordkurs Bei ThyssenKrupp ist Druck im Kessel

Um satte 50 Prozent hat ThyssenKrupp seinen Gewinn im zweiten Quartal gesteigert. Warum es an der Börse dennoch keinen Beifall gab. mehr...

Schwerer Rückschlag für ThyssenKrupp Gericht behindert Expansionspläne Schwerer Rückschlag für ThyssenKrupp

Die Übernahme des kanadischen Stahlherstellers Dofasco hätte gut in die Expansionspläne der ThyssenKrupp AG gepasst. Doch ein Gericht vereitelt nun den Plan. mehr...

ThyssenKrupp Stahlkonzern zieht personelle Konsequenzen ThyssenKrupp rasiert Vorstand

Konzernchef Hiesinger greift bei Thyssen-Krupp durch, der halbe Vorstand wird ausgewechselt, drei Top-Manager müssen gehen. Damit ziehen Konzernchef und Aufsichtsrat die Konsequenzen aus diversen Kartell- und Korruptionsdelikten. Von Klaus Ott, Essen mehr...

Marktzugang ThyssenKrupp beugt sich US-Druck

Deutschlands größter Stahlkonzern kauft von seinem Großaktionär Iran für rund 406 Millionen Euro rund 16,9 Millionen eigene Aktien. Aus Angst um einen uneingeschränkten Marktzugang sah sich der Konzern zu dieser Maßnahme gezwungen. mehr...

ThyssenKrupp gibt zivilen Schiffbau bei Blohm+ Voss ab ThyssenKrupp verkauft Teil der Werft Ende des Zitterns bei Blohm+Voss

Die jahrelange Hängepartie mit bereits unterschriebenen und dann doch abgesagten Investoren-Verträgen ist vorbei: ThyssenKrupp verkauft den zivilen Teil der Hamburger Werft Blohm+Voss an den britischen Finanzinvestor Star Capital. mehr...

ThyssenKrupp will Dofasco Kampf der Stahlriesen

Auf der ThyssenKrupp-Hauptversammlung dominierte ein Thema: Der gerichtliche Kampf gegen den größten Stahlkonzern der Welt. mehr...

ThyssenKrupp ThyssenKrupp Das Ende der Stahlträume

Der ThyssenKrupp-Konzern kann sich nach einem Urteil eines niederländischen Gerichts fast keine Hoffnungen mehr auf eine Übernahme des kanadischen Konkurrenten Dofasco machen. mehr...

Nach Jahren mit Milliardenverlusten Thyssen-Krupp schreibt erstmals wieder Gewinn

Ein Ende der Milliardenverluste? Der schwer angeschlagene Industriekonzern Thyssen-Krupp macht nach mehreren Jahren wieder Gewinn. Die Krise ist aber noch nicht ausgestanden. mehr...

ThyssenKrupp - Ekkehard Schulz Anklage gegen Schienenkartell Eiserner Ekki von Thyssen-Krupp

Was weiß der frühere Thyssen-Chef Ekkehard Schulz über das Schienenkartell? Wenn es nun wohl zum Prozess kommt, ist er nur als Zeuge vorgesehen. Peinlich wird der Auftritt voraussichtlich trotzdem für ihn. Von Klaus Ott mehr...

Winterdienst am Flughafen Schönefeld Größte Kapitalvernichter Wo das meiste Geld verschwand

Solarunternehmen, Fluglinien, Banken: Die Deutsche Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz veröffentlicht eine Liste mit den 50 größten Kapitalvernichtern. Unsere Auswahl zeigt die Dauerkrise einer Branche, welche Dax-Konzerne hohe Kursverluste verbuchten und wen sie in die Insolvenz trieben. mehr...

A worker controls the temperature of a casting roller at ThyssenKrupp Steel Europe AG in Duisburg Kapitalerhöhung Krupp-Stiftung verliert Sperrminorität bei Thyssen

Machtverschiebung beim Traditionskonzern: ThyssenKrupp hat für neue Aktien fast 900 Millionen kassiert. Die einst so mächtige Krupp-Stiftung hat ihre dominante Position verloren, mit der sie Übernahme und Zerschlagung verhindern konnte. Gestärkt wird ein Firmenhändler, den Schwedens Presse den "Schlachter" schimpft. mehr...

HV ThyssenKrupp Hauptversammlung während der Krise Thyssen-Krupp im Kreuzverhör

Der Stahl ist angerostet: Der in Affären verstrickte Konzern Thyssen-Krupp stellt sich seinen wütenden Aktionären. Ein neuer Vorstand, der gegen Korruption kämpft, soll sie besänftigen. mehr...

Nachfolgerin von Berthold Beitz Uni-Rektorin Ursula Gather wird neue Chefin der Krupp-Stiftung

Auf sie warte eine "große Aufgabe": Die Rektorin der Technischen Universität Dortmund, Ursula Gather, leitet künftig das Kuratorium der mächtigen Krupp-Stiftung. Nach dem Tod des Krupp-Patriarchen Berthold Beitz tritt die Wissenschaftlerin seine Nachfolge Anfang Oktober an. mehr...

IG Metall startet Warnstreiks im Tarifgebiet Mitte Demos zum 1. Mai Mahnung und Verpflichtung

Gegen Niedriglohn und Ausbeutung: Menschen rund um den Globus demonstrieren am Tag der Arbeit für bessere Arbeitsbedingungen. Auch in Deutschland gehen die Menschen am 1. Mai auf die Straße. In Berlin rüstet sich die Polizei für mögliche Krawalle. mehr...

Thyssen-Krupp-Werke in Übersee Operation Schadensbegrenzung

Thyssen-Krupps verlustreiche Werke in Übersee sollen weg, aber wer übernimmt sie? Der Stahlkonzern hat jetzt zumindest für die Fabrik im US-Bundesstaat Alabama Kaufinteressenten gefunden. Gute Nachrichten für das Werk in Brasilien. mehr...