Protest gegen den kalten Sommer Politische Debatte Empörung als Prinzip

Meinung Wutbürger, "Shitstorm" und die Protestpartei der Piraten sind an die Stelle des Politikverdrusses getreten. Doch statt Beginn einer konstruktiven Diskussion zu sein, haben die Empörungswellen der letzten Zeit nur wenig bewirkt. Einem Stakkato der Erregung folgte das jeweils nächste - zurück bleibt ein schales Gefühl. Ein Kommentar von Jan Heidtmann mehr...

Kunst aus Stuttgart-21-Bäumen Von der Rinde zum Käferhotel

Für den Umbau des Stuttgarter Bahnhofs mussten 108 Platanen, Pappeln und Eichen fallen. Was soll nun aus den gefällten Bäumen werden? An Ideen mangelt es den Umweltschützern nicht. Von Roman Deininger mehr...

Indonesia Forest clearing Generationen am Scheideweg Der Lauf der Welt

Meinung 85 Prozent der Deutschen sind der Meinung, künftigen Generationen werde es schlechter als der heutigen gehen. Das widerspricht der vielbeschworenen Maxime wirtschaftlichen Wachstums. Lokale wie auch globale Probleme gibt es zuhauf, Lösungen dafür wahrscheinlich nur durch zwei Wege - Katastrophe oder Erfolg. Ein Kommentar von Detlef Esslinger mehr...

CDU-Veteran Heiner Geißler Stuttgart 21 Die Schlichtung im Wortlaut

Nach wochenlangen Verhandlungen über den umstrittenen Bahnhof Stuttgart 21 hat Vermittler Heiner Geißler nun seinen Schlichterspruch vorgelegt. Sueddeutsche.de dokumentiert seine Worte. mehr...

Stuttgart 21-Vermittler Geißler sieht weiter Chancen Oberbürgermeisterwahl "Stuttgart 21"-Gegner tritt als Kandidat an

Hannes Rockenbauch, einer der bekanntesten Gegner des Bahnprojekts, will Oberbürgermeister in Stuttgart werden. Zur Wahl im Oktober tritt er als Kandidat an. mehr... Politicker

Raeumung des Stuttgarter Schlossgartens Polizei räumt S21-Protestlager in Stuttgart Runter von den Bäumen

Die letzte Bastion der S21-Gegner im Schlossgarten fällt: Die Polizei räumt ihr Protestlager und macht den Weg frei für weitere Bauarbeiten. Bis zu 200 Jahre alte Bäume müssen dafür weichen. mehr...

diewochecharlotte Wochenvorschau Extrem laut und unglaublich kalt

Manchmal ist es besser, die Dinge vorher zu wissen - deshalb schreiben wir einmal die Woche auf, was wichtig wird. Was uns in der Woche ab dem 13. Februar 2012 erwartet? Unter anderem Helau und Alaaf, die Verfilmung eines beliebten Romans und Eltern, die Nervennahrung verteilen. Von Charlotte Haunhorst mehr... jetzt.de

Ende des Baustopps bei Stuttgart 21 Die Bahn will Fakten schaffen

Die Zwangspause für Stuttgart 21 ist vorbei, jetzt will die Deutsche Bahn rasch handeln: "Innerhalb von zwei Wochen ist mit der Fällung der Bäume im Mittleren Schlossgarten zu rechnen", sagte ein Bahnsprecher. mehr...

Eisenbahnbundesamt zu "Stuttgart 21" Bäume im Schlosspark dürfen gefällt werden

Das Eisenbahnbundesamt hat der Bahn genehmigt, für den Bau des umstrittenen Tiefbahnhofs "Stuttgart 21" zahlreiche Bäume im Schlosspark zu fällen. Ob es tatsächlich dazu kommt, ist allerdings nicht sicher: Eine Umweltorganisation kündigt bereits rechtliche Schritte gegen die Entscheidung an. mehr...

Verzögerung beim Bahnhofsprojekt Stuttgart 21 Machtlos gegen den Juchtenkäfer

Beim Widerstand gegen Stuttgart 21 erhalten die Gegner des Bahnhofsprojekts unfreiwillige Hilfe von der Bahn. Diese will im Schlossgarten mehr als 100 Bäume fällen, doch dafür fehlt ihr noch immer die Genehmigung des Eisenbahnbundesamts - wegen artenschutzrechtlicher Bedenken. Verkehrsminister Hermann prophezeit bereits eine Verzögerung bis ins neue Jahrzehnt. Von Roman Deininger und Daniela Kuhr mehr...

Gericht: Raeumung des Schlossgartens fuer 'Stuttgart 21' kann beginnen Bahnhofsprojekt Stuttgart 21 Schlossgarten darf sofort geräumt werden

Eilanträge von S21-Gegnern abgelehnt: Das von der Stadt Stuttgart erlassene Aufenthaltsverbot für den Schlossgarten ist rechtens. Das hat das Verwaltungsgericht entschieden. Die Besetzer des Parks müssen damit rechnen, jeden Moment von dem Gelände vertrieben zu werden. Jetzt fehlt nur noch eine Entscheidung des Eisenbahn-Bundesamts zu den geplanten Baumfällungen. mehr...

Stuttgart 21 Baumfällung Trotz nächtlicher Proteste Bahn lässt Bäume für Stuttgart 21 fällen

Für den Bau des Bahnhofsprojekts Stuttgart 21 hat die Bahn in der Nacht 30 Bäume fällen lassen, begleitet von einem massiven Polizeiaufgebot. Bahnhofsgegner versuchten lange, die Kettensägen zu stoppen. In der Stuttgarter Innenstadt demonstrierten über tausend Menschen. Doch der Dauerregen zermürbte die Gegner schließlich. mehr...

Stuttgart 21 - Räumung Südflügel Polizei räumt Demonstration gegen Stuttgart 21 Ich blockiere hier und kann nicht anders

Nach viereinhalb Stunden ist alles vorbei: Knapp 2000 Beamte räumen in der Nacht auf Freitag eine Demo gegen Stuttgart 21 - der Weg für den Abriss des Südflügels ist frei. Die Aktion verläuft friedlich, obwohl Teile der Protestbewegung vehement versuchen, Aggressionen zu schüren. Es zeigt sich das Problem der verbliebenen S21-Gegner: Sie kämpfen schon so lange, sie können nicht mehr anders. Von Michael König mehr...

Stuttgart 21 - Räumung Südflügel Großaufgebot gegen Demonstranten Polizei beendet Sitzblockade am Stuttgarter Hauptbahnhof

Etwa 2000 Polizisten sind im Einsatz, um den besetzten Platz vor dem Südflügel des Bahnhofs zu räumen. Hunderte Demonstranten hatten versucht, die Bauarbeiten hier mit einer Sitzblockade zu behindern. Die Einsatzkräfte setzen dieses Mal auf Deeskalation - mit Erfolg. mehr...

Jahreswechsel - Stuttgart 21 Stuttgart 21 Wie die Polizei die Lager der Bahnhofsgegner räumen will

Die Bürger haben für den neuen Bahnhof gestimmt, jetzt wird er gebaut - und die radikalen Gegner müssen ihr Zeltlager im Schlossgarten räumen. Weil sie das nicht freiwillig tun werden, steht die Stadt vor einem ihrer größten und schwierigsten Polizeieinsätze. Von Roman Deininger, Stuttgart mehr...

Klage des BUND Gericht stoppt Bauarbeiten für Stuttgart 21

Der Verwaltungsgerichtshof Baden-Württemberg hat einen Baustopp für Teile der Stuttgart 21-Baustelle verhängt. Baumaßnahmen zum Grundwassermanagement müssen in Zukunft unterbleiben - denn deren Umplanung ist rechtswidrig. mehr...

Stuttgart 21 - Kundgebung Lehren aus Stuttgart 21 Kraft des Zorns

Nach der Volksabstimmung über Stuttgart 21 wird der nihilistische Blockierer und Baumschützer, der frustrierte Veganer und Feierabendrevoluzzer, der buhende, schreiende, hassende "Wutbürger" an den Pranger gestellt. Er soll der große Verlierer sein. Doch in Wahrheit ist der "Wutbürger" ein moderner Aufklärer. Er zwingt den Staat zu mehr Demokratie - die Zeit der Basta-Politik ist vorbei. Ein Gastbeitrag von Heiner Geißler mehr...

Umstrittener Bau der Hochmoselbrücke startet Großprojekte nach Stuttgart 21 Endstation Referendum

Quo vadis Wutbürger? In Baden-Württemberg konnten sich die Gegner von Stuttgart 21 nicht durchsetzen - der Verdacht liegt nahe, dass ein Referendum eher ein Hebel für die Befürworter großer Infrastrukturprojekte ist als für deren Gegner. Hochmoselbrücke, dritte Startbahn, A 100: Wie die Streiter um andere deutsche Mega-Bauten zu Volksabstimmungen stehen. Von Jannis Brühl mehr...

Bundesdelegiertenkonferenz von Bündnis 90/Die Grünen Stuttgart 21 Özdemir fordert S21-Gegner zum Einlenken auf

"Der Bahnhof wird gebaut": Grünen-Chef Özdemir ruft dazu auf, den Volksentscheid zu akzeptieren. Auch in der Union blickt man nach vorn und spricht schon über eine Beteiligung des Bundes an den Mehrkosten des Projektes S21. mehr...