Trailerpremiere für "Foxcatcher" Im Bann des Größenwahns
Steve Carell und Channing Tatum in einer Szene von Foxcatcher. Video

Wenn einer das Geld hat, sich die Menschen untertan zu machen, kann das böse enden. Der Film "Foxcatcher" erzählt die wahre Geschichte des exzentrischen Milliardärs John E. du Pont in eindrucksvollen Szenen. Sehen Sie die exklusive Trailer-Premiere bei Süddeutsche.de. Von Susan Vahabzadeh mehr... Filmkritik

Andy Serkis Schauspieler Andy Serkis "Rollenbesetzung nach Typen gehört der Vergangenheit an"

Er war King Kong, Gollum und Caesar in "Planet der Affen": Andy Serkis verkörpert Computerfiguren. Ein Gespräch über Vorbehalte gegenüber der Technik und sein neues Projekt mit Christian Bale. Von Jürgen Schmieder mehr... Interview

Martin Schoeller Porträts von Martin Schoeller Porträts von Martin Schoeller Skaten auf dem Küchentisch

Tony Hawk auf seinem Board oder Steve Carell mit Tesa umwickelt - Martin Schoeller darf sich bei prominenten Amerikanern viel erlauben. mehr... Bilder

Steve Carell Porträt Bilder
Porträts von Fotograf Martin Schoeller Spiel mit dem Vertrauen

Steve Carells Gesicht mit Tesafilm verkleben? Der Fotograf Martin Schoeller wurde dafür bekannt, dass prominente Amerikaner ihm fast alles erlauben. Jetzt sind seine Bilder in Berlin zu sehen. Von Andrian Kreye mehr... Ausstellungskritik

Steve Carell und Steve Buscemi in 'Der unglaubliche Burt Wonderstone' im Kino Bully Herbig "Der unglaubliche Burt Wonderstone" im Kino Vollkommen durchdrehen

Mit famos toupiertem Haar und im Glitzerkostüm treiben Steve Carell und Steve Buscemi als Zauberer im Hexenkessel von Las Vegas ihr Unwesen. Bis in Gestalt von Jim Carrey ein neues Zeitalter droht. Eine ziemlich fiese Hollywood-Komödie über die flatterhafte Gunst des Publikums - mit Michael "Bully" Herbig. Von David Steinitz mehr...

"The Incredible Burt Wonderstone" Kurzkritiken zu den Kinostarts der Woche Wider den Porno-Hokuspokus

Magier wie Steve Carell liefern ein leidenschaftliches Plädoyer für klassisches Abrakadabra. Die "Beautiful Creatures" um Jeremy Irons wirken im feurig-romantischen Ambiente lebendiger als "Twilight"-Vampire und hübsche Studentinnen werden on- und offline von Dämonen gemeuchelt. Von den SZ-Kritikern. mehr...

Kinostarts - 'Ganz weit hinten' "Ganz weit hinten" im Kino Bisschen schäbig, aber schön

Was für ein Albtraumsommer: Der Teenager Duncan soll sich in den Ferien zum Partylöwen mausern. Doch dafür ist er nicht der richtige Typ. "Ganz weit hinten" mit Toni Collette, Sam Rockwell und Steve Carell bietet bittersüße Komik. Von Susan Vahabzadeh mehr...

Will Ferrell als "Anchorman" im Kino "Anchorman 2" im Kino Amerikanischer Wahnsinn

Die Legende kehrt zurück: Nach neun Jahren tritt Will Ferrell wieder als "Anchorman" Ron Burgundy im Kino an. Rüde, dreist, machohaft. US-Irrsinn, wie nur die amerikanische Komödie ihn reflektieren kann. Von Fritz Göttler mehr...

Happy Städte imitieren Pharrell Williams' Musikvideo Happy auf der ganzen Welt

In dem Musikvideo zu "Happy" tanzen Pharrell Williams und andere rhythmusbegabte Amerikaner gut gelaunt durch Los Angeles. Das Glück wohnt also in L.A.? Das lassen andere Großstädte nicht auf sich sitzen und kontern mit eigenen Clips. Von Carolin Gasteiger mehr... Reiseblog

Foxcatcher - 67. Filmfestival Cannes Filmfestival Cannes Geld spielt keine Rolle

Der große Unterschied kleiner Gesten: Bennett Miller schafft es in "Foxcatcher", Ringen als liebevollen Sport und zugleich als Vergewaltigung zu zeigen. Es ist der bislang beste Film von Cannes. Dagegen schwächelt David Cronenbergs Hollywood-Bashing "Maps to the Stars". Von Susan Vahabzadeh, Cannes mehr...

Scrubs - Die Anfänger Beliebte US-Serienstars Für immer Assistenzarzt

Spielen Schauspieler über Jahre hinweg dieselbe Serienrolle, verschmelzen sie mit ihrer Figur - manchmal so sehr, dass man vergisst, wie "Rachel", "Mr. Big" und "J. D." wirklich heißen. Neben Prominenten, die ihre Figur nicht loswerden, gibt es aber einen, der den Imagewechsel geschafft hat. Ein Überblick. Von Marion Neumann mehr...

Kinsotarts - 'Kill Your Darlings - Junge Wilde' Kurzkritiken zu den Kinostarts der Woche Verbunden und doch getrennt

Als Massenbewegungen noch Einigkeit erzeugten: Der Krimi "Kill Your Darlings" porträtiert den Gründungsmythos der amerikanischen Popkultur, doch "Disconnect" holt uns zurück in die neue Einsamkeit des digitalen Zeitalters. Dabei ist menschliche Zugewandtheit heilend, wie "Der Imker" zeigt. Für welche Filme sich der Kinobesuch lohnt - und für welche nicht. Von den SZ-Kinokritikern mehr...

"Dan - Mitten im Leben", dpa Neu im Kino: "Dan - Mitten im Leben" Witzige Ratschläge für den grausamen Alltag

Endlich ist Juliette Binoche wieder sinnlich und zauberhaft: Steve Carell als Kolumnist Dan hat ihre Zuneigung bitter nötig. Eine Romantikkomödie wie eine Kugel Stracciatella-Eis. Von Hans Schifferle mehr...

Date Night Im Kino: "Date Night" Meine Sprite und ich

Ein Kleinstadt-Ehepaar in der Unterwelt von Manhattan: Tina Fey und Steve Carell sind die lustigsten Amerikaner des Jahrzehnts, nur leider ist Date Night kein besonders lustiger Film. Von A. Kreye mehr...

Kinostarts - 'Resident Evil 5: Retribution ' Kurzkritiken zu den Kinostarts der Woche Kleines Glück, große Kunst und neuer Hass

Sophie Marceau, Milla Jovovich und Keira Knightley kommen diesen Donnerstag mit neuen Filmen in die Kinos. Außerdem ein Kinderfilm ohne Peinlichkeiten, ein Publikumshit aus Schweden, knallende Pistolen - und die ganz große Liebe. Rezensionen ausgewählter Filme von den SZ-Kritikern. mehr...

Themendienst Kino: Crazy, Stupid, Love "Crazy, Stupid, Love" im Kino Leben nach der Scheidung

Ein Mann geht durch das Single-Fegefeuer. Mit "Crazy, Stupid, Love" gelingt den beiden Regisseuren Ficarra und Requa eine skrupellose Liebes- und Diebesgeschichte, verrückt und bescheuert - also muss es Liebe sein. Von Fritz Göttler mehr...

Kino The Deep Blue Sea Kurzkritiken zu den Kinostarts der Woche Liebe in allen Aggregatzuständen

Knospend oder fast verblüht, voller Leidenschaft oder zart und zurückhaltend: In dieser Woche kommt eine Reihe vollkommen unterschiedlicher Liebesgeschichten in die Kinos. Und das ist noch lange nicht alles. Rezensionen ausgewählter Filme. Von den SZ-Kritikern. mehr...

Kinostarts - 'Wie beim ersten Mal' Zoom - die Kinopremiere Nachwürzen im Schlafzimmer

Wie kriegt man nach 31 Jahren wieder Schwung in eine Ehe? Meryl Streep und Tommy Lee Jones stellen sich im Kinofilm "Wie beim ersten Mal" dieser Herausforderung - schonungslos und echt. Besondere Hilfe erhalten sie dabei von einem Paartherapeuten, gespielt von Steve Carell. Eine Rezension im Video. Von Tobias Kniebe mehr...

Wie beim ersten Mal Streep Jones "Wie beim ersten Mal" im Kino Vom Aufwecken der Leidenschaft

Das reifere Kinopublikum wird gerade stark umworben, weil die Jungen ihre Filme nur noch im Internet sehen und die Älteren immer mehr werden. Die romantische Komödie "Wie beim ersten Mal" ist so ein Erwachsenenfilm: Meryl Streep und Tommy Lee Jones in einem Film über eingeschlafene Liebe und sexuelle Fantasien. Von Martina Knoben mehr...

Kino Im Gespräch: Paul Feig Im Gespräch: Paul Feig "Verzweiflung ist gut"

Nerds, Geeks und Freaks: Regisseur Paul Feig liebt Außenseiter, die sich gegen das System entschieden haben oder von ihm zurückgewiesen wurden. Trotzdem hat er mit seiner Komödie "Brautalarm" in den USA einen riesigen Erfolg gelandet. Ein Gespräch über Geschmacklosigkeit und Kontrollverlust. Interview: Anke Sterneborg mehr...

Anne Hathaway und Steve Carell in "Get Smart", Warner Bros. Neu im Kino: "Get smart" Würde, immer Würde!

Vom schusseligen Angestellten zum Superagenten: Maxwell Smart erhebt sich wieder aus der Welt der Büro-Witze, diesmal zusammen mit Anne Hathaway. Von Fritz Göttler mehr...

81. Oscar-Verleihung - Tina Fey Steve Martin US-Comedyschule: The Second City Das Haha-Harvard

Ob Blues Brothers, Mike Myers oder Tina Fey: Wer in den USA comedymäßig auch nur irgendetwas taugt, hat hier sein Spaßhandwerk gelernt. Ein Besuch in der Schule der Klassenclowns. Von Jan Füchtjohann mehr...