Neues Datenleck Zweite Enthüllungs-Welle trifft Luxemburg Juncker presser on Luxembourg leaks

Neue Konzerne, neue Helfer bei der Steuervermeidung - doch das Großherzogtum ist diesmal auf die Enthüllungen vorbereitet. Aber gilt das auch für Jean-Claude Juncker? Von Bastian Brinkmann und Bastian Obermayer mehr...

Niedrigsteuer-Länder SPD geißelt Steuerdumping in Europa

Exklusiv Die Sozialdemokraten werfen mehreren EU-Staaten Steuerdumping vor. Das geht aus einem Positionspapier hervor, das der "Süddeutschen Zeitung" vorliegt. Darin fordert die SPD einen EU-weiten Mindestsatz für Unternehmen. Auch für Finanzminister Schäuble hält das Papier eine unliebsame Überraschung bereit. Von Claus Hulverscheidt mehr...

Jean-Claude Juncker Luxemburg-Leaks Juncker nach den Luxemburg-Leaks Ruf nach Konsequenzen

Er hat Luxemburg zum Steuerparadies gemacht, das den EU-Partnern Einnahmen entzieht: Kann Jean-Claude Juncker nun Kommissionschef der EU bleiben? In Berlin und Brüssel wird debattiert - während der Betroffene selbst abgetaucht ist. Von Javier Cáceres und Cerstin Gammelin mehr...

Steuerdumping Warum die EU eine Union werden muss

Meinung Sie bieten Facebook, Apple und anderen großen Firmen lächerliche Steuersätze: Staaten wie Irland, Luxemburg und die Niederlande haben sich auf solche Lockaktionen spezialisiert. Doch bei diesem ruinösen Steuerwettbewerb verlieren alle Länder. Europas Regierungen sollten nicht auf ein Eingreifen der G 20 warten - sondern selbst Druck auf die meist kleineren Mitgliedsstaaten ausüben. Ein Kommentar von Alexander Hagelüken mehr...

Reaktionen auf Luxemburg-Leaks "Dieser Spuk muss so schnell wie möglich aufhören"

Der Druck auf Luxemburg nimmt zu: Wirtschaftminister Gabriel geht die Steuerpolitik des Großherzogtums scharf an. Und das Europäische Parlament droht Juncker mit einer offiziellen Anhörung. Von Cerstin Gammelin, Brüssel, und Claus Hulverscheidt, Berlin mehr...

European summit Luxemburgs Premier Xavier Bettel "Ich kann nicht meine Steuern erhöhen, weil es dem Nachbarland dann besser geht"

Luxemburgs Premier Xavier Bettel freut sich, wenn Konzerne wie Haribo in das Großherzogtum ziehen. Ein Steuerparadies sei sein Land aber nicht. Von Cerstin Gammelin mehr... Interview

Luxembourg Luxembourg City District Grund View to the archive national ANLux on Plateau de Sain Luxemburg-Leaks Ärger im Steuer-Märchenland

Die Luxemburger Behörden sind wohlwollend. Und eine ganze Heerschar findiger Berater steht bereit, um die Abgabenlast für Konzerne durch umstrittene Steuermodelle kleinzurechnen - nicht selten auf weniger als ein Prozent. Von Bastian Brinkmann, Christoph Giesen, Frederik Obermaier, Bastian Obermayer und Klaus Ott mehr... Analyse

Das Monheim-Phänomen - Jugend an der Macht Nordrhein-Westfalens Steuerparadiese Schuldenfrei im Speckgürtel

Sie schufen Anreize, damit sich Firmen ansiedeln, doch von Steuerdumping spricht niemand: Die Nachbargemeinden Monheim und Langenfeld sind beide schuldenfrei. Die einen sparten, die anderen hatten Glück. Von Sophie Crocoll mehr...

Pk SPD zum Rentenkonzept Finanzkrise in Zypern SPD sträubt sich gegen Rettungspaket

Exklusiv Zypern braucht Geld aus der EU - doch sieht es nicht so aus, als würde es dazu kommen. Bundeskanzlerin Merkel ist im Bundestag auf die Zustimmung der SPD angewiesen. Parteichef Gabriel lehnt das geplante Milliarden-Hilfspaket ab: "Ich kann mir nicht vorstellen, dass deutsche Steuerzahler zyprische Banken retten, deren Geschäftsmodell auf Beihilfe zum Steuerbetrug basiert." Von Cerstin Gammelin, Brüssel, und Claus Hulverscheidt, Berlin mehr...

Schuldenkrise in Europa Ratingagentur Moody's stuft Zypern herab

Ein maroder Bankensektor und wachsende Staatsschulden: Die Ratingagentur Moody's senkt die Bonitätsnote für Zypern um drei Stufen. Die Entscheidung fällt in eine Zeit hitziger Diskussionen um internationale Hilfen für das krisengeschüttelte Land. mehr...

Attacken auf Vorgänger Steinbrück: Schäuble während seiner Rede im Bundestag Finanzminister zur Euro-Krise Schäuble lehnt schnelle Zypern-Hilfe ab

Exklusiv "Wir sind noch lange nicht so weit": Finanzminister Wolfgang Schäuble sagt im SZ-Interview, Hilfen für Zypern seien keine ausgemachte Sache. Es sei unklar, wie wichtig der Staat überhaupt für die Euro-Zone sei. Für Deutschland schließt er ein Sparpaket im kommenden Jahr aus. mehr...

Euro-Hilfen Reiche Russen sollen für Zypern zahlen

Exklusiv Zypern braucht Geld, dringend. Ansonsten könnte, so die Befürchtung der Europäischen Zentralbank, die Euro-Krise wieder ausbrechen. Nun will man ausländische Investoren an einem Rettungsprogramm beteiligen. Die "elegante Lösung": Steuererhöhungen, die auch reiche Russen zahlen müssten. Von Claus Hulverscheidt, Berlin mehr...

Finanzkrise in Zypern Hilfspaket für Zypern Hilfspaket für Zypern Sparer unter Schock

Die Bankautomaten werden bestürmt, Überweisungen und Online-Banking sind nicht mehr möglich: Nach der Brüsseler Entscheidung, die zyprischen Bankkunden für die Rettung vor der Pleite zur Kasse zu bitten, reagieren die Bürger empört. Zyperns Präsident Anastasiades muss um die Zustimmung des Parlaments bangen - und verschiebt die Abstimmung auf Montag. mehr...

Finanzhilfe für Zypern in der Euro-Krise Hilfen für Zypern Wer profitiert, soll zahlen

Meinung Eine Regierung kann Bürger enteignen - und im Falle Zyperns ist es im Grundsatz sogar richtig. Die bisherigen Euro-Rettungspakete zeichneten sich dadurch aus, dass viele Mitverursacher der Krise ungeschoren davonkamen. Allerdings: So richtig eine Kostenbeteiligung der Großanleger ist, so klar ist auch, dass unschuldige Kleinsparer geschützt werden müssen. Ein Kommentar von Claus Hulverscheidt mehr...

Regierung in Nikosia unter Druck Deutsche Politiker lehnen Vorschläge aus Zypern ab

Die Zeit wird knapp. Die zyprische Regierung sucht nach Lösungen, um das Land vor der Pleite zu bewahren. Die Ideen aus Nikosia begeistern deutsche Politiker jedoch wenig, eine Zustimmung im Bundestag ist fraglich. mehr...

Offshore-Leaks Finanzministerium will bundesweite Steuerfahnder

Nach den Offshore-Leaks verspricht Staatssekretär Kampeter zu handeln: Das Bundesfinanzministerium fordert die Länder auf, einer bundesweiten Ermittlungsbehörde zuzustimmen. In Großbritannien gerät Premier Cameron unter Druck - denn viele Steueroasen nutzen britisches Recht. mehr...

Peer Steinbrück trifft EU-Sozialminister Jugendarbeitslosigkeit im Wahlkampf Aufstand im Tipi

Gibt's doch nicht: Schon wieder klaut die Kanzlerin den Genossen ein Wahlkampfthema. Erst die Mietpreisbremse, jetzt die Jugendarbeitslosigkeit. Gemeinsam mit den Gewerkschaften will die SPD dagegenhalten. Dass es nicht klappt, liegt auch an Merkels Gastfreundschaft. Von Michael König, Berlin mehr...

Sigmar Gabriel und Peer Steinbrück Gabriel und Steinbrück SPD-Spitze distanziert sich von Steuererhöhungen

Den Spitzensteuersatz hochschrauben, Kapitaleinkünfte stärker belasten - die SPD propagiert in ihrem Wahlprogramm höhere Abgaben. Nun deuten Parteichef Gabriel und Kanzlerkandidat Steinbrück an, dass es bei einer SPD-geführten Regierung doch Steuerentlastungen geben könnte. mehr...

SPD Holds 'Deutschland Fest' In Berlin Äußerungen von Gabriel und Steinbrück Verwirrung um Steuerpläne der SPD

Die SPD leitet die heiße Phase des Wahlkampfs ein. Die Parteispitze will härter gegen Steuerhinterziehung vorgehen. Sollten dadurch Mehreinnahmen anfallen, erwägen die Parteioberen geplante Steuererhöhungen für Gutverdiener zurückzunehmen. Das sorgt für Kritik aus der Bundesregierung und Unverständnis in der eigenen Partei. mehr...

SERBIA OUT Krise des Euro Europa ist noch zu retten

Kippt Portugal? Und was ist mit Spanien? Das Projekt EU wird auch dann nicht untergehen, wenn der Euro scheitert. Doch die Gemeinschaft muss die Integration vertiefen. Ein Gastbeitrag von Julian Nida-Rümelin mehr...

Klaus Ernst Linke-Parteichef Klaus Ernst im Gespräch "Arbeit wird so billig wie Dreck"

Europa muss neu erfunden, die Macht der Banken begrenzt und Kriegseinsätze der Bundeswehr unter allen Umständen verhindert werden: Vor dem Parteitag der Linken erläutert Parteichef Ernst im Gespräch mit sueddeutsche.de die Ziele seiner Partei und spricht über die Auswüchse des Kapitalismus, persönliche Fehler und den einen Punkt, in dem Angela Merkel recht hat. Interview: Daniel Brössler und Thorsten Denkler mehr...

Europäische Länder in der Schuldenkrise Ratingagentur über Euro-Bonds Ihr seid alle Griechenland

So hatten sich die Befürworter von Euro-Bonds das wohl nicht gedacht: Die Ratingagentur S&P kündigt an, sie würde gemeinsame europäische Staatsanleihen nach der Kreditwürdigkeit des schwächsten Mitgliedslandes bewerten. Eine Entlastung der Schuldenstaaten wäre damit deutlich schwieriger. Ein Ende des Streits, wie Europa die Schuldenkrise in den Griff bekommen kann, ist weiterhin nicht abzusehen. mehr...

Finanzkrise in Irland - Graffiti Europa in der Krise Mehr Gerechtigkeit, bitte!

Klar darf es Steuerwettbewerb in Europa geben. Nur: Wenn Länder wie Irland Firmen mit Mini-Tarifen anlocken und zugleich teils enorme Summen von der EU bekommen, dann ist etwas verkehrt. Ein Kommentar von Alexander Hagelüken mehr...

Schröder spricht für die EU-Erweiterung Schröder "Die Erweiterung wird uns nicht ärmer, sondern reicher machen"

Der Kanzler gab im Bundestag ganz den Staatsmann. Sprach von der europäischen Familie, in die die zehn neuen EU-Mitglieder nun zurückkehren. Gar vom Vermächtnis der Gründungsväter. Auch die Opposition freute sich über die Wiedervereinigung Europas. mehr...

Opel und Saab Die Arbeitnehmer wollen zusammenhalten

Die Betriebsräte von Saab und Opel planen, bei der unternehmensinternen Vergabe von künftigen Produktionen im US-Konzern General Motors solidarisch zu handeln. Von Von Harald Schwarz mehr...