TV-Satiriker Stephen Colbert Alles für Schwester Lulu Comedian Stephen Colbert Holds A Rally For Former GOP Candidate Herman Cain

Er thematisierte in seiner Show den Irrsinn des US-Wahlkampfs und wollte South Carolina als Senator vertreten: Stephen Colbert mischt sich gern ein. Nun macht der TV-Star Wahlkampf für seine Schwester Elizabeth. Ihr Gegner ist ein reuiger Ehebrecher. Von Matthias Kolb mehr... US-Blog

Comedian Stephen Colbert gestures during rally on the National Mall in Washington Kampagne von Stephen Colbert Satiriker will US-Senator werden

In seiner Show kommentiert er den Polit-Irrsinn, mit einer eigenen Lobbygruppe hat der US-Satiriker die absurden Regeln der Wahlkampffinanzierung offengelegt. Nun will Stephen Colbert mit der Hilfe seiner Fans in die Politik einsteigen. Sein Argument: Der Senat braucht dringend noch mehr weiße Männer. Von Matthias Kolb, Washington mehr... US-Wahlblog

Jon Stewart Letzte "Daily Show" mit Jon Stewart Guter Mann

Er war der gesunde Menschenverstand im täglichen Wahnsinn, 16 Jahre lang. Jetzt verlässt Jon Stewart die "Daily Show". Eine Hommage. Von Nikolaus Piper mehr... Porträt

Jon Stewart Abschied von der "Daily Show" Jon Stewarts Zen-Moment

Mit dem Abschied Jon Stewarts geht in der "Daily Show" eine Ära zu Ende. In seiner letzten Sendung setzen ihm Kollegen und Fans ein Denkmal. Von Carolin Gasteiger mehr...

Jon Stewart Comedy Central Daily Show Letzte "Daily Show" mit Jon Stewart "Bis dann, du Idiot!"

Mit seinem Abschied aus der "Daily Show" löst Jon Stewart schmerzliche Emotionen aus. Doch seine Fans dürfen hoffen: Der nächste Coup deutet sich an. Von Jürgen Schmieder mehr...

Stephen Colbert US-Comedian Stephen Colbert Ich! Will! Euer! Geld!

Selten war Satire politisch so brisant. Lobbyisten in den USA sind seit einem heiklen Urteil kaum noch Grenzen gesetzt - der berüchtigte Comedian Stephen Colbert interpretiert den Ausverkauf der Demokratie bitterböse: "Geld ist Redefreiheit", verkündet er. "Ich akzeptiere Visa, Mastercard und American Express." Von Moritz Koch mehr...

Dystopischer Roman Die letzte Welt

"California" heißt das Romandebüt der amerikanischen Schriftstellerin Edan Lepucki. Das Buch erzählt von einer gar nicht so unwahrscheinlichen postapokalyptischen Zukunft. Von Nicolas Freund mehr...

Youtube-Video Spaßziele

Die TV-Unterhalter Jan Böhmermann und Klaas Heufer-Umlauf kritisieren die kampagnenhafte Griechenland-Berichterstattung vieler deutscher Medien. Ihre Botschaft: "#stopbeingassholes". Von David Denk mehr...

Barack Obama, David Letterman "Late Show"-Abschied von Letterman Der letzte Erwachsene geht

33 Jahre. 6024 Sendungen. 16 Emmy Awards. David Letterman, der große Unterhalter und unfreiwillig die Stimme einer Generation, macht Schluss - und Platz für Nachfolger Stephen Colbert. Von Jürgen Schmieder mehr...

File photo of comedian Stephen Colbert at the Time 100 Gala in New York Letterman-Nachfolger Colbert trennt sich von Colbert

Der amerikanische Sender CBS hat einen Nachfolger für Late-Night-Talker David Letterman gefunden. Stephen Colbert wechselt von "Comedy Central" und übernimmt die "Late Show". Ist das wirklich eine gute Idee? Von Jürgen Schmieder mehr...

Stephen Colbert David Letterman Late-Night-Show CBS Comedy Central Late-Night-Show in den USA Colbert wird Nachfolger von Letterman

Vor einer Woche hat David Letterman erklärt, mit seiner Late-Night-Show aufzuhören. Nun hat der Fernsehsender CBS Stephen Colbert zum Nachfolger gekürt. mehr...

Jon Stewart Daily Show Jon Stewart macht Schluss

Aus, vorbei: Nach 16 Jahren hat Jon Stewart angekündigt, die legendäre "Daily Show" zu verlassen. Mit wem sollen wir jetzt die Absurdität der Welt in Grund und Boden lachen? Über den Mann, der die politische Satire der Gegenwart wie kein Zweiter prägte. Von Johannes Kuhn mehr...

Netzschau Phänomeme Netzschau Männer laufen scheinbar über Wasser

US-Komiker Stephen Colbert huldigt Mittelerde, Google+ zieht in Sachen Geschlechtsangaben an Facebook vorbei und selten sah ein zugefrorener See so schön aus. Die viralen Phänomeme von heute. mehr... Phänomeme-Blog

Jon Stewart verlässt die Daily Show Rückzug von der "Daily Show" Wie mir Jon Stewart die USA erklärte

Schrille Fox-News-Kommentatoren, überforderte Politiker, korrupte Lobbyisten: Jon Stewart arbeitete sich 16 Jahre lang an Amerika ab. Wer dieses absurde und großartige Land verstehen will, für den ist die "Daily Show" unverzichtbar. Von Matthias Kolb mehr...

71st Annual Golden Globe Awards - Show - Season 71 Nachfolge bei "The Daily Show" Der neue Jon Stewart muss eine Frau sein

Wer soll Jon Stewart als Moderator bei der "Daily Show" nachfolgen? Mögliche Kandidaten hat der Meister der Polit-Satire selbst ausgebildet. Für die richtige Entscheidung benötigt der Sender Mumm. Von Jürgen Schmieder mehr... Ausblick

Stephen Colbert US-Comedian Colbert entlarvt absurde Wahlregeln "Stimmt für den Kandidaten mit dem C im Namen"

Stephen Colbert mischt den US-Wahlkampf gerade mächtig auf. Der TV-Satiriker macht sich selbst zum Kandidaten, holt sich den bissigen Jon Stewart an seine Seite - und führt mit einer virtuos inzenierten Kampagne den Amerikanern vor, wie absurd viele Wahlkampfregelungen sind. Der lange ausgeschiedene Herman Cain spielt dabei eine wichtige Rolle. Von Matthias Kolb, Washington mehr...

Stephen Colbert - Colbert Report US-Fernsehen Warum die "Heute Show" neidisch nach Amerika blickt

Comedians und Politiker in den USA bauen auf Snapstream: Die Software kann TV-Sendungen nach Schlagwörtern durchsuchen. Oliver Welke und Stefan Raab können davon nur träumen. Von Hakan Tanriverdi mehr...

Hillary Clinton Visits Oakland Hospital To Launch Parents And Kids Reading And Singing Initiative Ex-Ministerin über US-Außenpolitik Clintons vertracktes Problem mit dem Präsidenten

Obamas Zögern sei ein Faktor für den Erfolg der IS-Dschihadisten in Syrien, sagt Hillary Clinton. Die Ex-Außenministerin blickt auf die Wahl 2016 und setzt sich von ihrem früheren Chef ab. Doch einen wichtigen Punkt übersieht sie. Von Matthias Kolb mehr... US-Blog

Jon Hamm als Don Draper und Jessica Pare als Megan Draper in einer Szene von Mad Men Primetime Emmy Awards 2014 Verpasste Preise als Auszeichnung

Zum siebten Mal in Folge ist Jon Hamm für einen Emmy nominiert - wahrscheinlich wird er die Auszeichnung als bester Hauptdarsteller in einer Drama-Serie zum siebten Mal in Folge nicht bekommen. Das ist nicht schlimm, im Gegenteil: Es spricht für die Qualität des derzeitigen Fernsehens. Von Jürgen Schmieder mehr...

Movits! Movits! im Ampere Oldschool aus dem sozialistischen Schweden

Als hätte Frank Sinatra gerappt. Auf Schwedisch. Die skandinavische Band "Movits!" bringt eine wilde Mischung aus HipHop und mitreißendem Swing ins Münchner Ampere. Das könnte richtig gut sein - wenn da nicht ständig dieses Augenzwinkern wäre. Von Matthias Huber mehr...

Jimmy Fallon, Stephen Colbert Erste "Tonight Show" mit Jimmy Fallon Evolution des Humors

Jimmy Fallon hat seine erste "Tonight Show" moderiert. Schon jetzt ist klar: Es wird einen Paradigmenwechsel im amerikanischen Humor geben. Zur Premiere kamen zahlreiche Prominente, es gab sehr witzige Momente - und New York. Von Jürgen Schmieder, Los Angeles mehr...

David Letterman Late-Night-Talker David Letterman Late-Night-Talker David Letterman "Es war großartig"

Nach Leno nun also Letterman: Kommendes Jahr will der 66-jährige Late-Night-Talker in Rente gehen. Für das Genre eine tiefe Zäsur. Als möglicher Nachfolger ist ein Darsteller aus "How I Met Your Mother" im Gespräch. Von Matthias Kohlmaier mehr...

Tom Cruise Visits 'Late Night With Jimmy Fallon' US-Late-Night-Shows im Wandel Guten Morgen statt gute Nacht

Fallon für Leno, Colbert für Letterman und von Sonntag an noch John Oliver - diese Personalwechsel stehen für einen Wandel der amerikanischen Late-Night-Shows. Sie wollen nicht mehr nur einen Abend lang unterhalten, sondern noch am nächsten Tag Gesprächsstoff sein. Von Jürgen Schmieder mehr...

Key Speakers At The Milken Institute Global Conference US-Fernsehchef Moonves Magier im goldenen Zeitalter

Leslie Moonves ist der bestbezahlte Angestellte in der amerikanischen Unterhaltungsindustrie - und verdient fast 70 Millionen Dollar. Vor allem dank beliebter Serien. Manche nennen den CBS-Chef einen Magier - und fragen trotzdem, ob das astronomische Gehalt gerechtfertigt ist. Von Jürgen Schmieder mehr...

Mark Sanford, South Carolina, USA, Ehebruch, Republikaner Skandal-Politiker Sanford gewinnt Nachwahl Mit Pappfigur zum Überraschungssieg

"Gottes Gnade hat mich gerettet": Mark Sanford war als Ehebrecher überführt und politisch am Ende. Nun ist dem Republikaner aus South Carolina die Rückkehr ins Repräsentantenhaus gelungen. Dabei half ihm neben den Vorurteilen gegen seine Herausforderin Elizabeth Colbert Busch auch eine Pappfigur. Von Matthias Kolb mehr... US-Blog