Umgang mit Pegida Der sächsische Irrweg Stanislaw Tillich

Die islamkritische Pegida-Bewegung findet ihre Anhänger vor allem in Sachsen. Wirft man einen Blick auf die Regierungsverhältnisse im Freistaat, überrascht das wenig. Auch Ministerpräsident Stanislaw Tillich trägt seinen Teil dazu bei. Von Ulrike Nimz mehr... Analyse

Demo islamkritische Bewegung Pegida Tillich-Äußerung zum Islam Gehört Sachsen zu Deutschland?

Ministerpräsident Tillich hat verkündet, dass der Islam nicht zu Sachsen gehöre. Der baden-württembergische Ministerpräsident Winfried Kretschmann sieht das anders. Eine Föderalismus-Posse. Von Heribert Prantl mehr... Kommentar

Pegida-Demo in Dresden Dresden Widerstand gegen Pegida stärker als erwartet

1500 Beteiligte hatten die Veranstalter der Anti-Pegida-Demonstration in Dresden angemeldet - es kamen 5000. Auf Seiten der Islamkritiker gingen erstmals wieder weniger Menschen auf die Straße. mehr...

People hold a banner at rally to protest against the movement of Patriotic Europeans Against the Islamisation of the West (PEGIDA) in front of the Frauenkirche church in Dresden Video
Aktionen gegen Pegida Zehntausende Dresdner feiern für mehr Toleranz

Herbert Grönemeyer ist da, der Sänger von BAP auch und dazu bis zu 30 000 Zuhörer. Die Dresdner versammeln sich, um gemeinsam mit Künstlern für Weltoffenheit einzustehen. Doch unter ihnen sind auch Pegida-Anhänger - und der Angriff auf einen Asylbewerber drückt die Stimmung. mehr...

Pegida Holds First March In Leipzig Proteste von Legida-Anhängern und -Gegnern Leipzig rechnet mit Zehntausenden Demonstranten

In Dresden durfte Pegida wegen Anschlagsdrohungen nicht demonstrieren. Nun mobilisiert die islamkritische Bewegung in Leipzig. Bei den heutigen Legida-Protesten und Gegendemonstrationen erwarten die Behörden bis zu 100 000 Teilnehmer. mehr...

Stanislaw Tillich Debatte um Islam Ostdeutsche Ministerpräsidenten fordern mehr Zuwanderung

Die Ministerpräsidenten Tillich, Ramelow und Haseloff sprechen sich für mehr Zuwanderung in den Osten Deutschlands aus. Deswegen soll der Islam aber noch lange nicht zu Deutschland gehören. mehr...

Rund 35 000 Menschen haben am Samstag 10 01 2015 in Dresden für Weltoffenheit und Toleranz demonst Demonstration in Dresden 35 000 gegen Pegida und für Mitmenschlichkeit

"Wir lassen uns vom Hass nicht spalten": Sachsens Regierung ruft zu einer Kundgebung für Mitmenschlichkeit auf - und 35 000 Menschen kommen. Sie setzen ein Zeichen gegen Pegida-Bewegung, die am Montag wieder demonstrieren will. Ministerpräsident Tillich wird ausgebuht. Von Ulrike Nimz mehr...

Dresden Asylbewerber mit Messerstichen getötet

Ein junger Asylbewerber wird in einer Wohnsiedlung in Dresden tot aufgefunden. Die Polizei zögert zunächst, den Fall als Tötungsdelikt zu bewerten. Im Netz spekulieren einige bereits über mögliche Täter. Andere lassen ihrem Hass freien Lauf. Von Manuel Stark mehr...

Stanislaw Tillich, dpa CDU: Stanislaw Tillich Sächsisches Staatsverständnis

Die CDU in Dresden hält ihr Sponsoring nicht für anstößig. Auch Ministerpräsident Stanislaw Tillich vermischt gerne Partei- und Staatsinteressen. Von Christiane Kohl mehr...

Stanislaw Tillich Stanislaw Tillich Zurückhaltend, souverän, loyal

Sachsens Finanzminister Stanislaw Tillich soll neuer Ministerpräsident werden. Der 49-Jährige gehört der slawischen Minderheit der Sorben an, gilt als zurückhaltend und loyal - selbst Kurt Biedenkopf schätzt ihn. mehr...

Stanislaw Tillich cdu Sachsen Ministerpräsident AP Interview mit Stanislaw Tillich "Wir können nicht alle Probleme sozialisieren"

Sachsens Ministerpräsident Tillich übt harsche Kritik an den Banken - er sieht nur begrenzte Steuerungsmöglichkeiten des Staates. Interview: S. Braun und C. Hulverscheidt mehr...

Bildungsrepublik Deutschland Die Länder tun zu wenig

Bildung habe "oberste Priorität", hieß es, konkrete Ziele wurden formuliert - und innerhalb der gesetzen Frist bei Weitem nicht erreicht. Die Hauptverantwortlichen lassen sich bei näherem Hinsehen leicht ausmachen. Von Roland Preuß mehr... Kommentar

German Interior Minister de Maiziere addresses the CDU party convention in Cologne Streit um Anti-Islam-Kundgebungen De Maizière zeigt Verständnis für "Pegida"-Demonstranten

Als "Neonazis in Nadelstreifen" sieht NRW-Innenminister Jäger die "Pegida"-Demonstranten. Bundesinnenminister de Maizière widerspricht: Man müsse die Sorgen einiger Teilnehmer ernst nehmen. mehr...

Forderung von SPD und Grünen Soli auch für den Westen

Aus dem Aufbau Ost soll ein Aufbau Ost-West werden: SPD und Grüne sind sich einig, dass der Solidaritätszuschlag nicht ersatzlos wegfallen, sondern dass die Einnahmen auch dem Westen zukommen sollen. Bei der Union stößt das Modell auf Skepsis. mehr...

Bernd Lucke Reaktionen auf Demos AfD-Spitze stellt sich hinter "Pegida"

Die Demonstrationen seien "gut und richtig" gewesen: Der Vorsitzende der AfD Lucke und die Parteispitze stellen sich hinter das rechte Bündnis "Pegida". Von Jan Bielicki und Jens Schneider mehr...

Stanislaw Tillich Proteste von Islamkritikern Tillich wirbt für Dialog mit "Pegida"-Demonstranten

"Verständnis für Bürger, die sich Sorgen machen": Sachsens Ministerpräsident Tillich spricht sich in einem Zeitungsinterview für mehr Aufklärung über Asylsuchende aus. Harsche Kritik übt er an der Rolle der AfD bei den "Pegida"-Protesten. mehr...

Landtagswahlen in Sachsen - Tillich Sachsens Ministerpräsident Tillich vor der Wahl Das Lächeln des Fuchses

Stanislaw Tillich ist Sachsens oberster Verwalter. Nach der Landtagswahl am Sonntag wird er wohl Ministerpräsident bleiben. Die Frage, die sich stellen müsste, ist: Reicht das? Von Cornelius Pollmer mehr...

Wahl in Sachsen NPD fliegt aus dem Landtag

Die NPD hat den Wiedereinzug in den Sächsischen Landtag um wenige Stimmen verfehlt. Auch die FDP ist raus - damit ist die letzte schwarz-gelbe Regierungskoalition zu Ende. Jetzt braucht die CDU einen Partner. Die AfD wird es nicht sein, so Ministerpräsident Stanislaw Tillich. mehr...

Landtagswahl in Sachsen - FDP Landtagswahlen im Osten Nur eine Träne für die FDP

Kommt nach dem "tot" ein "töter"? Die FDP könnte demnächst beweisen, dass sich der Exitus zumindest auf politischer Ebene noch steigern lässt. Nämlich dann, wenn in Sachsen die letzte schwarz-gelbe Koalition zu Ende geht. Die AfD freut sich auf die frei werdenden Sitze. Kommentar von Heribert Prantl mehr... Meinung

Landtagswahl in Sachsen - FDP Landtagswahl in Sachsen FDP erwartet Regen

Vor einem Jahr ist die FDP aus dem Bundestag geflogen, seitdem wartet die Partei auf den Neuanfang. Nun droht bei der Landtagswahl in Sachsen am Sonntag eine erneute Niederlage. Parteichef Zastrow verfolgt dort trotzdem seinen Kurs als Wirtschaftsliberaler alten Stils. Von Stefan Braun und Cornelius Pollmer mehr...

Landtagswahl in Sachsen Landtagswahl in Sachsen CDU sucht nach einem neuen Partner

Als "Bayern des Ostens" wird Sachsen mittlerweile gehandelt. Da ist etwas dran. Viele Sachsen, gerade im ländlichen Raum, betrachten die CDU als Schutzheilige des wirtschaftlichen Aufstieges. Doch mit wem könnte die Partei nach der Landtagswahl koalieren? Von Cornelius Pollmer mehr... Fragen und Antworten

Landtagswahl in Sachsen Wahlbeteiligung geringer als 2009

In Sachsen stimmen die Menschen über einen neuen Landtag ab. Doch bisher haben nur 33 Prozent der Wahlberechtigten ihr Kreuz gemacht - einer Partei könnte das nutzen. mehr...

EU-Agrarreform - Rapsfeld Landtagswahlen in Ostdeutschland Schnelle Autos, lahme Wirtschaft

Sachsen gilt als "Silicon Saxony", Brandenburgs Arbeitslosigkeit schrumpft, Thüringen rühmt sich als "grün". Die Wahlländer im Osten erleben einen Aufschwung und hinken doch den alten Bundesländern hinterher. Von Steffen Uhlmann mehr... Analyse

Starke AfD in Sachsen Warnruf für die CDU

Die Strategie der CDU-Spitze, die AfD durch Ignorieren kleinzuhalten, ist grandios gescheitert. So recht zugeben will das noch niemand aus der CDU-Spitze. Aber ein neuer Ton ist doch erkennbar. Von Robert Roßmann mehr...